Zwei gesunde Rezepte mit Nüssen und Körnern

29 April, 2019
Erfahre, wie du aus Nüssen und Körnern köstliche Rezepte zubereiten kannst. Wie wäre es zum Beispiel mit einem oiginellen Hamburger auf Nussbasis oder leckeren Crackern? Diese Gerichte stecken voller Nährstoffe und sind wirklich köstlich.

Viele unterschätzen die Bedeutung von Nüssen und Körnern für unsere Gesundheit, doch das ist ein Fehler, denn sie liefern uns lebenswichtige Nährstoffe.

Wir zeigen dir heute zwei Rezepte, mit dir bei der Integration von Nüssen und Körnern in deinen Speiseplan helfen. Darüber hinaus erkláren wir dir ihre ernährungsphysiologischen Vorteile.

Vorteile von Nüssen und Körnern

Nüsse und Körner sind einige der gesündesten Lebensmittel. Sie sind wichtig für jede Ernährung, weil sie gesundheitliche Vorteile für alle bieten, unabhängig von Alter, Gewicht oder Gesundheit. Wir sind uns ziemlich sicher, dass du die folgenden Rezepte lieben wirst.

Aber zuerst werden wir über die wichtigsten gesundheitlichen Vorteile von Nüssen und Körnern sprechen:

  • Mineralien.
    Mineralien sind die Grundlage für ein gesundes Wachstum von Herz, Muskeln und Knochen.
  • Vitamin B.
    Dieses Vitamin ist dafür verantwortlich, dass wir den ganzen Tag über mit Energie versorgt sind. Eine Handvoll Nüsse zum Frühstück stellt sicher, dass du den Tag optimal beginnen kannst.
  • Gesunde Fette.
    Zu oft verbinden wir Fett mit etwas Negativem und das ist einfach nicht wahr. Obwohl unser Körper nur eine kleine Menge benötigt, brauchen wir Fett, um zu funktionieren.
  • Pflanzenproteine.
    Essentiell für die Versorgung des Körpers mit Aminosäuren sind pflanzliche Proteine.
  • Ballaststoffe.
    Sie helfen dir auch, deine Verdauung zu verbessern und Verstopfungen zu vermeiden.
    Der einzige Nachteil von Nüssen und Körnern ist, dass sie nur in kleinen Mengen gegessen werden sollten, da sie sehr kalorienreich sind. Eine Handvoll pro Tag ist bereits genug, um uns mit den Nährstoffen zu versorgen, die wir brauchen, ohne dass wir an Gewicht zunehmen.

Cracker mit Nüssen und Körnern

Zutaten;

  • 2 Eier
  • 3 Esslöffel Honig
  • 100 g Samen (jede Sorte)
  • 100 g Mandeln.
  • 10 Haselnüsse
  • 2 Esslöffel Mehl
Cracker mit Nüssen und Körnern

Lesetipp: Fertigsoßen durch Gewürze ersetzen: Die Vorteile 

Zubereitung:

  • Den Ofen auf 170°C vorheizen.
  • In einer Schüssel die beiden Eier schlagen und den Honig dazugeben. Gut vermischen und die Körner und gehackten Nüsse hinzufügen. Du kannst sie entweder fein hacken oder in Stücke schneiden. Dann das Mehl hinzufügen.
  • Rühre alle Zutaten zusammen, bis du einen Teig erhältst, den du leicht formen kannst. Wenn er dir zu trocken erscheint, kannst du etwas mehr Honig hinzufügen.
  • Auf Pergamentpapier kleine Kugeln des Teigs anordnen und so flach drücken, dass sie die Form eines Crackers haben.
    Backe sie 20 Minuten lang, bis sie goldbraun sind. Wenn sie fertig sind, nimm sie aus dem Ofen und lasse sie abkühlen.

Hamburger auf Nussbasis

Dieses vegane, auf Nüssen basierende Hamburgerrezept enthält auch Gemüse und Kohlenhydratquellen und ist somit ein abgerundetes und ausgewogenes Gericht. Zusammen mit einem unserer Salate könnten diese Hamburger eine gesunde Mahlzeit für jeden Tag sein, und du brauchst nicht einmal besonders lang, um sie zuzubereiten!

Nussburger

Lesetipp: Was bringen Proteinriegel? 

Außerdem enthalten diese originellen Hamburger kein Fleisch und sind somit ideal für Vegetarier und Veganer.

Zutaten für acht Portionen:

  • 425 g gehackte Nüsse (jede Sorte)
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Stiele Sellerie
  • 1 Liter Wasser
  • Oregano
  • 2 Esslöffel Mehl
  • 1 Esslöffel Hefe
  • 225 g Paniermehl.
  • Olivenöl
  • Salz

Zubereitung:

  • Die Zwiebeln und den Sellerie würfeln und in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun braten. Anschließend Oregano und Mehl zugeben. Rühre alles einige Minuten lang langsam zusammen.
  • Füge das Wasser hinzu und rühre die Zutaten weiter um. Wenn die Sauce beginnt, sich zu binden, füge die gehackten Nüsse hinzu. Du kannst sie fein oder grob hacken.
  • Die Semmelbrösel dazugeben und bei Bedarf mit Salz würzen.
  • Die Mischung abkühlen lassen und zu acht Hamburger-Buletten formen.
    In die Semmelbrösel geben, bevor du sie brätst oder grillst.