Brownies für Sportler: Leckere Rezepte für Zuhause

Für jeden Schokoladenliebhaber sind Brownies ein unverzichtbares Dessert, aber leider sind sie wie fast alle Desserts nicht wirklich gesund. Hier findest du einige alternative Rezepte, damit du nicht vollkommen auf diese Leckerei verzichten musst.

Letzte Aktualisierung: 25 Januar, 2021

Brownies für Sportler sind ideal zum Frühstück oder als Snack zwischendurch. Du kannst sie mit einer Tasse Kaffee, Tee oder einem Glas Milch genießen. Wenn du sie nach dem Training verzehrst, ist dies eine hervorragende Möglichkeit, um deinen Körper wieder zu stärken.

Brownies – ein zufällig entstandenes Dessert

Die Hauptzutaten von Brownies sind meistens Schokolade und Kaffee. Brownies sind reich an Proteinen, haben eine leicht knusprige Textur und sind unglaublich lecker und saftig. Der Brownie wurde zufällig von einem amerikanischen Koch kreiert, der vergessen hatte, seinem Kuchen Hefe beizufügen. So entstand dieses inzwischen weltweit berühmte und ausgesprochen beliebte Dessert.

Dank der Nährstoffe der Schokolade und ihrer Derivate können Brownies ein sehr gesunder Snack sein. Schokolade enthält die Vitamine A und B, Kalzium, Phosphor, Eisen, Magnesium, Kupfer und Kalium. Darüber hinaus enthalten Brownies normalerweise auch Nüsse (Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse, Pistazien usw.) und andere Zutaten und sind in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie beispielsweise Kaffee erhältlich.

Aufgrund ihrer kompakten Konsistenz können Brownies praktisch und sicher in einem Rucksack oder einer Sporttasche transportiert werden. So kannst du sie zu jeder Tageszeit genießen. Nachfolgend findest du einige Rezepte für Brownies, die auch Sportler bedenkenlos genießen können. Wie du gleich sehen wirst, sind sie abwechslungsreich und die Zubereitung ist ganz einfach!

Brownies mit Bananen, Mandeln und Pinienkernen

Zutaten:

  • 180 g Mehl
  • 20 g Trockenhefe
  • 60 ml Olivenöl
  • 50 g Pinienkerne
  • 50 g Mandeln
  • 2 Bananen
  • 2 Eier

Zubereitung

  1. Zuerst verrührst du die Eier mit dem Olivenöl in einer Schüssel.
  2. Anschließend schneidest du die Bananen in Scheiben, zerdrückst sie mit einer Gabel und gibst sie in die Masse.
  3. Jetzt fügst du das gesiebte Mehl und die Hefe dazu.
  4. Nun gibst du die Mandeln in eine Küchenmaschine und stellst gemahlene Mandeln her.
  5. Füge der Mischung die Pinienkerne hinzu und verrühre alles gut miteinander.
  6. Jetzt streichst du den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und lässt die Brownies bei 180° Celsius für 15 bis 20 Minuten backen.
  7. Danach abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Brownies mit Haferflocken und Schokolade

Zutaten:

  • 8 Eiweiß
  • 60 g Schokolade, zerkleinert
  • 75 g Haferflocken
  • 10 g geraspelte Kokosflocken
  • 3 Esslöffel Kakao
  • 2 Esslöffel Karamell
  • 1 Esslöffel natürlicher Süßstoff
  • 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • Ein Tropfen Sirup (nach Geschmack)
  • 25 g gehackte Haselnüsse

Zubereitung

  1. Zuerst schlägst du das Eiweiß in einer Schüssel steif.
  2. Dann hebst du die Schokoladenstückchen mit den Haferflocken und den Kokosraspeln darunter.
  3. Anschließend fügst du den Kakao, das Karamell und den natürlichen Süßstoff hinzu.
  4. Zum Schluss gibst du noch das Vanilleextrakt, den Sirup (Geschmacksrichtung nach Wahl) und die gehackten Haselnüsse hinein.
  5. Streiche den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.
  6. Lasse die Brownies für 18 bis 20 Minuten bei 150° Celsius backen.

Brownies mit Kakao und Mandelmehl

Zutaten:

  • 100 g Mandelmehl
  • 200 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 100 g Kakaopulver
  • 70 ml Magermilch
  • 4 Eier
  • 1 Teelöffel Backpulver

Anleitung

  1. Verrühre die Butter, die Magermilch und die Eier in einer Schüssel, bis eine homogene Masse entsteht.
  2. In einer weiteren Schüssel vermengst du das Mandelmehl, das Kakaopulver, den Zucker und das Backpulver gründlich miteinander.
  3. Anschließend gibst du die Mandelmehlmischung nach und nach in die Butter-Milch-Eier-Mischung und verrührst alles miteinander. Achte darauf, dass keine Klumpen entstehen.
  4. Streiche den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder mit Butter bestrichenes Backblech.
  5. Backe die Brownies ungefähr 25 Minuten bei 150° Celsius.
  6. Wenn du einen dickeren Teig haben möchtest, kannst du den Kakao auch gegen geschmolzene Schokolade austauschen.
  7. Darüber hinaus kannst du noch einige Mandelplättchen auf den Teig geben, um die Brownies etwas knuspriger zu machen.
  8. Außerdem kannst du den Geschmack variieren, indem du das Mandelmehl durch Kokosmehl oder Haferflocken ersetzt.

Hausgemachte Brownie-Riegel

Zutaten

  • 50 g Haferflocken mit Schokoladen- oder Brownie-Geschmack
  • 2 Löffel (60 Gramm) Proteinpulver mit Schokoladengeschmack
  • 2 Esslöffel Karamell
  • 1 Esslöffel Haferflocken
  • 3 Esslöffel entfetteter Kakao
  • 15 Eiweiß
  • 1 reife Banane
  • 1 Handvoll Rosinen (optional)
  • Süßstoff zum Abschmecken

Zubereitung

  1. Zuerst heizt du den Ofen auf 200° Celsius vor.
  2. Anschließend gibst du alle Zutaten außer der Banane in eine große Schüssel.
  3. Nun vermengst du sie mit Hilfe eines elektrischen Rührgerätes oder mit der Hand.
  4. Danach zerdrückst du die Banane mit einer Gabel und gibst sie in den Teig.
  5. Belege ein Backblech mit Backpapier oder fette dieses mit Butter ein.
  6. Anschließend gibst du den Teig auf das Backblech und lässt ihn für 25 Minuten backen. Um zu überprüfen, ob der Teig durchgebacken ist, stichst du ihn mit einem Zahnstocher oder einem Holzstab in der Mitte ein. Wenn kein Teig daran haften bleibt, ist er gar.
  7. Jetzt nimmst du das Backblech aus dem Ofen. Gut abkühlen lassen.
  8. Abschließend schneidest du die Brownies in kleine Stückchen.

Diese Rezepte sind ein ideales Nahrungsergänzungsmittel für Sportler, denn sie versorgen dich mit der Energie, die du für deine Aktivitäten benötigst.

Es könnte dich interessieren ...
Fit peopleRead it in Fit people
Fitnessbewusste Dessert-Rezepte

Schauen wir uns einmal Dessert-Rezepte an, die du bei einer gesunden Ernährung essen darfst. Es geht darum, traditionelle Nachtische leichter zu machen.