Coleslaw

06 Mai, 2019
Coleslaw ist eine perfekte Mahlzeit für das Mittag- oder Abendessen. Du kannst ihn aber auch gut zur Arbeit mitnehmen, da er lange haltbar ist. Wenn du das Dressing erst kurz vor dem Essen hinzufügst, bleibt er sogar noch länger frisch.

Coleslaw, oder Krautsalat wie man ihn hierzulande kennt,  ist ein sehr beliebtes Gericht, vor allem in Amerika. Dort isst man ihn als Beilage zum Barbecue, Hühnchen oder Hamburger. Dieses leckere Rezept wird wegen seines Geschmacks immer beliebter auf der ganzen Welt.

Kohl ist ohne Zweifel eines der Gemüse mit dem niedrigsten Fett- und Kaloriengehalt. Abgesehen davon enthält er Ballaststoffe, Potassium und viel Vitamin C. Nicht nur das, einige Experten sagen sogar, dass er Anti-Krebs-Eigenschaften besitzt.

Normalerweise ist man Coleslaw mit Mayonnaise, aber du kannst natürlich auch eine leichtere Version davon machen. Dadurch kannst du ihn ohne schlechtes Gewissen essen. Wie auch immer du ihn isst, er wird dir sicher gut schmecken!

In diesem Artikel zeigen wir einige der besten Coleslaw-Rezepte, die es gibt. Wir geben dir das Rezept für die simple Version und auch für leichtere Versionen. Somit kannst du selbst wählen, was dir am besten schmeckt und zu deiner Ernährung passt.

Coleslaw mit Weiß- und Rotkohl

Eine Lieblingsgast auf allen Barbecues! Dieser Coleslaw ist simpel und sehr einfach zuzubereiten. Knackig und gleichzeitig cremig, ist es ein Gericht, dass jeder in der Familie lieben wird.

Coleslaw

Zutaten für 4 Personen:

  • 1/ 4 Weißkohl
  • 1/4 Rotkohl
  • 4 Karotten
  • 4 EL Mayonnaise
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Nimm die äußeren Blätter des Weißkohls weg. Dann in Juliennestreifen schneiden. Die Streifen in einen großen und tiefen Behälter geben.
  2. Wasche und schäle die Karotten. Rasple sie oder schneide sie in sehr kleine Würfel. In den Behälter mit dem Kohl geben.
  3. In einem anderen Behälter das Dressing vorbereiten. Die Mayonnaise mit dem Senf und dem Zitronensaft mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Dressing auf den Salat geben und alles gut mischen. Probieren und je nach dem noch nachwürzen.
  4. Für einen intensiveren Geschmack, den Salat für einige Stunden im Kühlschrank lassen.

Auch interessant: Warum Avocados so gesund sind

Apfel-Coleslaw

Apfel-Coleslaw

Dieser Salat kann als Hauptgericht oder als Beilage zu Fleisch, Hühnchen oder Fisch gegessen werden.

Zutaten für vier Personen:

  • 1 kleiner Kohl
  • 1 Apfel
  • Eine halbe Zwiebel
  • getrocknete Cranberries
  • 70 g Mandeln

Für das Dressing:

  • 1 griechisches Joghurt
  • 2 EL Mayonnaise
  • 2 EL Honig
  • Apfelessig, 2 EL
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die äußeren Blätter des Kohls entfernen und ihn halbieren. Dann in Juliennestreifen schneiden. Schäle und schneide die Karotten. Du kannst sie auch in Juliennestreifen schneiden oder ansonsten raspeln.
  2. Den Apfel waschen und halbieren. Nimm den Kern heraus und schneide den Apfel in dünne Streifen. Schäle die Zwiebel und schneide sie auch in dünne Streifen.
  3. Alles in eine große und tiefe Schüssel geben. Die Cranberries und geschnittenen Mandeln hinzufügen. Alles gut mischen und zur Seite legen.
  4. In einem anderen Behälter das Dressing zubereiten. Das Joghurt, die Mayonnaise, den Honig und den Essig mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und gut vermischen bis ein Dressing entsteht.
  5. Das Dressing auf das Gemüse geben und alles vermischen. Nochmals etwas Salz und Pfeffer hinzufügen.
  6. Am besten bereitest du den Apfel-Coleslaw einige Stunden vor dem Essen zu. Du kannst ihn im Kühlschrank bedeckt mit Folie lassen, damit er seinen Geschmack behält.

Light-Coleslaw

Krautsalat

Auch interessant: Kartoffelsalat: Wie gelingt er besonders gut?

Zutaten für zwei Personen:

  • Kohl (weiß oder rot)
  • natürliches light Joghurt
  • 1 Karotte
  • 1 grüner Apfel
  • Dijon Senf, 1 TL
  • Apfelessig oder Zitronensaft, 2 EL
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Wasche den Kohl und die Karotten und schneide sie in dünne Streifen oder rasple sie. Wasche den Apfel und nimm den Kern heraus. Schneide ihn in dünne, lange Streifen. Alles zusammen in einen Behälter legen.
  2. Das Dressing aus dem Öl, dem Senf, dem Joghurt, dem Essig und der Zitrone zubereiten. Mit Salz und Pfeffer würzen und sehr gut mischen bis eine Sauce entsteht.
  3. Das Dressing und das Gemüse gut mischen. Je nach Bedarf nachwürzen. Vor dem Servieren für einige Zeit im Kühlschrank lassen.