Adduktoren trainieren: 5 effektive Übungen

23 Juli, 2020
Es gibt eine Vielzahl von Übungen für die Adduktoren. Und für die meisten benötigst du keine weiteren Hilfsmittel oder spezielle Ausrüstung. Daher kannst du sie auch perfekt zuhause durchführen. Wir zeigen dir heute 5 besonders effektive Übungen.
 

Die Adduktoren werden sehr häufig beim Training vergessen. Aber viele Frauen wollen ihre Oberschenkelinnenseite formen und kräftigen. Allerdings wissen wir häufig nicht, welche Übungen sich für dieses spezielle Training eignen.

In unserem heutigen Artikel zeigen wir dir 5 Adduktoren-Übungen, die sehr wirksam sind und die du problemlos auch zuhause durchführen kannst.

Einige Fakten über die Adduktoren

Bevor du mit dem Adduktoren-Training beginnst, solltest du einige wichtige Fakten über diese Muskeln kennen. Sie befinden sich an der Innenseite deiner Beine und an den Seiten deiner Hüften.

Dieser spezielle Bereich neigt besonders leicht dazu, schlaff zu werden, inbesondere ab einem bestimmten Alter. Daher ist es wichtig, dass du deine Adduktoren und gleichzeitig auch deinen Quadrizeps regelmäßig trainierst. Obwohl dieser Bereich meistens nicht so sichtbar ist wie deine Arme oder dein Bauch, tragen starke Adduktoren dazu bei, dass du schön geformte Beine hast.

 
Adduktoren - Maschine

Die besten Übungen, um deine Adduktoren zu trainieren

Obwohl heutzutage immer mehr Menschen auf „schnelle“ Lösungen setzen, indem sie sich das Fett an den Oberschenkeln absaugen oder mittels anderer Behandlungen entfernen lassen, wollen wir dir heute zeigen, dass du dieses Problem auch ganz einfach durch gezieltes Training beseitigen kannst.

Bei Frauen sammelt sich häufig an den Oberschenkeln das meiste Fett an. Daher tritt hier meist auch besonders viel Cellulite auf. Aber was genau kannst du nun dagegen unternehmen? Wie bereits gesagt, Sport treiben! Wir zeigen dir nun 5 Übungen, mit denen du deine Adduktoren besonders effektiv trainieren kannst:

1. Ballett-Technik für die Adduktoren

Unsere erste Übung ist gleichzeitig auch eine der wirksamsten und umfassendsten Methoden, um deine Adduktoren zu trainieren. Und das Beste daran ist, dass du keine weiteren Geräte oder Hilfsmittel benötigst. Du kannst sie also im Fitnessstudio, aber auch ganz bequem zuhause durchführen.

 

Und so funktioniert die Übung: Stelle dich mit geschlossenen Beinen aufrecht hin, deine Füße sind wie bei einer Ballerina nach außen gerichtet. Nun beugst du deine Knie, wobei sich deine Fersen aber weiterhin berühren sollten. Anschließend gehst du so weit du kannst in die Knie. Achte darauf, dass deine Knie nicht über deine Fußspitzen ragen.

2. Seitliche Squats

In jedem guten Adduktoren-Workout dürfen Squats keinesfalls fehlen. Allerdings gibt es bei dieser Variante eine kleine Änderung.

Stelle dich zunächst mit geöffneten Beinen aufrecht hin, dein Rücken ist gerade. Anschließend gehst du in die Knie und streckst gleichzeitig dein rechtes Bein seitlich aus. Drücke deine Ferse in den Boden, deine Zehen zeigen nach oben.

Adduktoren - Side Squats

Halte diese Position für einige Sekunden. Danach winkelst du dein Bein an und bringst deinen Körper wieder in die Ausgangsposition. Führe diesen Bewegungsablauf nun mit dem linken Bein durch. Pro Bein solltest du jeweils 10 Wiederholungen machen.

 

3. Beinheben mit einem Gymnastikball

Diese Übung führst du auf dem Boden aus. Du benötigst dafür eine Matte und einen Gymnastikball. Es gibt verschiedene Varianten dieser Übung. Die einfachste funktioniert folgendermaßen: Lege dich auf den Rücken, deine Arme befinden sich seitlich am Körper. Jetzt hältst du den Gymnastikball zwischen deinen Waden und hebst und senkst deine Beine. Übe etwas Druck auf den Ball aus, damit er nicht herunterfällt.

Darüber hinaus kannst du diese Übung auch seitlich durchführen. Lege dich mit deiner rechten Körperhälfte auf die Matte. Sobald du den Ball zwischen deinen Waden hast, versuchst du, deine Beine seitlich anzuheben. Dabei sollte auch dein rechtes Bein den Boden nicht mehr berühren. Führe 10 Wiederholungen durch und wechsele dann die Seite.

4. Beinheber mit einem Widerstandsband

Widerstandsbänder findest du in praktisch jedem Fitnessstudio. Da sie sehr günstig sind, kannst du dir aber auch eines (oder mehrere) für dein Training zuhause kaufen. Sie sind sehr vielseitig einsetzbar und du kannst jeden Bereich deines Körpers damit trainieren. Natürlich auch deine Adduktoren!

 

Befestige das Band einfach an einem Pfosten oder einer festen Stange. Das andere Ende fixierst du an deinem rechten Knöchel. Bewege dich weit genug weg, damit das Band ausgestreckt ist und du ausreichend Widerstand hast. Anschließend hebst du dein ausgestrecktes Bein auf Hüfthöhe an. Führe 10 Wiederholungen durch und wechsele dann das Bein. Wenn du kein Widerstandsband zuhause hast, kannst du auch ein TRX-Band verwenden.

5. Scherenplanks kräftigen deine Adduktoren

Diese Übung ist besonders für Anfänger nicht ganz einfach. Allerdings ist sie sehr effektiv, um deine Adduktoren zu formen und zu kräftigen. Beginne in der Plank-Position: Lege dich mit dem Gesicht nach unten auf den Boden, drücke dich mit deinen Händen und Unterarmen vom Boden ab. Deine Zehen tragen den Rest deines Körpergewichts.

Adduktoren - Planks
 

Und jetzt wird es schwieriger: Strecke dein rechtes Bein zur Seite aus, halte die Position für zwei Sekunden und bringe es anschließend wieder zurück. Danach führst du mit dem linken Bein die gleiche Bewegung aus. Mache auf jeder Seite 10 Wiederholungen.