Traditionelle Rezepte in einer leichten Version, damit du schlank und experimentierfreudig bleibst

Wenn du Kalorien sparen, aber dennoch nicht auf deine Lieblingsgerichte verzichten möchtest, findest du hier einige traditionelle Rezepte in einer leichten Version. Du wirst überrascht sein, wie lecker sie sind!
Traditionelle Rezepte in einer leichten Version, damit du schlank und experimentierfreudig bleibst

Letzte Aktualisierung: 15 März, 2021

Wir wissen, dass viele Menschen glauben, dass Abnehmen und Kalorienzählen bedeutet, dass sie kein leckeres Essen zu sich nehmen können. Aber diese Sorgen sind vollkommen unberechtigt! Alles, was du tun musst, ist es, traditionelle Rezepte in einer leichten Version zu kochen.

Vermutlich erinnerst du dich noch an die Gerüche, die das Haus durchströmten, wenn deine Mutter oder Großmutter für die Familie gekocht hat. Diese Rezepte wurden wahrscheinlich über Generationen weitergegeben und sind ein wichtiger Bestandteil der Kultur und Küche deines Landes.

Heutzutage nehmen sich viele Menschen auf dem Heimweg von der Arbeit noch schnell etwas zu essen mit. Wenn du etwas Abwechslung möchtest, könntest du stattdessen aber auch einige traditionelle Rezepte auf deinen Speisplan setzen. Obwohl die meisten traditionellen Gerichte einen hohen Fettgehalt haben, bietet das Essen aus aller Welt dennoch zahlreiche Vorteile.

Außerdem gibt es viele leckere und leichte Versionen traditioneller Rezepte. So kannst du traditionelle Rezepte aus deinem Land oder auch aus anderen Ländern genießen und dich gleichzeitig gesund und kalorienarm ernähren.

Traditionelle Rezepte in einer leichten Version: Russischer Salat

Der russische Salat (auch Oliviersalat genannt) ist eines der hervorragenden traditionellen Gerichte Russlands. Aber er wird auch sehr gerne in Spanien gegessen, weshalb er häufig in Tapasbars serviert wird.

Hauptsächlich besteht dieser Salat aus in Mayonnaise eingelegtem Gemüse. Damit das traditionelle russische Salatrezept nicht zu ungesund ist, solltest du die Mayonnaise aber nur in Maßen genießen. Wenn du eine Diät machst und dennoch einen russischen Salat essen möchtest, findest du hier ein alternatives Rezept:

  1. Koche Wasser und füge zwei Karotten, zwei kleine Kartoffeln, eine Handvoll grüne Bohnen und eine Handvoll Erbsen hinzu. Wenn du das Gemüse schneidest, bevor du es kochst, wird es schneller gar und du sparst Zeit.
  2. Wenn das Gemüse gekocht ist, gießt du das Wasser aus dem Topf ab und lässt das Gemüse abkühlen.
  3. Anschließend vermischst du etwas Mayonnaise mit griechischem Joghurt. Vermenge die Zutaten, bis die Masse glatt ist. Dann gießt du sie über das gekochte Gemüse.

Je mehr griechischen Joghurt du im Verhältnis zu Mayonnaise verwendest, desto weniger Kalorien hat das Dressing. Dies ist eine sehr einfache Möglichkeit, einen kalorienarmen russischen Salat zuzubereiten, und du wirst den geschmacklichen Unterschied kaum bemerken. Darüber hinaus kannst du diese Technik auch für andere traditionelle Rezepte anwenden, die viel Mayonnaise enthalten. Beispielsweise Patatas Bravas, Calamari oder einen Kartoffelsalat.

Schinkenkroketten: Backen und nicht frittieren!

Traditionelle Rezepte: Schinkenkroketten

Vielleicht glaubst du, dass Schinkenkroketten aufgrund ihres hohen Fettgehalts in jeder Diät verboten sein sollten. Aber während die traditionelle Version viel frittierte Semmelbrösel und Käse enthält, ist diese leichte Version wesentlich gesünder.

In dieser Light-Version solltest du die Kroketten backen, anstatt sie zu braten oder zu frittieren. Wir haben uns in diesem Rezept für Schinken entschieden, aber du kannst ihn auch durch gekochte Puten- oder Hühnerbrust ersetzen:

  1. Eine kleine Zwiebel fein hacken und anbraten. Wenn die Zwiebel fast gar ist gibst du klein gehackte Schinkenstücke hinzu. Aber achte darauf, dass du nur mageren Schinken verwendest, um Fett zu reduzieren.
  2. Sobald die Zwiebel und der Schinken gar sind, fügst du eine Tasse Mehl und drei Tassen Magermilch hinzu, um einen Teig herzustellen.
  3. Wenn der Teig gleichmäßig ist und sich leicht vom Rand der Pfanne löst, lasse ihn in der Pfanne abkühlen.
  4. Wenn der Teig kalt ist, rührst du ein Ei und Semmelbrösel darunter und formst den Teig zu kleinen Kugeln.
  5. Zum Schluss die Kugeln auf ein Backblech legen und bei 170 Grad in den Ofen geben, bis die Kroketten goldgelb gebacken sind.

Wir empfehlen dir, dass du gleich eine große Menge Teig zubereitest, damit du die Kroketten drei oder vier Mal genießen kannst, ohne jedes Mal den Teig neu zuzubereiten. Du kannst die Teigbällchen auch einfrieren, anstatt sie in den Ofen zu geben. Sie halten mehrere Tage.

Traditionelle Rezepte in einer leichten Version: Paella

Traditionelle Rezepte: Paella

Gibt es etwas spanischeres als eine Paella? Dieses Gericht stammt traditionell aus den Küstenregionen Spaniens, aber du kannst Paella überall in Spanien und auf der ganzen Welt finden. Es gibt sie mit Meeresfrüchten, Gemüse oder Fleisch.

Um aus dem traditionellen Rezept eine leichte Version zu machen, wende einfach diese zwei einfachen Tricks an, um die Kalorien zu reduzieren:

    1. Reduziere die Menge an Reis, die du verwendest. Stattdessen gibst du einfach mehr Gemüse hinzu.
    2. Bereite anstelle einer deftigen Paella mit viel Fleisch lieber eine leichtere Gemüse- oder Meeresfrüchte-Paella zu. Wenn du dennoch nicht auf Fleisch verzichten möchtest, solltest du magere Fleischstücke auswählen.
Es könnte dich interessieren ...
Gesund essen und nicht abnehmen?
Fit peopleLesen Sie es in Fit people
Gesund essen und nicht abnehmen?

Viele achten nur auf die Qualität der Lebensmittel, zum Beispiel ob es fettarme oder zuckerfreie Produkte sind. Bedeutet dies auch gesund zu essen?