Durch Cardiotraining kannst du verschiedene Probleme reduzieren oder beseitigen

13 Oktober, 2020
In Bezug auf die verschiedenen Routinen, die wir im Fitnessstudio durchführen, ist es wichtig zu wissen, wofür genau jede Übung gedacht ist. In unserem heutigen Artikel werden wir genauer darauf eingehen, was die Cardio-Disziplin für uns und unseren Körper tun kann.  

Aerobes Training wirkt sich positiv auf unsere Gesundheit aus und die Empfehlung lautet, dass du es mindestens dreimal pro Woche ausüben solltest. Wenn du nicht genau weißt, wie du durch Cardiotraining profitierst und welche gesundheitlichen Vorteile es dir bietet, dann lies einfach weiter, wir werden es dir nachfolgend erklären.

Durch Cardiotraining kannst du Gewicht verlieren

Dies ist einer der Hauptvorteile von Herz-Kreislauf-Übungen. Durch Cardiotraining kannst du leichter Gewicht verlieren, da diese Routine in nur einer Sitzung eine große Menge an Kalorien verbrennt. Allerdings musst du natürlich mehrmals pro Woche und in einem energetischen Tempo trainieren, um dieses Ziel zu erreichen.

Durch Cardiotraining mehr Fett verbrennen

Fett ist der Treibstoff, der uns für unsere täglichen Aktivitäten zur Verfügung steht. Wenn wir jedoch mehr Fett aufnehmen als wir verbrennen, wird es sich in deinem Körper ansammeln. Dies geschieht hauptsächlich an der Problemzone Bauch.

Durch regelmäßiges Cardiotraining kannst du deine Fettreserven abbauen, da dieses Training sehr intensiv ist. Wenn du abnehmen möchtest, ist Cardiotraining daher unerlässlich.

Herz-Kreislauf-Training senkt deinen Cholesterinspiegel

Ein weiterer Vorteil des Cardiotrainings ist der, dass es die Herz-Kreislauf-Gesundheit im Allgemeinen verbessert. Daher kannst du durch Cardiotraining deinen Triglyceridspiegel und das „schlechte“ Cholesterin in deinem Blut senken. Und nicht nur das. Darüber hinaus kannst du auch deinen Blutzucker und deinen Blutdruck senken.

Dies liegt daran, dass unser Herz schneller schlagen muss, um die Übung durchzuführen. Daher muss der Körper auch mehr Blut durch unseren Körper pumpen. Gleichzeitig müssen unsere Lungen mehr Sauerstoff einatmen, was unseren Organen hilft, ihre Funktionen zu erfüllen.

Obwohl dies für den Körper etwas „stressig“ erscheinen mag, ist die Wahrheit die, dass es sich um einen positiven Prozess handelt. Die richtige Sauerstoffversorgung unseres Blutes verringert die Wahrscheinlichkeit, dass wir Herzinfarkte erleiden werden und erhöht gleichzeitig die physische Widerstandsfähigkeit, die für jede Art von Übung oder Aktivität erforderlich ist. Durch regelmäßiges Cardiotraining reduziert sich das an den Arterienwänden angesammelte Fett. Darüber hinaus werden die Arterien dadurch auch elastischer und gesünder.

Stress abbauen durch Cardiotraining

Stress abbauen durch Cardiotraining

Einer der Hauptvorteile des Cardiotrainings ist zweifelsohne der, dass es unsere Stimmung in nur wenigen Minuten verbessert. Wenn wir dieser Art von körperlicher Betätigung nachgehen, setzt unser Körper mehrere Hormone frei, unter anderem Endorphine, die auch als Glückshormone bezeichnet werden.

Aus diesem Grund fühlen wir uns nach Abschluss der Routine müde, aber gleichzeitig glücklich und zufrieden. Es kann uns sogar helfen, unseren Geist zu klären und Lösungen für unsere täglichen Probleme zu finden.

Wann immer wir traurig, depressiv, gestresst, nervös oder ängstlich sind, ist Cardiotraining unsere beste Option! Dabei spielt es keine Rolle, ob du dich für das Radfahren, Laufen im Park oder Schwimmen entscheidest. Und wenn du das Training zusätzlich mit Musik durchführst, wie dies in einem Zumba-, Step- oder Aerobic-Kurs der Fall ist, werden die Effekte noch deutlicher sein.

Durch Cardiotraining sinkt dein Krankheitsrisiko

Ein weiterer äußerst interessanter Aspekt in Bezug auf das Cardiotraining ist der, dass es das Immunsystem stärken kann. Daher verringerst du durch Cardiotraining dein Risiko, an einer Erkältung, Grippe oder einer anderen viralen oder bakteriellen Krankheit zu erkranken.

Beachte ebenfalls, dass es sogar empfohlen wird, ein leichtes Cardiotraining durchzuführen, wenn wir krank sind. Auf diese Weise wird unsere Genesung schneller und vollständiger verlaufen. Allerdings sollte die Aktivität nicht sehr intensiv sein. Es reicht bereits aus, nur leicht durch den Park zu joggen oder zu gehen.

Untersuchungen zeigen ebenfalls, dass Cardiotraining uns hilft, andere Arten komplexerer und schwerwiegenderer Krankheiten wie Krebs oder sogar neurodegenerative Erkrankungen wie Alzheimer zu vermeiden.

Es geht nicht darum, ohne Training einen Langstreckenlauf zu unternehmen oder im Fitnessstudio stundenlang das stationäre Fahrrad zu benutzen. Stattdessen sollte das Herz-Kreislauf-Training schrittweise unter Berücksichtigung der eigenen Fähigkeiten ausgeübt werden.

Darüber hinaus wird auch empfohlen, drei wöchentliche Einheiten von jeweils mindestens 30 Minuten durchzuführen. Du kannst dabei zwischen verschiedenen Übungen und Disziplinen wechseln, bis du diejenige findest, die dir am besten gefällt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten: Spinning, Boxen, Zumba, Step, Laufen, Aqua-Gym, Radfahren, Tanzen uws. Wie du siehst, gibt es keine Ausreden mehr dafür, warum du dich durch Cardiotraining nicht fit und gesund halten könntest!