Was du vermeiden solltest, wenn du abnehmen willst

Für einige Menschen ist es ein ständiger Kampf, abzunehmen und ein paar Pfunde zu verlieren. Aber es gibt einige Dinge, die du vermeiden solltest, wenn du abnehmen willst. Und das sind möglicherweise Dinge, die du tust, ohne es zu merken. Allerdings behindern sie deinen Fortschritt und sorgen dafür, dass du nicht die von dir gewünschten Ergebnisse erzielst.
Was du vermeiden solltest, wenn du abnehmen willst

Letzte Aktualisierung: 07 Dezember, 2020

Abnehmen ist eines der häufigsten Ziele. Das wichtigste Element beim Abnehmen ist, mehr Kalorien zu verbrennen, als du zu dir nimmst. Obwohl das ziemlich einfach klingt, kann dies aber dennoch schwierig sein. Es gibt Gewohnheiten, die harmlos erscheinen, aber letztendlich Dinge sind, die du vermeiden solltest, wenn du effektiv abnehmen willst. Denn sie halten dich nur davon ab, deine Ziele zu erreichen.

In unserem heutigen Artikel wollen wir uns fünf solcher Gewohnheiten ansehen, die du vermeiden solltest, wenn du abnehmen willst.

Du solltest auf Lebensmittel verzichten, deren Hauptkohlenhydratquelle Zucker ist

Wenn du abnehmen willst, dann solltest du zunächst einmal auf Lebensmittel verzichten, bei denen Zucker an oberster Stelle auf der Zutatenliste steht. Um sie zu identifizieren, solltest du auch daran denken, dass manche Nahrungsmittel natürliche Zucker enthalten, die nicht immer schädlich für deine Gesundheit sind.

Das ist beispielsweise bei Milch der Fall. Alle in ihr enthaltenen Kohlenhydrate sind Zucker in Form von Lactose, einem natürlich vorkommenden Zucker.

Vermeide verarbeitete Lebensmittel

Grundsätzlich sind verarbeitete Lebensmittel ungesünder als unverarbeitete. Allerdings gibt es auch einige verarbeitete Nahrungsmittel, die genauso gesund sind wie unbehandelte.

wenn du abnehmen willst - Frau isst Pizza

Ob diese Produkte gesund sind oder nicht, hängt von ihrem Nährwert ab, auf den du sehr genau achten solltest. Aber wenn du abnehmen willst, solltest du am besten auf Pommes Frites, Fast Food oder verarbeitetes Fleisch verzichten. Denn diese Produkte könnten deine Erfolge beim Abnehmen beeinträchtigen.

Lebensmittel, die gehärtete Fette enthalten

Diese Fette findest du in Margarine, Pommes Frites, handelsüblichem Gebäck, jeder Art von Keksen und vorgekochten Lebensmitteln. Hydrogenisiertes Fett wird häufig verwendet, weil es fester ist als andere Fette und das Aussehen und die Haltbarkeit von Lebensmitteln verbessert und verlängert.

Darüber hinaus haben diese Fette nicht nur sehr viele Kalorien. Ungesättigte Fette begünstigen außerdem die Anreicherung von Triglyceriden und Cholesterin sowie das Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Stoffwechselerkrankungen.

Unzureichender Schlaf: auch das solltest du vermeiden, wenn du abnehmen willst

Wir haben bereits erwähnt, wie wichtig der Schlaf für deine körperliche und geistige Funktion ist. Aber Schlaf ist auch eine gute Möglichkeit, um abzunehmen. Im Gegensatz zu dem, was du vielleicht glauben könntest, verbrennest du nicht mehr Kalorien, wenn du länger wach bleibst.

wenn du abnehmen willst - Mann mit Handy im Bett

Schlafen ist ein guter Weg, um Fett in Schach zu halten. Daher solltest du mindestens sieben Stunden schlafen, um die hormonellen Mechanismen deines Körpers nicht zu verändern. Eine Studie des Institute of Biomedical Research (auf Deutsch: Institut für biomedizinische Forschung) zu Fettleibigkeit und Ernährung legt außerdem nahe, dass jede zusätzliche Stunde Schlaf das Risiko für Übergewicht um bis zu 36 Prozent senken könnte.

Wenn du abnehmen willst, solltest du langsamer essen

Dein Körper braucht mindestens 20 Minuten, um deinem Gehirn mitzuteilen, dass er satt ist. Wenn du sehr schnell isst, nimmst du also mehr Kalorien zu dir als du benötigst. Daher solltest du dir beim Essen Zeit nehmen. Denn dann kann dir dein Gehirn rechtzeitig signalisieren, dass du nicht mehr essen sollest, weil dein Bedarf gedeckt ist. Daher solltest du langsam essen und jeden Bissen genießen.

Ein ausgiebiges Frühstück und ein leichtes Abendessen

Unabhängig davon, wie du die von dir aufgenommenen Kalorien über den Tag verteilst, ist letztendlich die Quantität und die Qualität wichtig. Es ist in der Tat so, dass Menschen tagaktiv sind und morgens besser Kalorien verarbeiten können als abends. Daher solltest du ein reichhaltiges und gesundes Frühstück zu dir zu nehmen, damit du beim Abendessen keinen übermäßig großen Hunger mehr hast.

Es könnte dich interessieren ...
Wie du mit der Apfeldiät Bauchfett reduzieren kannst
Fit peopleLesen Sie es in Fit people
Wie du mit der Apfeldiät Bauchfett reduzieren kannst

Mit der Apfeldiät kannst du deinen Körper entgiften und Bauchfett verlieren. Mit unserem 5-Tages-Wochenplan wird es dir ganz einfach gelingen.