Gesunder Lebensstil: Wie du dir gute Gewohnheiten aneignen kannst

Wenn du einige gute Gewohnheiten befolgst, wirst du schon bald bemerken, dass sich dies positiv auf deinen Körper auswirkt. Ein gesunder Lebensstil bedeutet, dass du dein Idealgewicht erreichst und dich insgesamt wohler in deiner Haut fühlst. Außerdem bist du auch weniger anfällig für Verletzungen und Krankheiten.
Gesunder Lebensstil: Wie du dir gute Gewohnheiten aneignen kannst

Letzte Aktualisierung: 19. Dezember 2020

Ein gesunder Lebensstil kommt selten von ungefähr. Wenn du dich schlecht ernährst, zu viel Zeit im Sitzen verbringst und dich nicht an eine tägliche Routine hältst, dann ist es möglicherweise an der Zeit, dass du dein Leben neu organisierst. Aber keine Sorge, ein gesunder Lebensstil ist gar nicht so schwer! Wir haben dir einige Empfehlungen zusammengestellt, die dich bei deinen Bemühungen unterstützen sollen.

1. Gesunder Lebensstil: Die Grundlage ist eine Leidenschaft für das Essen

Die Ernährung ist eine der fundamentalen Säulen für einen gesunden Lebensstil. Daher ist das Kochen auch ein wesentlicher Bestandteil eines ausgeglichenen Lebens. Denn wenn du selber kochen kannst und dies auch tust, weißt du ganz genau, was du isst. Außerdem kannst du dir auf diese Weise möglichst natürliche und naturbelassene Mahlzeiten zubereiten.

Daher solltest du besser auf Fertiggerichte und Erfrischungsgetränke verzichten und dir stattdessen selber ein gesundes Essen kochen. Wenn du nicht viel Erfahrung in der Küche hast, findest du hier einige einfache Rezepte, die dir den Einstieg erleichtern.

gesunder Lebensstil - Frau bereitet Essen zu

2. Sport und körperliche Aktivität

Wenn du einen gesunden Lebensstil führen möchtest, muss auch Sport ein Teil deiner wöchentlichen Routine sein. Es ist wichtig, dass du regelmäßig körperlich aktiv bist und die Intensität und Dauer der Einheiten an deine körperliche Verfassung anpasst.

Wenn du bisher nicht regelmäßig sportlich aktiv warst, kannst du beispielsweise damit beginnen, zweimal in der Woche zu joggen oder zügige Spaziergänge zu machen. Eine andere Option ist Fahrrad fahren oder du meldest dich in einem Fitnessstudio an und trainierst mit einem Trainer. Alternativ gibt es auch Fitness-Apps, die Trainingsroutinen für zuhause anbieten.

Es gibt unendlich viele Trainingsmöglichkeiten; das bedeutet, dass es dir keinesfalls langweilig werden wird. Allerdings solltest du dich natürlich für eine Aktivität entscheiden, die deiner Erfahrung und deiner körperlichen Konstitution entspricht.

Außerdem solltest du daran denken, dass du dich vor jeder Trainingseinheit aufwärmen und vor und nach dem Workout dehnen solltest. Wenn du dich ausgewogen und richtig ernährst, wirst du das Optimum aus jeder Sporteinheit herausholen können.

3. Erstelle dir einen festen Zeitplan

Der dritte Aspekt ist möglicherweise der komplizierteste. Denn gesunde Ernährung und Sport sind relativ einfach. Das Schwierige dabei ist, dass du dies regelmäßig und konsequent tun musst. Aus diesem Grund empfehlen wir dir, dass du dir einen Zeitplan mit den verschiedenen Aufgaben erstellst, die du ausführen musst.

gesunder Lebensstil - Frau wacht morgens auf

Ein Zeitplan kann dir auch dabei helfen, deinen wöchentlichen Speiseplan zu erstellen. Diese Tipps werden dir sicherlich dabei behilflich sein. So musst du  nicht mehr darüber nachdenken, was du jeden Tag essen wirst. Darüber hinaus hilft dies dir nicht nur dabei, einen gesunden Lebensstil zu befolgen, sondern du wirst auch viel Zeit bei der Erstellung deiner Einkaufsliste sparen.

Der Zeitplan sollte auch die Tage und die Zeiten beinhalten, an denen du Sport treiben willst. Außerdem kann es hilfreich sein, wenn du dir deine Ergebnisse notierst. So kannst du erkennen, welche Fortschritte du mit deinem Training machst.

Der Schlüssel, um dich an diesen Plan zu halten, besteht darin, dass du ihn abwechslungsreich gestaltest. Verändere deinen Speiseplan, deine Trainingsroutine und die Orte, an denen du Sport treiben wirst. Und natürlich solltest du dir auch einige Freizeitaktivitäten einplanen, damit du die ganze Woche über motiviert bleibst.

4. Gesunder Lebensstil: Erholung und Ruhepausen sind ebenfalls sehr wichtig

Normalerweise verbinden wir einen gesunden Lebensstil mit einer aktiven Routine, die uns den ganzen Tag beschäftigt hält. Obwohl Sport und Ernährung zweifelsohne sehr wichtig sind, gibt es noch einen weiteren Faktor, den du ebenfalls beachten solltest: Entspannung und Ruhepausen.

Erholung ist ein wesentlicher Aspekt, damit du am folgenden Tag wieder leistungsfähig bist. Dein Körper muss sich von den Anstrengungen des Tages ausreichend erholen und regenerieren. Daher solltest du unbedingt daran denken, genügend Zeit für Ruhepausen einzuplanen. Wenn du versuchst, jeden Tag zur gleichen Zeit aufzustehen und zu Bett zu gehen, wird sich dein Körper an diese Routine gewöhnen.

Wie du siehst, sind ein gesunder Lebensstil und gesunde Gewohnheiten eigentlich ganz einfach. Du musst nur damit beginnen, ein strukturiertes und organisiertes Leben zu führen. Darüber hinaus solltest du regelmäßig Sport treiben und dich gut und ausgewogen ernähren. Das sind die Grundpfeiler für einen gesunden Lebensstil. Letztendlich ist dies der einzige Weg, dich selber gut zu fühlen und Krankheiten zu vermeiden.

Es könnte dich interessieren ...
Körperliche Veränderungen: Wie lange dauert es, bis du erste Resultate siehst?
Fit people
Lies auch diesen Artikel bei Fit people
Körperliche Veränderungen: Wie lange dauert es, bis du erste Resultate siehst?

Jeder, der ins Fitnessstudios geht, will besser aussehen und sich besser fühlen. Allerdings sind körperliche Veränderungen nicht sofort sichtbar.