Definierte Bauchmuskeln: Mythen und Wahrheiten

Viele Menschen wünschen sich perfekt definierte Bauchmuskeln und träumen von einem Waschbrettbauch. Aus diesem Grund kursieren zahlreiche Informationen und Tipps, wie sich dieses Ziel realisieren lässt. Allerdings solltest du vorsichtig sein, denn nicht alle Empfehlungen entsprechen der Wahrheit. Und manche können sogar gesundheitsschädlich sein.
Definierte Bauchmuskeln: Mythen und Wahrheiten

Letzte Aktualisierung: 10 Februar, 2021

Viele Menschen wünschen sich einen flachen Bauch und perfekt definierte Bauchmuskeln und unternehmen alles, um dieses Ziel zu realisieren. Allerdings kursieren über dieses Thema auch zahlreiche Informationen, die nicht der Wahrheit entsprechen. Daher wollen wir dir in unserem heutigen Artikel sagen, welche Behauptungen wahr sind und welche nicht.

Es besteht kein Zweifel, dass perfekt definierte Bauchmuskeln sehr attraktiv sind. Neben dem ästhetischen Aspekt ist es zudem auch sehr gesund, wenn du eine starke Muskulatur und kein überflüssiges Bauchfett hast.

Daher werden auch zahlreiche unterschiedliche Methoden empfohlen, wie du einen Waschbrettbauch bekommen kannst. Allerdings solltest du wissen, dass einige dieser Empfehlungen nichts weiter als Mythen sind.

Definierte Bauchmuskeln: Was ist Mythos und was entspricht der Wahrheit?

Das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache DWDS definiert Mythos als “mündliche oder auch schriftliche, sagenhafte Überlieferung der Vorstellungen eines Volkes aus seiner Vorzeit, besonders über die Welt, Götter und Menschen" und als “meist glorifizierende und oft kultisch verbrämte Legende zur Deutung historischer Erscheinungen". In einem weiteren Sinn bezeichnet ein Mythos auch einfach nur eine falsche Vorstellung oder eine unwahre Behauptung.

Wahrscheinlich hast du auch schon von den Vorzügen unzähliger Produkte, Maschinen, Tricks und Tipps gehört und gelesen, die dir alle definierte Bauchmuskeln versprechen. Aber tatsächlich kursieren viele Lügen, die so populär wurden, als ob sie der Wahrheit entsprächen.

Daher möchten wir die heute die Mythen und Wahrheiten über definierte Bauchmuskeln aufzeigen, damit du nicht länger deine Zeit verschwendest oder im schlimmsten Fall deine Gesundheit gefährdest.

Der erste Mythos: Du musst Hunderte Sit-ups durchführen

Dies ist einer der häufigsten Mythen. Viele glauben immer noch, dass du täglich unzählige Sit-ups durchführen musst, um einen flachen und straffen Bauch zu bekommen. Aber die Wahrheit ist, dass diese Übungen nicht so wichtig sind, wie viele Menschen glauben.

Jeder Mensch hat Bauchmuskeln und wenn sie nicht sichtbar sind, liegt das an der Fettschicht, von der sie überzogen sind. Um dieses Fett loszuwerden, musst du Cardio-Training durchführen. Auf diese Weise werden deine Muskeln allmählich sichtbar.

Aber nur weil Sit-ups nicht so wichtig sind, wie du vielleicht glaubst, bedeutet das natürlich auch nicht, dass du sie völlig aus deiner Routine streichen solltest. Wir möchten dir hiermit lediglich erklären, dass du dich stattdessen stärker auf Cardio fokussieren und nicht dein gesamtes Training ausschließlich mit Sit-ups verbringen solltest.

Definierte Bauchmuskeln - Frau zeigt ihren Bauch

Ein weiterer Irrtum in Bezug auf definierte Bauchmuskeln: Training ist wichtiger als die Ernährung

Viele Menschen glauben, dass ihr Workout eine schlechte Ernährung wettmachen würde. Allerdings ist dies ein ziemlich bedenklicher Mythos. Selbst wenn du jeden Tag exzessiv trainierst, wirst du keinen flachen Bauch bekommen, wenn du dich nicht gleichzeitig auch ausgewogen und gesund ernährst.

Daher ist es sehr wichtig, dass du einen auf die Bedürfnisse deines Körpers abgestimmten Ernährungsplan befolgst. Mit anderen Worten, du musst deinen Körper mit allen Nährstoffen versorgen, die er benötigt. Darüber hinaus solltest du so weit irgend möglich auf Fast Food und übermäßiges Essen verzichten.

Definierte Bauchmuskeln in nur fünf Minuten – das genügt leider nicht

Auch das berühmte Fünf-Minuten-Workout für die Bauchmuskulatur garantiert nicht, dass du definierte Bauchmuskeln bekommst. Obwohl dieses Training deine Muskeln festigt, wirst du dadurch nicht in kürzester Zeit einen flachen und perfekten Waschbrettbauch bekommen.

Wenn du definierte Bauchmuskeln bekommen möchtest, dann musst du Fett verlieren und keine kurzen Bauchroutinen durchführen, weil sie deine Muskulatur nicht sichtbar machen werden. Darüber hinaus ist es wesentlich effektiver, für zehn Minuten Seil zu springen als ein zehnminütiges Bauch-Workout durchzuführen.

Die Maschinen für definierte Bauchmuskeln sind ebenfalls ein Mythos

Das Band, das um deinen Bauch vibriert, die Maschine, mit der du Crunches machen kannst oder jenes Band, mit dem du angeblich schneller Fett verbrennen wirst… Wenn du definierte Bauchmuskeln bekommen möchtest, sind all diese Maschinen und vermeintlichen Hilfsmittel überhaupt nicht erforderlich, um dein Ziel zu erreichen.

Im Gegenteil, wenn du auf die Werbeversprechen für solche Hilfsmittel und Maschinen hereinfällst, die dir ein einfacheres Bauchtraining garantieren, verschwendest du lediglich dein Geld. Denn die Werbung lässt dich glauben, dass du diese Accessoires unbedingt benötigst, wenn du einen perfekten Körper haben möchtest. Aber in Wahrheit ist regelmäßiges Training und gesunde Ernährung alles, was dazu erforderlich ist.

Jeden Tag dieselbe Routine: Crunches

Die Definition von Muskeln braucht Zeit. Es gibt Empfehlungen, die besagen, dass du jeden Tag Crunches durchführen musst, wenn du definierte Bauchmuskeln haben möchtest. Aber diese Behauptung ist nicht nur unwahr, sondern kann sogar gefährlich sein. Denn wenn du täglich dieselbe Bauchübung (Crunches) durchführst, kann dies negative Auswirkungen auf deine Wirbelsäule haben.

Definierte Bauchmuskeln - Frauen beim Training

Deine Bauchmuskeln sind wie deine restlichen Muskeln, daher solltest du sie genauso trainieren. Wenn du deine Beine trainierst, dann wiederholst du dabei auch nicht permanent nur eine einzige Übung. Wenn du das tun würdest, würdest du lediglich die betroffenen Muskeln übermäßig erschöpfen. Genauso verhält sich das auch mit deinen Bauchmuskeln.

Die beste Empfehlung lautet daher, dass du unterschiedliche Übungen durchführen solltest. Auf diese Weise werden deine Bauchmuskeln oder andere Körperbereiche nicht einseitig belastet. Darüber hinaus solltest du deinen Bauchmuskeln zwischen den Trainingseinheiten ausreichend Erholung und Zeit zur Regeneration gönnen.

Kurz zusammengefasst: Es ist besser, dass du dich ausreichend informierst, um deine Gesundheit nicht zu gefährden und um unnötige körperliche oder finanzielle Anstrengungen zu vermeiden. Wenn du dir definierte Bauchmuskeln wünschst, solltest du daher genau hinsehen und diese Mythen aus deinem Kopf streichen, denn sie verzögern oder behindern lediglich deine Anstrengungen.

Es könnte dich interessieren ...
Trainiere deinen Bauch mit dem Pyramidentraining
Fit peopleRead it in Fit people
Trainiere deinen Bauch mit dem Pyramidentraining

Das Pyramidentraining ist eine großartige Möglichkeit, deine Traumfigur zu bekommen. Lies diesen Artikel um herauszufinden, wie das funktioniert.



  • Richardson, C. A., Snijders, C. J., Hides, J. A., Damen, L., Pas, M. S., & Storm, J. (2002). The relation between the transversus abdominis muscles, sacroiliac joint mechanics, and low back pain. Spine27(4), 399–405. https://doi.org/10.1097/00007632-200202150-00015
  • Miguelsanz, J. P., Parra, W. C., Moreiras, G. V., & Garaulet, M. (2010). Distribución regional de la grasa corporal. Uso de técnicas de imagen como herramienta de diagnóstico nutricional. Nutricion Hospitalaria. https://doi.org/10.3305/nh.2010.25.2.4406
  • Norris, C. M. (1993). Abdominal muscle training in sport. British Journal of Sports Medicine27(1), 19–27. https://doi.org/10.1136/bjsm.27.1.19
  • Vispute, S. S., Smith, J. D., Lecheminant, J. D., & Hurley, K. S. (2011). The effect of abdominal exercise on abdominal fat. Journal of Strength and Conditioning Research25(9), 2559–2564. https://doi.org/10.1519/JSC.0b013e3181fb4a46
  • Irving, B. A., Davis, C. K., Brock, D. W., Weltman, J. Y., Swift, D., Barrett, E. J., … Weltman, A. (2008). Effect of exercise training intensity on abdominal visceral fat and body composition. Medicine and Science in Sports and Exercise40(11), 1863–1872. https://doi.org/10.1249/MSS.0b013e3181801d40