Erdnussbutter: Ein wahres Superfood für Sportler

Erdnussbutter enthält viele gesunde Fette und Proteine. Darüber hinaus ist Erdnussbutter ein wahres Superfood für Sportler, da sie Energie liefert und dir helfen kann, deine Ziele zu erreichen. Erfahre im Folgenden mehr über die vielen Eigenschaften dieses Lebensmittels.
Erdnussbutter: Ein wahres Superfood für Sportler

Letzte Aktualisierung: 16. März 2021

Erdnussbutter ist in der Tat ein Superfood für Sportler, aber was veranlasst uns zu dieser Aussage? Wenn du sie noch nicht zu einem Teil deiner Ernährung gemacht hast, nennen wir dir im Folgenden mehrere Gründe, warum es an der Zeit ist, mit ihrem Verzehr zu beginnen.

Zunächst werfen wir einen Blick auf die Nährwerte, um einen detaillierten Überblick darüber zu erhalten, was dir dieses Lebensmittel zu bieten hat. Anschließend gehen wir näher darauf ein, warum Erdnussbutter ein Superfood ist und warum sie für Sportler so großartig ist. Und schließlich werden wir dir verschiedene Verzehrvorschläge machen und dir zeigen, wie du sie in deine Ernährung einbauen kannst, ohne dass du dich täglich nur von Erdnussbutter-Toast ernähren musst.

Die Nährwerte von Erdnussbutter

Der beste Weg, um sich mit einem Lebensmittel vertraut zu machen, besteht darin, einen Blick auf dessen Nährwerte zu werfen. In diesem Fall wirst du sehen, dass Erdnussbutter ein Superfood für Sportler ist; die Daten werden dich mit Sicherheit begeistern, da dieses Produkt scheinbar für Sportler gemacht zu sein scheint.

100 Gramm Erdnussbutter haben satte 610 Kalorien. Darüber hinaus sind diese 100 Gramm mit 31 Gramm Protein gefüllt. Dies ist eine sehr hohe Menge, die mit Kalbfleisch oder Hühnerbrust vergleichbar ist.

Erdnussbutter enthält außerdem 7 Prozent Ballaststoffe und 47 Prozent Fett, von dem ein Großteil für Sportler sehr gesund ist. Darüber hinaus enthält diese Art von Nussbutter verschiedene Mineralien wie 74 mg Calcium und 180 mg Magnesium.

Wie du siehst, ist es wichtig, nicht nur darauf zu achten, wie viele Kalorien ein Lebensmittel enthält, sondern auch darauf, was hinter diesen Kalorien steckt. In diesem Fall kann Erdnussbutter eine großartige Energiequelle für Sportler sein und dir helfen, das Beste aus deinem Training herauszuholen.

Erdnüsse bieten Vorteile für Sportler

Erdnussbutter: Ein wahres Superfood für Sportler

Sportler essen Erdnussbutter oft wegen ihres hohen Kaloriengehalts. Es ist eine völlig natürliche und gesunde Art, um die Energie deines Körpers zu steigern, damit er während des Trainings seine beste Leistung erbringen kann.

Darüber hinaus enthält Erdnussbutter gesundes Fett und Protein. Und das ist genau das, was Sportler brauchen, um ihre Ziele zu erreichen.

Ebenso kann Erdnussbutter dabei helfen, die Herz-Kreislauf-Gesundheit zu verbessern, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und die Zellalterung zu verlangsamen.

Daher ist Erdnussbutter ein Superfood, das du nicht missen solltest. Im nächsten Abschnitt erkunden wir, wie du sie verwenden kannst, damit ihr Verzehr dir auf die Dauer nicht zu eintönig oder langweilig wird.

Verschiedene Möglichkeiten, um Erdnussbutter zu essen

Da du nun du besser über die erstaunlichen Eigenschaften von Erdnussbutter informiert bist, fragst du dich vielleicht, wie du sie in deine Ernährung einbauen kannst? Im Folgenden sehen wir uns drei Verzehrmöglichkeiten an, die alle gesund und leicht zuzubereiten sind.

1. Als Brotaufstrich

In der Tat ist dies die häufigste Art, Nussbutter zu essen. Wähle ein qualitativ hochwertiges Brot, damit du auch von dessen Eigenschaften profitieren kannst. Du kannst das Brot auch toasten, um eine knusprigere Textur zu erhalten. Streiche dann einfach eine dünne Schicht Erdnussbutter darauf und lasse es dir schmecken.

Wenn du dein Brot mit Erdnussbutteraufstrich dann auch noch mit einer Tasse Kaffee genießt, die einen Schuss Milch enthält, hast du ein herzhaftes Frühstück. Diese Option wird dich definitiv eine Weile lang satt halten.

Haferbrei mit Erdnussbutter
Bild: paula.cl

2. Haferbrei mit Erdnussbutter

Bis vor einigen Jahren war Haferbrei oder Porridge nicht sehr beliebt. Heutzutage steht er jedoch bei vielen Sportlern regelmäßig auf dem Frühstückstisch. Die gängigste Art der Zubereitung ist das Aufkochen von Milch oder Wasser mit Haferflocken. Das Endergebnis ist eine dicke und sättigende Mischung.

Du kannst den Haferbrei gut mit gehackten Früchten oder Erdnussbutter ergänzen. Füge einfach ein paar Esslöffel hinzu, wenn du deinen Porridge fertig zubereitet hast. So genießt du nicht nur alle gesunden Eigenschaften, sondern erhältst auch noch eine großartig schmeckende Mahlzeit.

Erdnussbutter mit Pfannkuchen

3. Pfannkuchen mit Erdnussbutter

Pfannkuchen sind eine weitere Möglichkeit, Erdnussbutter zu genießen. In nur fünf Minuten kannst du gesunde und köstliche Pfannkuchen herstellen. Wenn du mit dem Rezept nicht vertraut bist, findest du hier eine einfache Anleitung.

Sobald deine Pfannkuchen fertig sind, kannst du sie einfach mit Nussbutter bestreichen. Auf diese Weise erhältst du ein nahrhaftes und sättigendes Frühstück, das dich für den ganzen Tag mit Energie versorgt.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Erdnussbutter ein Superfood für Sportler ist. Sie lässt sich leicht zu täglichen Mahlzeiten hinzuzufügen und ist sehr nahrhaft. Hast du sie schon probiert?

Es könnte dich interessieren ...
Nüsse: Viele Vorteile für deine Gesundheit
Fit peopleLies auch diesen Artikel bei Fit people
Nüsse: Viele Vorteile für deine Gesundheit

Nüsse können deine Lebensqualität und Gesundheit entscheidend verbessern. Deshalb solltest du sie in deine Ernährung integrieren.



  • Bourke, L. (2010). Alimentos y suplementos para deportistas. In Nutrición en el deporte. Un enfoque práctico.
  • del Castillo, V. (1995). La alimentación del deportista. In Salud, Ejercicio Físico y Deporte.