Burpee: Die Übung, um den ganzen Körper zu trainieren

Der Burpee ist eine großartige Übung, die den ganzen Körper trainiert. Außerdem kannst du sie machen wo immer du willst. Dein Körper wird es dir danken!

Letzte Aktualisierung: 06 Juli, 2020

Beim körperlichen Training gibt es Hunderte von Übungen, die verschiedene Bereiche des Körpers bearbeiten. Normalerweise klassifizieren Trainer die Übungen in Abhängigkeit von der Muskelgruppe und den Elementen, die sie trainieren: Muskulatur, Herz-Kreislauf, Ausdauer usw. Es gibt jedoch eine großartige Übung, die den ganzen Körper trainiert: der Burpee.

In seiner These “Sieben schnell durchgeführte Tests der körperlichen Leistungsfähigkeit und ihre Verwendung zum Nachweis der körperlichen Fähigkeit zur motorischen Aktivität bei Männern und Jungen” führte Royal H. Burpee die Übung als eine schnelle und einfache Methode zur Beurteilung des körperlichen Zustands ein.

In der Folgezeit erwies sich die Übung als so fortschrittlich, dass sie sogar zur Ausbildung amerikanischer Soldaten im Zweiten Weltkrieg eingesetzt wurde. Diese Übung ist dazu gedacht, die Beweglichkeit, Kraft und Koordination zu testen.

Heutzutage ist der Burpee eine Übung, die in allen möglichen Routinen verwendet wird, insbesondere bei CrossFit. Lies weiter und erfahre mehr über diese Übung!

Wie macht man den Burpee?

Der Burpee ist eine ausgezeichnete Übung, die den Körper formt, Fett verbrennt und die Muskeln stärkt. Aber wie genau wird sie durchgeführt? Der traditionelle Burpee besteht aus den folgenden Schritten:

  • Stelle dich aufrecht hin, mache dann eine Kniebeuge und lege die Hände direkt vor dir auf den Boden.
  • Jetzt springst du mit den Füßen nach hinten in die Liegestützstellung und beugst die Ellbogen, so dass die Brust den Boden berührt.
  • Hebe die Brust an, strecke die Ellbogen durch und kehre so schnell wie möglich in die Hockstellung zurück.
  • Unmittelbar danach springst du so hoch wie möglich. Dabei nutzt du die Kniebeuge, um Schwung zu holen.

Es gibt weitere Varianten des Burpees, bei denen der Schwierigkeitsgrad der Übung erhöht wird. Zum Beispiel Burpee mit einem Bein, Burpee mit Boxsprung, Burpee mit einem Arm, Parkour Burpee und andere mehr.

Beim Burpee geht es um Geschwindigkeit, aber gleichzeitig musst du die Übung so genau wie möglich ausführen. Das heißt, achte darauf, dass du eine gute Kniebeuge, einen guten Liegestütz und einen guten Sprung machst.

Trainiert den ganzen Körper

Um ein optimales Körpertraining zu erreichen, entstehen ständig neue Routinen, in Fitnessstudios verwendet man verschiedene Geräte und bei manchem Training benutzt man eine spezielle Ausrüstung.

Was viele Leute nicht wissen: Letztendlich findet man die ganze Effektivität der verschiedenen Routinen in einer einzigen Übung: dem Burpee.

Wenn man den Burpee in Abschnitte unterteilt, erkennt man die verschiedenen Körperbereiche, die bearbeitet werden. Außerdem wirst du feststellen, dass der Burpee den gesamten Körper trainiert:

  • Kniebeuge: Wenn du bei der Kniebeuge in die Hocke gehst, trainierst du deinen Quadrizeps, die Adduktoren, das Gesäß, die Waden, den unteren Rücken und die hinteren Oberschenkelmuskel.
  • Liegestütz: Mit einem Liegestütz werden Brust-, Bauchmuskeln, Trizeps und Deltamuskeln trainiert.
  • Übergang von der Kniebeuge zum Liegestütz und anschließender Sprung: Während des Übergangs von der Kniebeuge zum Liegestütz und vom Liegestütz zur Hocke und dann zum Sprung werden zahlreiche Muskeln beansprucht. Einschließlich der Arme, des Bauchs, des Gesäßes und einiger anderer. Außerdem ist Springen eine Herz-Kreislauf-Übung, die den Blutkreislauf im ganzen Körper ankurbelt.

Der Burpee verbrennt Kalorien

Die Kniebeuge, der Sprung, der Liegestütz, die Kontinuität und die Verbindung zwischen den Übungen, aus denen der Burpee besteht, sind sehr effektiv beim Verbrennen von Kalorien.

Studien belegen, dass Übungen mit hoher Intensität fünfzig Prozent mehr Fett verbrennen als Übungen mit niedriger Belastung. Außerdem beschleunigt der Burpee deinen Stoffwechsel, was bedeutet, dass du selbst nach dem Training noch Kalorien verbrennst.

Wenn du etwas Gewicht verlieren, Muskeln aufbauen und mehr Ausdauer haben willst, solltest du regelmäßig ein paar Burpees machen. Der Burpee ist eine ziemlich anstrengende Übung, aber die Mühen lohnen sich. Er ist wirklich wirkungsvoll, um abzunehmen und die Figur zu formen.

Du kräftigst deinen ganzen Körper

Wenn du Burpees durchführst, kräftigst du deinen ganzen Körper, was dir auch bei der Durchführung anderer Sportarten sehr von Nutzen sein wird. Das bedeutet, dass Burpees nicht nur bestens dazu geeignet sind, den Körper zu trainieren und ihn gut aussehen zu lassen.

Diese Übung eignet sich auch hervorragend als Vorbereitung für Aktivitäten wie Bergsteigen, Leichtathletik, Boxen und vieles mehr. Denn sie erhöht die Herzfrequenz und kräftigt die Muskeln und Bänder.

Durch den Burpee werden das Herz-Kreislauf- und das Atmungssystem trainiert und ihr Zustand verbessert sich. Genauso wie die mentale Leistungsfähigkeit. Da du die Übung schnell durchführst und alle Bewegungen gut koordinieren musst, ist dein Gehirn gezwungen, aktiv und wachsam zu bleiben.

Außerdem braucht man keine spezielle Ausrüstung oder einen besonderen Ort. Du kannst den Burpee praktisch an jedem beliebigen Ort durchführen. Daher hast du auch keine Ausrede mehr, auf ein Training zu verzichten, denn du kannst deinen Körper mit einer einzigen Übung vollständig trainieren.

Der Burpee ist dynamisch und du kannst ihn problemlos in jedes Training integrieren. Da er den ganzen Körper einbezieht, ist er sowohl für Amateur- als auch für Profisportler bestens geeignet. Vergiss nicht, dich etwas aufzuwärmen, bevor du loslegst, denn es handelt sich um eine hochintensive Übung.

Trinke genug Wasser, strenge dich an und gib nicht auf. Profitiere von einer Übung, die der Funktionsweise des gesamten Organismus zu Gute kommt. Dein Körper wird es dir danken!

Es könnte dich interessieren ...
Fit peopleRead it in Fit people
Möchtest du einen straffen Po bekommen? Mit diesen einfachen Übungen wird es dir gelingen!

Auch ohne Fitnessstudio kannst du einen straffen Po bekommen. Alles was du brauchst, sind 20 Minuten täglich und ein wenig Einsatz. Auf was wartest du?