6 gesunde Fette, um die Muskelmasse zu erhöhen

09 Juli, 2020
Ist Fett wirklich immer ungesund? Natürlich nicht! Außerdem wurde inzwischen bewiesen, dass gesunde Fette nicht nur gut für deine körperliche Gesundheit erforderlich sind, sondern auch den Muskelaufbau fördern.
 

Normalerweise denken wir bei Fett erst einmal an Übergewicht. Allerdings gibt es tatsächlich viele gesunde Fette, die dir dabei helfen, deine Muskelmasse zu erhöhen. Wenn du mehr gesunde Fette zu dir nimmst, kannst du gleichzeitig die Verbrennung schlechter Fette erhöhen.

Warum sind gesunde Fette wichtig, um die Muskelmasse zu erhöhen?

Es gibt sowohl ungesunde als auch gesunde Fette für den Körper. Erstere sind im Allgemeinen in frittierten Lebensmitteln, Fast Food sowie in einigen sehr fetthaltigen Fleischstücken enthalten.

Im Gegensatz dazu sind gesunde Fette, wie ihr Name schon sagt, für die tägliche Ernährung und zur Erhöhung der Muskelmasse sehr empfehlenswert. Allerdings solltest du beim Verzehr natürlich darauf achten, dass du sie in Maßen zu dir nimmst.

Vorteile von Olivenöl
 

Sicherlich weißt du, dass du durch die Einnahme von Eiweiß dein Muskelwachstum verbessern kannst. Allerdings besagen neuere Erkenntnisse, dass gesunde Fette ebenfalls sehr hilfreich beim Erreichen dieses Ziels sind.

Der Hauptgrund dafür ist der Zusammenhang zwischen Fett und der Bildung von Testosteron, einem wichtigen Hormon für das Muskelwachstum.

Sind alle Fette gesund?

Es ist wichtig zu betonen, dass nicht alle Fette gesund sind. Einer der entscheidenden Faktoren ist allerdings auch die richtige Zubereitung und Verwendung. Zum Beispiel gilt Hühnerfleisch mit Haut grundsätzlich als gesund. Dies ändert sich jedoch, wenn du es frittierst, daher solltest du darauf verzichten.

Gesunde Fette wirken sich positiv auf dein Muskelwachstum aus. Wie dir unser Beispiel gezeigt hat, ist es aber wichtig, dass du weißt, welche Fette gesund sind und wie du sie richtig zubereitest und verwendest. Andernfalls läufst du Gefahr, unnötige Fettansammlungen im Körper zu bekommen und an Gewicht zuzunehmen.

 

6 gesunde Fette, die zum Aufbau der Muskelmasse beitragen

Kokosöl

Kokosöl ist eines der besten Fette für den Aufbau von Muskelmasse. Dieses Produkt ist reich an Nährstoffen und Fettsäuren, ideal zur Beschleunigung des Stoffwechsels und zur schnelleren Verbrennung von gespeichertem Fett. Wir empfehlen dir, natives Bio-Kokosöl zu verwenden.

Kokosöl hat gesunde Fette

Fettarme Milchprodukte

Fettarme Milchprodukte wie Magermilch oder entrahmter Joghurt liefern sehr wenig Fett und gleichzeitig alle Nährstoffe, die der Körper zum Muskelaufbau braucht. Der Verzehr von fettarmen Milchprodukten ist wichtig, um die Muskelmasse schneller zu erhöhen.

Avocados

Avocados enthalten einfach ungesättigte Fette, die bestens dazu geeignet sind, um die Muskelmasse zu erhöhen. Außerdem senken sie den Spiegel des schlechten Cholesterins. Daher wird der regelmäßige und angemessene Konsum von Fachleuten dringend empfohlen.

 

Avocado ist ein ausgezeichneter Verbündeter, um Schlaganfälle und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu vermeiden.

Gesunde Fette in Avocados

Nüsse und Samen

Nüsse und Samen sind ebenfalls eine sehr gute Möglichkeit, gesunde Fette zu konsumieren. Das Wichtigste ist, Nüsse und Samen roh oder natürlich zu verzehren, da sie beim Kochen viele ihrer Nährstoffe verlieren.

Sie sind ideal zum Naschen und zur Verringerung von Angstgefühlen. Du kannst mit ihnen auch einfach einem frischen Salat eine besondere Note verleihen.

Gesunde Fette im Ei

Ohne Zweifel ist das Ei eines der wichtigsten Nahrungsmittel in jeder Ernährung. Es ist sehr gesund und empfehlenswert, da es eine Quelle für Eiweiß und gesunde Fette ist. Obwohl immer noch einige Menschen glauben, dass im Eiklar das meiste Protein enthalten ist, ist der Gehalt im Eigelb tatsächlich wesentlich höher.

 
gesunde Fette im Ei

Kokosmilch

Kokosmilch wird genau wie Kokosöl von Ernährungsexperten dringend für eine ausgewogene und gesunde Ernährung empfohlen.

Dieses Produkt kann man in verschiedenen Ausführungen im Handel kaufen oder auch ganz einfach selber herstellen. Unabhängig davon ist Kokosmilch reich an Vitaminen und gesunden Fetten. Sie ist ein hervorragender Ersatz für Kuhmilch mit dem zusätzlichen Vorteil, dass sie keine Laktose enthält.

Im Gegensatz zu früheren Annahmen haben verschiedene wissenschaftliche Studien zwischenzeitlich bewiesen, dass der Verzehr von gesunden Fetten nicht nur die Gesundheit des Körpers, sondern auch die Entwicklung der Muskeln fördert.

Um die Vorteile der Kokosnuss optimal nutzen zu können, solltest du unbedingt darauf achten, dass du nur hochwertige Produkte kaufst. Darüber hinaus ist es erforderlich, dass du deine Nahrung richtig zubereitest, um den bestmöglichen Nutzen für dein Muskelwachstum zu erzielen.