Laufzubehör: Alles was du zum Running brauchst

14 Juni, 2020
Es gibt permanent neue Trends und neues Laufzubehör, das dir das Training erleichtern soll. Aber welche Basics brauchst du wirklich zum Running?

Sobald es draußen wärmer wird, begeben sich überall Jogger auf die Straßen, um bis zum Sommer in Form zu kommen. Wenn auch du mit dem Laufen beginnen möchtest, solltest du nicht auf essenzielles Laufzubehör verzichten.

In diesem Artikel werden wir dir sagen, welche Basics du brauchst, um mit dem Laufen zu beginnen.

Laufzubehör – die Basics

In der Sportwelt gibt es fortlaufen neue Trends und Entwicklungen. Daher gibt es auch in der Laufszene ständig neues Laufzubehör und neue Geräte, um das Training einfacher zu gestalten. Aber welche dieser vielen Utensilien brauchst du wirklich?

Wir wollen dir heute sagen, welche Basics du benötigst, um dein Training effektiv zu gestalten und gleichzeitig Spaß dabei zu haben.

1. Laufschuhe

Laufzubehör: Frau joggt am Strand

Es mag dir jetzt offensichtlich erscheinen, aber wenn du nicht die richtigen Schuhe trägst, wirst du Schmerzen, Verletzungen und Blasen riskieren. Darüber hinaus gibt es auch bedeutende Unterschiede zwischen dem Laufen im Park und dem Laufen am Strand oder im Gebirge.

Daher benötigst du Laufschuhe, die für die Bodenoberfläche geeignet sind, auf der du läufst.

Wenn du die richtigen Schuhe gefunden hast, werden sie dir dein Training erleichtern. Achte darauf, dass du qualitativ hochwertige Schuhe kaufst und  lasse dich unbedingt in einem Fachgeschäft beraten. Vergiss nicht, dass die Schuhe beim Laufen das wichtigste Zubehör sind.

2. Auch eine Sonnenbrille gehört zum Laufzubehör

Sonnenbrillen sind das ganze Jahr über wichtig, aber vor allem benötigst du sie natürlich im Sommer oder an sonnigen Tagen. Die Sonnenbrille schützt deine Augen vor schädlichem UV-Licht und du kannst deine Laufstrecke besser wahrnehmen.

Wir empfehlen dir, dass du auch hier eine qualitativ hochwertige Brille auswählst. Viele Läufer entscheiden sich für eine polarisierte Sonnenbrille, wenn sie oft am Strand oder auf Gehwegen laufen.

Darüber hinaus gibt es einige Hersteller, die spezielle Sonnenbrillen für Läufer entwickelt haben. Daher solltest du dich gründlich informieren und die für dich optimale Sonnenbrille auswählen.

3. Handy

Laufzubehör: Frau nutzt Pulsuhr

Heutzutage sind Handys nicht nur ein wichtiger Teil des Laufsportes, sondern unseres gesamten Lebens.

Du kannst damit natürlich telefonieren, aber es kann dir auch als Navigationssystem dienen, als Uhr, Stoppuhr, Wettervorhersage und du kannst mit deinem Handy Musik hören. Außerdem kannst du dein Training mit speziellen Trainings-Apps erleichtern.

Damit dein Handy dir beim Laufen nicht im Weg ist, empfehlen wir dir, eine Armbinde zu kaufen, an der du es befestigen kannst. Es gibt dazu sogar eine spezielle Plastik-Schutzhülle, die dein Handy vor Regen, Sonne und deinem Schweiß schützt.

Einige Modelle enthalten auch Fächer, in denen du Dokumente, Bargeld, Kreditkarten oder deine Schlüssel verstauen kannst. Wenn du alle Utensilien an einem Ort hast, wird dir das dein Training wesentlich erleichtern.

4. Wasser ist ebenfalls ein wichtiges Laufzubehör

Gerade beim Laufen solltest du unbedingt darauf achten, dass du nicht dehydrierst. Allerdings kann es beim Laufen durchaus störend sein, die ganze Zeit eine Wasserflasche in der Hand zu halten. Daher gibt es auch für diesen Zweck spezielles Laufzubehör, beispielsweise Gürtel, an denen du die Flasche befestigen kannst.

5. Kleidung

Wenn du mit dem Laufen beginnst, benötigst du nicht die gleiche Kleidung wie ein professioneller Läufer. Wichtig ist, dass du bequeme Kleidung trägst und vermutlich wirst du diese bereits in deinem Kleiderschrank haben.

Allerdings gibt es auch spezielle Funktionskleidung, die atmungsaktiv ist und deinen Körper vor dem Auskühlen oder übermäßigem Schwitzen schützen kann.

Wenn du beispielsweise nachts oder im Winter laufen gehst, empfehlen wir dir ein Thermo-Shirt, eine Windjacke, Stulpen, Handschuhe, einen Nackenwärmer und Ohrenschützer. Obwohl dies anfangs etwas ungewohnt sein mag, ist es dennoch besser, als sich eine Erkältung oder Ohrenentzündung zuzuziehen.

Zusätzlich zu diesem essenziellen Laufzubehör gibt es einige weitere Utensilien, die ebenfalls hilfreich sein können. Zum Beispiel eine Kappe, um dich vor der Sonne zu schützen, Kopfhörer, Schweißbänder, ein Pulsmessgerät, eine Smartwatch, eine Taschenlampe und ein Laufgürtel.