Die besten Lebensmittel für Sportler

31 Januar, 2020
Die folgenden Lebensmittel sind ideal für Sportler und haben die Besonderheit, uns mit den Vitaminen und Mineralien zu versorgen, die für einen Wettkampf notwendig sind, ohne dass der Verdauungsprozess dabei erschwert wird. In der Tat haben diese Lebensmittel eine führende Rolle beim Frühstück, Abendessen und sogar bei Snacks.

Es üblich in der Welt des Sports, eine Vielzahl an speziellen Ernährungsweisen für die unterschiedlichsten Disziplinen zu haben. Sie helfen, Energie zu spenden, die Muskulatur zu stärken und die Leistung je nach Disziplin zu fördern. Es gibt daher eine Gruppe sehr empfehlenswerter Lebensmittel für Sportler, die auf dem täglichen Speiseplan nicht fehlen dürfen.

Das Beste daran ist, dass fast alle Disziplinen die Aufnahme dieser Art von Lebensmitteln in größerem oder kleinerem Umfang fördern. Diejenigen, die sich Fitness oder einer anderen Sportart verschrieben haben, sollten sie auch in ihre Ernährung einbeziehen.

Das Ei: eines der besten Lebensmittel für Sportler

Es ist eines der wichtigsten Lebensmittel für Sportler. Bereits ein Ei enthält eine beträchtliche Anzahl wirklich beeindruckender Proteine, die zudem sehr leicht verdaulich sind. Gekocht oder sogar im Shake, gibt uns das Ei morgens und vor dem Training die nötige Energie.

Aber auch der Konsum von Eiern ist der Schlüssel zur Muskelentwicklung. Tatsächlich enthält dieses Nahrungsmittel Aminosäuren, die zur Muskelregeneration nach dem Training beitragen. Es sei denn, wir leiden an einer Eiallergie, sollten wir auf dieses Frühstück vor dem Training nicht verzichten.

Vollkornreis: ein leicht verdauliches Kohlenhydrat

Nur wenige Lebensmittel für Sportler sind so ganzheitlich nahrhaft und leicht wie Reis. Dieses Getreide bietet eine gute Basis an leicht zu absorbierenden Kohlenhydraten, die die benötigte Menge vor oder nach dem Training abdecken.

Nur wenige Menschen wissen, dass Reis unerlässlich ist, um Muskelschmerzen nach körperlicher Anstrengung zu lindern. Diese wunderbare Eigenschaft ist auf Selen zurückzuführen, welche Gelenkschmerzen lindern. Er enthält außerdem Kalium und Magnesium, die für die Entspannung der Muskeln von grundlegender Bedeutung sind.

Sportlernahrung: die wunderbare Avocado

Nur wenige Früchte haben einen so hohen Nährwert wie die Avocado. Vitamine B, C, E, K, Eisen, Kalzium, Natrium, Kalium, Kalzium, Zink, Thiamin, Magnesium, um nur einige zu nennen. Was können wir noch von einem Lebensmittel für Sportler erwarten?

Eine Avocado enthält doppelt so viel Kalium wie eine Banane. Darüber hinaus liefert sie natürliche Fettsäuren, die für die Ansammlung von Energie im Körper notwendig sind. Sie ist voll von Antioxidantien und daher wirklich gesund.

Mandeln: kleine Energiekapseln

Wir sehen sie sogar in Süßwarenläden, aber nur wenige Menschen wissen, dass Mandeln eines der besten Lebensmittel für Sportler sind. Diese Nuss enthält viele natürliche Fettsäuren. Eine einzige Handvoll Mandeln gibt uns die Energie, die wir während des Trainings benötigen.

Schwimmer integrieren Mandeln in ihre Ernährung, weil sie so vor dem Training Energiereserven haben. Der hohe Gehalt an Vitamin E ermöglicht es, Krebs und Herzkrankheiten vorzubeugen.

Huhn: das beste Fleisch für Sportler

Rotes Fleisch ist ungesund für das Herz-Kreislauf-System und Schweinefleisch enthält außerdem viel Fett. Aber Huhn ist mageres Fleisch, das es ermöglicht, einen hohen Anteil an Protein auf gesunde Weise zu sich zu nehmen. Denke daran, dass all diejenigen, die trainieren, 50 Prozent mehr Protein benötigen als jemand, der einen überwiegend sitzenden Lebensstil führt.

Natürlich hängt alles davon ab, wie wir das Huhn zubereiten. Ideal ist gebackenes Huhn mit braunem Reis und Gemüse. Auf jeden Fall ist dies die Art von Nahrung, die nach dem Training oder Wettkämpfen konsumiert werden sollte.

Joghurt: ein vielseitiger Snack

Joghurt ist ein weiteres Lebensmittel, das es uns ermöglicht, Sport zu treiben, ohne uns schwer zu fühlen. Aber das ist erst der Anfang: Dieses Lebensmittel enthält hilfreiche Bakterien zur Stoffwechselregulierung.

Nach dem Training wird er übrigens seinen Beitrag zur Muskelregeneration leisten. Proteine, Mineralien und Kohlenhydrate geben uns die genauen Dosen an Nährstoffen, die uns helfen, unsere Energiebelastung und Kondition aufrechtzuerhalten.

Grünes Blattgemüse

Gemüse darf bei der Ernährung eines Sportlers natürlich nicht fehlen. Es sind nicht nur natürliche Proteine: Grüne Lebensmittel enthalten große Mengen an Wasser, die für die Hydratation des Körpers notwendig sind. Dies ist sehr nützlich im Wettkampf.

Der hohe Folsäuregehalt im grünen Blattgemüse fördert auch die Regeneration der Muskulatur. Alle diese Lebensmittel dürfen in unserer Ernährung nicht fehlen, wenn wir Sport treiben, und das Beste ist, sie zu kombinieren. Denke bei deinem nächsten Einkauf daran!