Drei Diäten, die deinen Stoffwechsel verlangsamen

19 März, 2019
Wenn du eine Diät planst, ist es wichtig, dass du weißt, dass dein Körper eine bestimmte Menge an Kalorien benötigt, damit du motiviert bleibst und dein Stoffwechsel angeregt wird.
 

Wahrscheinlich hat ein großer Teil der Weltbevölkerung schon mal online nach strengen Diäten gesucht, um schnell abzunehmen. Diese “magischen Lösungen” oder “Wunderdiäten” sind sehr gefährlich für den Stoffwechsel.

Sie bieten nicht die ausgewogene Ernährung, die unser Körper braucht. Lies weiter , um mehr über die Diäten zu erfahren, die deinen Stoffwechsel beeinflussen und mit der Zeit sogar deine Gesundheit beeinträchtigen können.

Mehr Tipps: Was ist dein Stoffwechselalter und wie kannst du es verbessern?

Warum einige Diäten den Stoffwechsel beeinflussen können

Es gibt viele Gründe, warum du einer Diät nicht folgen solltest, die verspricht, dass du schnell abnimmst.

Vor allem, wenn man nicht versteht, was eine gesunde Ernährung wirklich bedeutet. Lass uns die berühmten Trends aufschlüsseln, damit du weißt, warum du sie vermeiden solltest.

Frau isst Salat

Wenn eine Diät weniger als 1200 bis 1400 Kalorien täglich vorsieht, wird der Körper nicht mehr mit ausreichend Energie versorgt. Infolgedessen verlangsamt sich dein Stoffwechsel und es kann sein, dass du unter Müdigkeit, Schwindel, Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, etc. leidest.

 

Darüber hinaus wird ein langsamer Stoffwechsel es für dich schwieriger machen, Gewicht zu verlieren. Um Pfunde zu verlieren, brauchst du deinen Körper, um Fett zu verbrennen. Wenn du dich also müde fühlst, hast du keine Lust auf Bewegung; körperliche Aktivität ist entscheidend für die Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts.

Viele dieser “magischen Diäten” sind in der Regel restriktiv, was bedeutet, dass du nur eine kleine Auswahl an Lebensmitteln essen darfst, die sehr kalorienarm sind. Dies führt zu einer unausgewogenen Ernährung; Du solltest alle essentiellen Nährstoffe, Vitamine und Mineralien aus dem, was Du isst, beziehen.

Außerdem, wird es dich erschöpfen und es schwieriger machen, dich an die Diät zu halten, wenn du immer wieder die gleichen Lebensmittel isst.

Leseempfehlung: Wie sieht die beste Ernährung für einen Sportler aus?

Drei Diäten, die den Stoffwechsel verlangsamen

Dukan Diät

Dies ist eine berühmte Diät, die auf Protein basiert.Sie wurde in den letzten Jahren immer beliebter. Dieser Diätplan hat vier Phasen (oder Stufen) und die Dauer von jeder, hängt davon ab, wie viele Kilos du verlieren willst.

In der ersten Phase ist nur tierisches Eiweiß erlaubt, wie z.B.: rotes Fleisch, Huhn, Fisch, magerer Käse und Eier. Diese Phase sollte nicht länger als zehn Tage dauern. In der zweiten Stufe wechselst du die Tage, an denen du Protein isst, und die Tage, an denen du Gemüse isst, und das solange, bis du dein Zielgewicht erreicht hast.

 

In der dritten Phase geht es um die Festigung des Gewichts und hier kannst du allmählich wieder Kohlenhydrate essen. Ein oder zwei Wochen später kannst du wieder normal essen, was die vierte und letzte Phase ist.

Und wo liegen die Risiken? Die britische Diätvereinigung erklärt, dass die Dukan-Diät für diejenigen, die Nieren- oder Leberprobleme haben, gefährlich ist. Die hohen Proteinmengen können den Körper vergiften und den Stoffwechsel verlangsamen.

Atkins Diät

Die Atkins Diät ist im Grunde genommen eine strengere Version der Dukan-Diät. Die Speisekarte basiert hauptsächlich auf tierischen Proteinen und Fetten, wie z.B.: Olivenöl, Kokosöl, Nüsse und Butter. Der angebliche Erfolg dieser Diät ist auf den Verzicht von Kohlenhydraten zurückzuführen.

Experten weisen darauf hin, dass eine hohe Fettaufnahme ein Risiko für unsere Gesundheit darstellt. Menschen mit einer koronaren Herzkrankheit und hohem Cholesterinspiegel sollten die Atkins-Diät vermeiden.

Darüber hinaus führt der Mangel an Gemüse und Obst zu einem Verlust von Vitaminen und Mineralien.

Nüsse

Hungerdiäten

Kontrolliertes Fasten ist in vielen alten Kulturen üblich, wo es auf ausgewogene und bewusste Weise praktiziert wird. Einige Diäten empfehlen jedoch lange Fastenzeiten, um den Körper zu “entgiften”, was die Fakten der Grundlagenwissenschaft außer Acht lässt.

 

Um das klarzustellen, kann eine Entgiftung tatsächlich von Vorteil für deine Gesundheit sein. Aber Diäten, die daraus bestehen, dass du tagelang nichts als grüne Säfte, Detox-Smoothies, Brühe, Suppen oder sogar nur Wasser konsumierst, funktionieren nicht.

Die Pfunde, die du bei solchen Diäten verlierst, sind sehr leicht zu gewinnen, sobald du anfängst, wieder normal zu essen. Außerdem kann längeres Fasten Verbrennungen und Entzündungen im Magen verursachen. In einigen Fällen kann es zu Geschwüren im Verdauungstrakt kommen.

Aus all diesen Gründen bedeutet die Einhaltung einer Hungerdiät, dass du deinen Stoffwechsel unweigerlich verlangsamen wirst.

 

Jadvar, H. (2017). Metabolism. In Molecular Imaging: An Introduction. http://doi.org/10.1017/9781107360044.008