Wassereinlagerungen: 10 Lebensmittel, die dir helfen, sie zu beseitigen

11 April, 2020
Wassereinlagerungen sind ein verbreitetes und gleichermaßen unangenehmes Problem. In diesem Artikel werden wir dir einige Lebensmittel nennen, die dir dabei helfen werden, diese Einlagerungen zu beseitigen.
 

Wassereinlagerungen sind abnormale Wasseransammlungen im Körper. Obwohl es sich hierbei um ein weit verbreitetes Problem handelt, verbirgt sich dahinter in den meisten Fällen keine ernsthafte Erkrankung.

Es gibt verschiedenste Gründe, die zu Wassereinlagerungen führen können. Einige dieser Ursachen kannst du selber beeinflussen, zum Beispiel deine Ernährung. Daher solltest du auf stark industriell verarbeitete Lebensmittel verzichten, die viel Zucker, raffinierte Mehle und Öle enthalten. In Verbindung mit einem überwiegend sitzenden Lebensstil könnte dies einer der Faktoren sein, die Wassereinlagerungen verursachen können.

Ursachen

  • Wenn du viele Stunden im Stehen oder Sitzen verbringst oder ein sitzender Lebensstil.
  • Bestimmte Medikamente wie beispielsweise Östrogen, Kortikosteroide, nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente und Blutdruckmedikamente.
  • Herz-, Leber-, Nieren- oder Schilddrüsenerkrankungen.
  • Außerdem können auch Hormonveränderungen wie Schwangerschaft oder Eisprung Wasseransammlungen verursachen.
  • Übermäßig starke Flüssigkeitszufuhr.
  • Auch der Verzehr großer Mengen hoch industriell verarbeiteter und stark salzhaltiger Lebensmittel kann eine Ursache sein.
  • Darüber hinaus führt auch Eiweißmangel im Blut durch schlechte Ernährung zu vermehrter Wasseransammlung im Gewebe.
Wassereinlagerungen - frittiertes Hühnchen
 

Bei der Auswahl der richtigen Lebensmittel ist es wichtig, dass du verstehst, warum du sie essen solltest. Dabei gibt es drei hauptsächliche Faktoren, die du beachten solltest:

  • Das Lebensmittel sollte einen hohen Wassergehalt haben.
  • Kaliumgehalt: dieses Mineral ist an der Regulierung des Wassergehaltes in einigen Körperbereichen beteiligt.
  • Darüber hinaus sollte das Lebensmittel reinigende Substanzen enthalten.

Lebensmittel, die dir helfen werden, Wassereinlagerungen zu beseitigen

1. Wassermelone. Aufgrund ihres hohen Wasseranteils hat die Wassermelone einen diuretischen Effekt, der dazu beiträgt, Wasseransammlungen zu beseitigen.

2. Ananas. Diese Frucht enthält Substanzen wie Bromelain, das die Verdauung anregt und Vitamin C und Mangan, die zur Reduzierung von Wasseransammlungen beitragen.

Darüber hinaus ist die Ananas sehr ballaststoffreich, was zur Vorbeugung von Verstopfung beiträgt. Außerdem haben Ballaststoffe eine reinigende Wirkung, wodurch sich die Durchblutung verbessert.

3. Trauben. Sie sind eine wichtige Kaliumquelle.

4. Avocado. Die Avocado gehört zu den Früchten mit dem höchsten Kaliumgehalt pro 100 Gramm. Daher ist sie ein sehr wichtiger Bestandteil der Ernährung. Außerdem trägt dieses Mineral zur Regulierung der Körperflüssigkeiten bei.

Wassereinlagerungen - Avocadodip
 

5. Zitrusfrüchte. Zitrusfrüchte wie Orangen, Mandarinen, Grapefruits und Zitronen, aber auch Erdbeeren und Kiwis enthalten sehr viel Vitamin C und tragen so zu einer Verbesserung der Nierenfunktion bei. Darüber hinaus bewirkt ihr hoher Wassergehalt, dass du überschüssige Flüssigkeit ausscheiden wirst.

Weitere Lebensmittel gegen Wassereinlagerungen

6. Tomaten. Tomaten enthalten sehr viel Kalium. Daher trägt auch der Verzehr von Tomaten dazu bei, Wasseransammlungen zu beseitigen. Außerdem verbessert sich deine Nierenfunktion und dein Körper kann Giftstoffe ausscheiden.

7. Sellerie. Sellerie besteht zu 95 Prozent aus Wasser. Aus diesem Grund ist dieses Gemüse bestens dazu geeignet, Wasseransammlungen in deinem Körper zu beseitigen. Darüber hinaus verbessert das enthaltene Vitamin K deine Durchblutung und trägt zur Entgiftung des Körpers bei.

8. Spinat und Mangold. Dies sind zwei weitere Beispiele für Lebensmittel, die reich an Vitamin K sind. Genau wie Sellerie verbessern auch Spinat und Mangold deine Durchblutung.

Wassereinlagerungen - Spinat

9. Artischocken. Sie tragen zur Entgiftung deiner Leber bei, was wiederum dazu führt, dass dein Blut in den Nieren besser gereinigt wird. Darüber hinaus tragen Artischocken ebenfalls zur Beseitigung von Wasseransammlungen bei.

 

10. Spargel. Da Spargel viele Ballaststoffe, Kalium und Vitamin C enthält und außerdem harntreibende Eigenschaften hat, verbessert er die Ausscheidung von Giftstoffen. Dadurch erhöht sich die Urinmenge und die Wasseransammlungen verschwinden.