Protein-Kekse: Die perfekte Ergänzung zum Kaffee

22 August, 2020
Selbst gebackene Protein-Kekse sind einfach und schnell zubereitet. Hier ist ein Rezept für ein gesundes und leckeres Dessert, das perfekt in eine ausgewogene Ernährung passt.

Wenn du dir nach dem Essen einen süßen Nachtisch gönnst, lässt sich das dennoch perfekt mit einer gesunden Ernährung vereinbaren, bei der du auf dich achtest. Du glaubst das nicht? Dann solltest du weiterlesen! Wir stellen dir heute ein tolles Rezept für Protein-Kekse vor, das deine Meinung sicherlich ändern wird.

Kaffee mit Protein-Keksen, eine perfekte Mahlzeit

Die Kombination dieser beiden Lebensmittel ist für jeden Sportler sehr vorteilhaft. Das liegt daran, dass beide Nährstoffe enthalten, die jeder Sportler in seine Ernährung aufnehmen sollte, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Einerseits steigert Kaffee aufgrund des Koffeins deine Leistung und beschleunigt den Stoffwechsel, weshalb er auch für den Abbau von Fett geeignet ist. Bestimmt hast du schon dieses Gefühl von Nervosität oder Unruhe bemerkt, wenn du eine Tasse Kaffee getrunken hast. Genau dieses Gefühl macht dich aktiver und leistungsfähiger, wenn du Sport treibst.

Frau trinkt Kaffee

Andererseits sind Protein-Kekse eine alternative Möglichkeit, diesen Nährstoff aufzunehmen. Sie sind eine perfekte Ergänzung zu Protein-Shakes oder Lebensmitteln, die reich an diesem Nährstoff sind, wie mageres Fleisch, Fisch oder Eier. Wenn du deine Proteinaufnahme erhöhst, sammelst du kein Fett mehr an und förderst außerdem die Entwicklung deiner Muskeln.

Aus all diesen Gründen sind ein Kaffee und hausgemachte Protein-Kekse eine gute Wahl für alle, die gerne Sport treiben. Aber auch wenn du nicht sportlich aktiv bist, solltest du wissen, dass diese Kekse wesentlich gesünder als die Kekse sind, die du im Supermarkt kaufen kannst.

Rezept für die Protein-Kekse

Nachdem du alle Vorteile dieser Kekse kennst, werden wir dir erklären, wie du sie selber backen kannst. Da sie hausgemacht sind, enthalten sie alle wichtigen Nährstoffe, aber keinen Zucker, Konservierungs- oder Farbstoffe. Wie du im Folgenden sehen wirst, ist die Zubereitung schnell und einfach. Du brauchst weniger als eine halbe Stunde dafür.

Da es sich um trockenes Gebäck handelt, kannst du es problemlos ein paar Tage lang aufheben. Du kannst eine größere Menge backen und in einer luftdichten Dose aufbewahren. Wenn du die Dose an einen kühlen und trockenen Ort stellst, kannst du deine Kekse tagelang genießen.

Zutaten für 20 mittelgroße Protein-Kekse:

  • 40 Gramm Proteinpulver, Geschmack nach Wahl
  • 300 Gramm Haferflocken
  • 1 Esslöffel gemahlener Zimt
  • 3 reife Bananen
  • 1 Zitrone
  • Süßstoff (optional)
Protein-Kekse zubereiten

Zubereitung:

  1. Zuerst solltest du den Ofen auf eine Temperatur von 170 Grad vorheizen, um Zeit zu sparen. Auf diese Weise wird er heiß sein, wenn die Kekse vorbereitet sind und du musst nicht warten.
  2. Presse die Zitrone aus und gib die zuvor mit einer Gabel zerdrückten Bananen hinzu. Daher ist es wichtig, dass die Bananen reif sind. Andernfalls erhältst du keine breiähnliche Textur.
  3. Sobald du die feuchten Zutaten vermischt hast, sind die trockenen an der Reihe: Verrühre die Haferflocken, den Zimt und das Proteinpulver miteinander.
  4. Wenn sowohl die feuchten als auch die trockenen Zutaten gut vermischt sind, kannst du sie in einer Schüssel zusammenschütten und erneut vermengen.
  5. Probiere den Teig und überprüfe seine Süße. Wahrscheinlich musst du keinen Süßstoff hinzufügen, da die Bananen viel natürliche Süße enthalten. Wenn du willst, kannst du aber trotzdem ein wenig hinzugeben.
  6. Jetzt formst du die Kekse und legst sie auf das Backblech. Denke dran, sie nicht zu eng nebeneinander zu platzieren, damit sie nicht zusammen kleben.
  7. Nachdem du alle Kekse geformt hast, schiebst du sie für 20 Minuten in den Ofen.
  8. Nach dem Backen musst du nur noch warten, bis sie abgekühlt sind und dann kannst du sie vom Backblech nehmen.

Wie du siehst, ist die Zubereitung selbstgemachter Protein-Kekse ganz einfach! Du erhältst einen köstlichen und gleichzeitig auch sehr gesunden Nachtisch. Außerdem kannst du sie in einer luftdicht verschlossenen Dose für viele Tage aufbewahren. Worauf wartest du noch? Beginne am besten gleich heute mit dem Backen!