Schlanke Oberschenkel in kurzer Zeit: So schaffst du es!

Hier findest du effektive Tipps, wie du in kurzer Zeit schlanke Oberschenkel bekommen kannst. Es ist ganz einfach, überzeuge dich selbst!
Schlanke Oberschenkel in kurzer Zeit: So schaffst du es!

Letzte Aktualisierung: 16. Januar 2021

Schlanke Oberschenkel ist eines der Ziele vieler Menschen, wenn das schöne Wetter kommt. Die Temperaturen steigen und Röcke und Shorts erobern unseren Kleiderschrank. Doch stattdessen entscheidet man sich oft für andere Kleidung, um die Beine zu verstecken.

Um diesen Komplex ein für alle Mal loszuwerden, geben wir dir einige Tipps, um schnell schlanke Oberschenkel zu bekommen. Außerdem erklären wir, wie du deine Ernährung anpassen musst, um die Ergebnisse so schnell wie möglich zu erzielen.

Wenn du diese Tipps gleich in die Tat umsetzt, bekommst du schlanke Oberschenkel und wirst dich selbst auch wohler fühlen.

5 Schlüssel für schlanke Oberschenkel

1. Gehen, eine unverzichtbare Übung

Wenn du ein bewegungsarmes Leben führst, fühlst du dich vielleicht noch nicht bereit, mit dem Training zu beginnen.

In diesem Fall kannst du den Beginn der Übungen, die wir im Anschluss vorschlagen, um ein paar Tage verschieben und einfach mit dem Laufen beginnen. Am besten ist eine Stunde täglich, mit mittlerem oder schnellem Tempo.

Wenn du diesen Vorsatz fasst, wirst du es mit Sicherheit auch schaffen, jeden Tag eine Stunde zügig zu laufen, ohne großen Aufwand zu betreiben.

Es genügt, wenn du das Auto nur dann benutzt, wenn es wirklich nötig ist, und deine Tagesroutine ein wenig änderst. Zur Arbeit oder zum nächsten Supermarkt zu laufen sind nur einige der Möglichkeiten.

2. Kniebeuge, ein wichtiger Teil der Routine

Die Kniebeuge ist eine der Übungen, die jeder kennt. Sie ist zwar recht anspruchsvoll, aber die Mühe lohnt sich, denn die Ergebnisse sind schon nach kurzer Zeit erkennbar.

Du kannst mit eine Serie von 20 Kniebeugen beginnen und 30 Sekunden Pause machen. Mit zunehmender Ausdauer kannst du dann längere Serien durchführen.

Schlanke Oberschenkel mit Kniebeugen

Denke daran, sie richtig auszuführen, um Rückenprobleme zu vermeiden. Stelle deine Beine etwa hüftbreit auseinander. Dann beugst du leicht die Knie und hältst den Rücken gerade.

3. Mit Flossen schwimmen

Schwimmen ist ein sehr kompletter Sport, da alle Körpermuskeln beansprucht werden. Darüber hinaus gehören die Oberschenkel zu den Körperteilen, die beim Schwimmen besonders intensiv eingesetzt werden, da sie für den Schub und die Vorwärtsbewegung im Wasser unerlässlich sind.

Ein Tipp: Verwende Flossen beim Schwimmen, damit die Anstrengung noch größer wird. Und das Beste daran ist, dass du dank der Flossen nicht merken wirst, wie intensiv du trainierst, weil du mit ihnen auch schneller schwimmst.

Einer der großen Vorteile des Schwimmens ist, dass du deine Muskeln permanent trainierst. Auch wenn du nicht schwimmst, müssen sich deine Oberschenkel bewegen, um dich über Wasser zu halten. Falls du immer noch nicht überzeugt bist, hier sind eine Reihe von Gründen, warum du schwimmen solltest.

4. Radfahren für schlanke Oberschenkel

Fahrradfahren ist eine der vergnüglichsten Aktivitäten, die man unternehmen kann. Während du deinen Körper trainierst, kannst du gleichzeitig die Natur genießen und dich vom Stress befreien, der sich während der Woche angestaut hat.

Beim Radfahren werden deine Oberschenkel besonders intensiv gefordert. Daher ist diese Sportart auch sehr empfehlenswert, wenn du schlanke Oberschenkel haben möchtest.

Wenn du nicht gewohnt bist, Fahrrad zu fahren, beginne zunächst mit kurzen und flachen Strecken. Nach einigen Wochen kannst du dann die absolvierten Kilometer erhöhen und Steigungen in Angriff nehmen.

Mit dem Fahrrad in der Natur

Die Bedeutung der Ernährung für schlanke Oberschenkel

Ernährung und Sport gehen Hand in Hand; wenn du eines von beiden vernachlässigst, wirst du unmöglich die Ziele erreichen, die du dir gesetzt hast. Deshalb musst du auch deine Ernährung umstellen, wenn du schlanke Oberschenkel haben möchtest.

Es ist sogar sehr wahrscheinlich, dass deine Ernährung bis zu einem gewissen Grad für deine zu kräftigen Oberschenkel verantwortlich ist. Mindestens zwei Liter Wasser täglich zu trinken ist eine der ersten Änderungen, die du vornehmen musst.

Auf diese Weise werden Giftstoffe ausgeschieden und das Muskelgewebe gestärkt. Wie du dir vermutlich schon denken kannst, solltest du auf den Konsum kohlensäurehaltiger Getränke und Alkohol verzichten..

In Bezug auf die Ernährung ist es wichtig, dass du dich abwechslungsreich, ausgewogen und gesund ernährst. Aber du musst keine Diät machen.  Es genügt, wenn du weniger fettreiche Lebensmittel zu dir nimmst, denn diese sind nicht hilfreich, wenn du schlanke Oberschenkel haben möchtest. Gleichzeitig solltest du deinen Verzehr von Obst und Gemüse auf fünf Portionen täglich erhöhen.

Es könnte dich interessieren ...
Hast du Schmerzen beim Dehnen?
Fit peopleLies auch diesen Artikel bei Fit people
Hast du Schmerzen beim Dehnen?

Das Dehnen vor und nach einem Training ist unerlässlich - aber du solltest keine Schmerzen beim Dehnen spüren, sondern nur die Spannung in deinen M...