Hypopressives Training: Ein perfektes Workout für junge Mütter

Diese Trainingsform wurde von einem Kinesiotherapie-Arzt namens Marcel Caufriez entwickelt. Es handelt sich um eine Technik, die speziell für Frauen entwickelt wurde, insbesondere für die Regeneration nach einer Operation oder Geburt.
Hypopressives Training: Ein perfektes Workout für junge Mütter

Letzte Aktualisierung: 13. April 2021

Viele Frauen sind bereits kurze Zeit nach der Geburt wieder in guter körperlicher Verfassung. Wie machen sie das? Die Antwort darauf lautet hypopressives Training. Aber was ist hypopressives Training denn eigentlich und wie unterscheidet sich diese Technik von traditionellen Übungen?

Hypopressives Training: Von innen gesteuerte Anstrengung

Im Gegensatz zu den Bauchroutinen, die du normalerweise im Fitnessstudio oder bei deinem täglichen Workout zuhause durchführst, nutzt hypopressives Training Druck und kontrollierte Atmung, um den Körper zu stärken. Deine Muskeln werden durch die Kraft, die im Inneren und in der Nähe des Zwerchfells erzeugt wird, trainiert.

Bei dieser Technik werden Übungen mit viel Kraftaufwand und wenig Muskelbewegung durchgeführt. Diese Disziplin ermöglicht es Frauen, zu trainieren, ohne ihren Beckenboden zu schwächen. Im Gegenteil, das Ziel ist es, ihn zu stärken.

Die Philosophie hinter diesen Routinen basiert auf Aerobic-Training und Gewichtheben. Wie du siehst, wurden diese Routinen so konzipiert, dass schwangere Frauen ihr Becken stärken und so Komplikationen vermeiden können.

In Rekordzeit zurück zu einer schlanken Taille!

Aber hypopressives Training hilft dir nicht nur dabei, mehr Kraft aufzubauen. Darüber hinaus eignet es sich auch hervorragend dazu, deine Taille zu trainieren. Daher entscheiden sich viele Frauen nach der Geburt für dieses Workout. Grundsätzlich wirkt es gezielt im Bauchbereich.

hypopressives Workout - Frau mit flachem Bauch

Die grundlegende Basis dieser Technik ist die Atemkontrolle und das Einziehen des Bauches. Dadurch entsteht weniger Bewegung, und die Wirbelsäule wird nicht belastet. Grundsätzlich werden alle Übungen mit angehaltenem Atem durchgeführt.

Die Wirkung jeder Übung findet direkt auf der Muskelschicht statt, die die Eingeweide bedeckt. Kurz gesagt, es geht darum, die Bauchmuskulatur von innen heraus zu trainieren, um dadurch ihr äußeres Erscheinungsbild zu kräftigen.

Welche Vorteile bietet ein hypopressives Training?

Die Vorteile dieser Übungen gehen über die Straffung des Bauchbereichs und die Stärkung des Beckens hinaus. Durch hypopressives Training kannst du von folgenden Vorteilen profitieren:

  • Verbesserung der sexuellen Aktivität. Ein gestärkter Beckenboden ist der Schlüssel zur Kontrolle des Orgasmus während des Geschlechtsverkehrs. Durch eine bessere Kontrolle über diesen Bereich kannst du ein angenehmes und länger anhaltendes Erlebnis genießen.
  • Vorbeugung von Harninkontinenz. Wenn du ein bestimmtes Alter erreichst, kann es aufgrund der Abnutzung der Bauchmuskulatur zu einer verminderten Blasenkontrolle kommen. Infolgedessen leiden viele ältere Menschen an Problemen in Zusammenhang mit Inkontinenz. Mit hypopressivem Training kannst du die Festigkeit dieser Muskulatur länger erhalten.
  • Korrektur der Wirbelsäule. Grundsätzlich bedeutet hypopressives Training eine gewisse Anstrengung in Bezug auf die Haltung der Wirbelsäule. Darüber hinaus hilft das Einziehen (bzw. Einsaugen) des Bauches bei der Versorgung der Bandscheiben.

Hypopressives Training: So gelingt der Einstieg

Wenn du ein hypopressives Training durchführen möchtest, solltest du dies am besten unter Anleitung eines spezialisierten Trainers beginnen. Der Experte wird zunächst deinen körperlichen Zustand bewerten und dir anschließend eine auf deine Bedürfnisse abgestimmte Routine zusammenstellen.

Individueller Unterricht ist eine gute Idee. Dies liegt daran, dass sowohl die Haltungen als auch die Art der Anstrengung eine gewisse Komplexität aufweisen. Dein Trainer wird dir beispielsweise beibringen, wie du deinen Nabel über dein Zwerchfell heben kannst. Die Atmung muss ebenfalls streng kontrolliert werden. Dies sind die wichtigen Details, die du nicht einfach von einem YouTube-Tutorial lernen kannst.

Beginne mit einem Training an zwei Tagen pro Woche. Der Unterricht dauert in der Regel etwa 45 Minuten, zumindest zu Beginn. Nach und nach können Frequenz und Dauer zunehmen. Nach sechs Monaten kannst du die Routinen mit anderen Techniken wie Pilates kombinieren.

Hypopressives training - Gymnastikball

Ein Workout, das an die Bedürfnisse junger Mütter angepasst ist

Für frischgebackene Mütter besteht ein großer Vorteil von hypopressivem Training darin, dass sie ihre Kinder nicht vernachlässigen müssen. Denn viele Instruktoren erlauben, dass auch die Kinder während der Trainingseinheiten anwesend sind. Darüber hinaus entstehen in diesen Kursen häufig neue Kontakte und viele Frauen schließen sich aufgrund der gemeinsamen Themen und Interessen zusammen.

Sobald du die wichtigsten Techniken beherrschst, kannst du die Übungen bequem von zu Hause aus durchführen. Ein weiterer Vorteil ist, dass du keine Gewichte oder Maschinen brauchst, um deine Muskeln auf diese Weise zu stärken. Alles in allem ist hypopressives Training ein sehr effektives Workout, das für die modernen Mütter von heute entwickelt wurde.

Es könnte dich interessieren ...
Sport während der Schwangerschaft
Fit peopleLies auch diesen Artikel bei Fit people
Sport während der Schwangerschaft

Sport während der Schwangerschaft ist wie Sport in jedem anderen Lebensabschnitt, sofern er nicht ausdrücklich von deinem Arzt verboten ist, vortei...