6 Lebensmittel, die du vermeiden solltest

13 November, 2020
Wie viele Lebensmittel, die du täglich zu dir nimmst, sind in Wirklichkeit gesundheitsschädlich? Wir stellen dir die 6 schlimmsten vor.

Wenn du gesund leben möchtest, ist es am besten, die folgende Liste der Lebensmittel zu beachten, auf die du besser verzichten solltest. Die Wahrheit ist, dass sie alle schädlich und ungesund für deinen Körper sind.

Der Mensch braucht Nährstoffe, Vitamine und Mineralien, um zu überleben; fast alle davon werden über die Ernährung aufgenommen. So gibt es Millionen verschiedener Speisen, die eine lange Tradition haben und kulturelle Symbole vieler Länder sind.

Es gibt köstliche Lebensmittel, die sehr beliebt geworden sind und fast auf der ganzen Welt gegessen werden. Aber sind diese Lebensmittel gesund für den Körper oder sind sie nur wegen ihres Geschmacks bekannt und so beliebt? Lies weiter und finde es heraus!

Lebensmittel, die du vermeiden solltest, um gesünder zu leben

1. Die meisten Brote

Brot ist ein Lebensmittel, das in vielen Ländern und auf unterschiedliche Weise konsumiert wird. Es kann zum Frühstück mit Erdnussbutter oder zum Abendessen als Hot Dog verzehrt werden. Tatsache ist, dass es normalerweise sehr häufig gegessen wird.

Einige Brotteige werden jedoch aus raffiniertem Weizen hergestellt, der kaum essentielle Nährstoffe enthält und zu einem raschen Anstieg des Blutzuckerspiegels führt.

Darüber hinaus enthalten viele Brote in der Regel weitere nicht sehr gesunde Zutaten wie Margarine oder Zucker, falls es sich um süßes Brot handelt. Daher ist es am besten, Brot zu vermeiden oder solche Brote zu konsumieren, die glutenfrei und kohlenhydratarm sind, wie zum Beispiel Ezekiel Brot.

Frisches Brot ist lecker

2. Ungesunde Lebensmittel: industriell verarbeitetes Pflanzenöl

Pflanzenöl wird meistens zum Frittieren von Lebensmitteln verwendet. Auf diese Weise ist es eine unverzichtbare Zutat für Lebensmittel wie Pommes Frites, frittiertes Hähnchen, Hamburger und vieles mehr.

Es gibt viele ernsthafte Bedenken in Bezug auf Pflanzenöl, insbesondere industriell verarbeitetes; es ist wirklich eines der Lebensmittel, das du unbedingt vermeiden solltest.

Erstens ist es sehr anfällig für Oxidation, verursacht Cholesterinprobleme und führt zu erhöhtem oxidativen Stress im Körper. Es wird auch mit einem erhöhten Krebsrisiko in Verbindung gebracht.

Daher ist es am besten, dass du auf den Verzehr von Speisen, die mit Pflanzenöl zubereitet werden, verzichtest oder sie reduzierst. Gleichzeitig ist es empfehlenswert, das Essen mit anderen Ölen wie Olivenöl zuzubereiten, denn das ist eine viel bessere Option.

3. Kuchen und Kekse

Auch wenn sie sehr attraktiv und lecker sind, sind die meisten Kekse und Kuchen äußerst ungesund. Normalerweise werden sie aus raffiniertem Zucker, raffiniertem Weizenmehl und zugesetzten Fetten hergestellt, die oft ungesund und schädlich sind.

Diese leckeren Köstlichkeiten gehören buchstäblich zu den schlimmsten Dingen, die du deinem Körper zuführen kannst. Sie enthalten fast keine essentiellen Nährstoffe, aber jede Menge Kalorien und Zutaten, die dir keinen gesundheitlichen Nutzen bieten.

Ungesunde Lebensmittel

4. Fast Food

Im Allgemeinen servieren fast alle Fast-Food-Ketten Junkfood. Die meisten der von ihnen angebotenen Speisen sind massenproduzierte und hochgradig konzipierte Junkfood-Produkte mit sehr geringem Nährwert.

Fast-Food-Restaurants sind normalerweise billig und es gibt in jeder Stadt zahlreiche Filialen. Der Verzehr von Fast Food kann jedoch einen weitaus höheren Preis fordern, als es den Anschein hat. Denn durch den Konsum setzt du deine Gesundheit aufs Spiel.

5. Ungesunde Lebensmittel: Wurstwaren

Schinken, Wurst, Mortadella und Salami sind neben anderen Wurstwaren unglaublich schädlich für den Körper. Der Hauptgrund dafür ist der hohe Gehalt an gesättigten Fetten, die sie enthalten.

Die Produkte enthalten ungefähr 10 bis 13 Gramm Fett pro 100 Gramm. Daher gehören Wurstwaren zu den Lebensmitteln, die du vermeiden musst, wenn du nicht an Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Übergewicht leiden willst.

Salami

6. Abgepackte Säfte

Die Säfte, die du in Bäckereien, Supermärkten und Geschäften findest, scheinen gesund zu sein, aber in Wirklichkeit sind sie es nicht. Die meisten abgefüllten Säfte sind voll mit Zucker, Farbstoffen, Chemikalien und anderen für den Körper schädlichen Substanzen.

Es stimmt, dass einige davon Antioxidantien und Vitamin C enthalten; diesen Nutzen musst du jedoch mit der großen Menge an Flüssigzucker ins Verhältnis setzen. In Wirklichkeit enthält Fruchtsaft so viel Zucker wie eine Limonade oder ein Erfrischungsgetränk, manchmal sogar mehr.

Anstatt diese verarbeiteten Säfte zu konsumieren, solltest du lieber ganz natürliche Säfte trinken. Außerdem sind diese viel köstlicher. Andererseits ist Wasser das am meisten empfohlene Getränk, da es Giftstoffe ausscheidet, für eine bessere Hydratation sorgt und die Nieren in gutem Zustand hält.

Wenn du in guter körperlicher Verfassung bleiben und Krankheiten vorbeugen willst, solltest du diese Lebensmittel meiden. Es mag ein wenig schmerzhaft sein, bestimmte Lebensmittel, an die du dich gewöhnt hast, vom Speiseplan zu streichen. Aber letztendlich ist es zu deinem eigenen Wohl. Und daher solltest du es tun!

  • Harvard Health Publishing. (2018) Glycemic index for 60+ foods. Measuring carbohydrate effects can help glucose management.
  • Ramsden, C. E., Ringel, A., Feldstein, A. E., Taha, A. Y., MacIntosh, B. A., Hibbeln, J. R., … Douglas Mann, J. (2012). Lowering dietary linoleic acid reduces bioactive oxidized linoleic acid metabolites in humans. Prostaglandins Leukotrienes and Essential Fatty Acids87(4–5), 135–141.  https://doi.org/10.1016/j.plefa.2012.08.004
  • Gago-Dominguez, M., Yuan, J. M., Sun, C. L., Lee, H. P., & Yu, M. C. (2003). Opposing effects of dietary n-3 and n-6 fatty acids on mammary carcinogenesis: The Singapore Chinese Health Study. British Journal of Cancer89(9), 1686–1692. https://doi.org/10.1038/sj.bjc.6601340
  • Turpeinen, A. M., Basu, S., & Mutanen, M. (1998). A high linoleic acid diet increases oxidative stress in vivo and affects nitric oxide metabolism in humans. Prostaglandins Leukotrienes and Essential Fatty Acids59(3), 229–233. https://doi.org/10.1016/S0952-3278(98)90067-9
  • Rodríguez Delgado, J., Hoyos Vázquez, M. S., Blesa Baviera, L. C., Cantarero Vallejo, M. D., Carbajo Ferreira, Á. J., Cenarro Guerrero, M. T., … Vegas Álvarez, A. M. (2017). Fruit juices and their role in infant feeding. Should we consider them as another sweetened beverages? Positioning of the gastroenterology and nutrition group of the AEPap . Pediatria de Atencion Primaria19(75), e103–e116. Retrieved from https://www.scopus.com/inward/record.uri?eid=2-s2.0-85030553878&partnerID=40&md5=c13bf709227219cfc8cc65b06bb59a29