Körperfett verlieren: 50 super Tipps, wie du es schaffst!

Warum solltest du darauf achten, ein angemessenes Gewicht zu halten? Es geht dabei nicht nur um die Ästhetik, sondern auch darum, gesunden Gewohnheiten nachzugehen. Um Körperfett zu verlieren, ist es wichtig, dass du eine gute Einstellung, Willenskraft und Ausdauer hast. Hier sind 50 super Tipps, wie du es schaffst!
Körperfett verlieren: 50 super Tipps, wie du es schaffst!

Letzte Aktualisierung: 04 Oktober, 2020

Der Fettabbau ist nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern wirkt sich auch auf unsere Gesundheit aus. Einige Lebensgewohnheiten wie Bewegungsmangel, ein sesshafter Lebensstil und Fettleibigkeit tragen zu vermehrten Fettansammlungen in unserem Körper bei. Doch wie können wir dieses Körperfett verlieren? Im Folgenden stellen wir dir 50 Tipps vor, die dir beim Fettabbau helfen können.

50 Tipps, um Körperfett zu verlieren

Wenn du wirklich abnehmen möchtest, reicht es möglicherweise nicht aus, nur ein Fitnessstudio auszuwählen und eine Diät zu beginnen. Wenn du dein Ziel, Körperfett zu verlieren, erreichen willst, brauchst du einen effektiven Plan. Darüber hinaus ist der gezielte Fettabbau eine Frage der Einstellung und Willenskraft.

Hier sind einige Tipps, die dir zum erfolgreichen Fettabbau verhelfen können:

1. Überzeugung. Du musst wirklich davon überzeugt sein, dass es wichtig ist, Gewicht zu verlieren.

2. Wasser macht schlank. Die gute Gewohnheit, viel Wasser zu trinken, lindert Angstzustände und reduziert den Appetit.

3. Verzichte auf kohlensäurehaltige Getränke und Limonaden.

Verzichte beim Fettabbau auf kohlensäurehaltige Getränke und Limonaden.

4. Essen ist wichtig. Du wirst dein Gewicht nicht reduzieren, wenn du gar nichts isst, sondern indem du deine Ernährung umstellst.

5. Vermeide Salz in deinen Speisen. Salz hält nicht nur Flüssigkeiten zurück, sondern beeinträchtigt auch die kardiovaskuläre Gesundheit.

6. Vermeide fettreiche Lebensmittel. Ersetze Fleischfette und Junk Food mit Obst und Gemüse. Durch Kohlenhydrate sammelst du Fett an.

7. Verzichte auf Mehl und Zucker.

8. „Iss einen Regenbogen“ und achte auf die Farben auf deinem Teller. Ein bunter Teller entspricht viel Gemüse.

9. Viel kauen. Die Gewohnheit, langsam zu essen und die Nahrung gründlich zu kauen, erzeugt ein größeres Sättigungsgefühl.

Achte auf deine Bewegungs- und Übungsgewohnheiten, um Körperfett zu verlieren

10. Aerobic. Aerobic ist ein ausgezeichneter Weg, um Körperfett zu verlieren.

11. Andere Übungen. Es ist wichtig, ein tägliches Krafttraining in deinen Tagesablauf zu integrieren.

12. Schwimmen. Schwimmen ist eine der Sportarten, die die besten Ergebnisse erzielt.

13. Sei vorsichtig mit zu viel Bewegung.

14. Gruppenaktivitäten. Erhalte Unterstützung und Motivation von anderen, indem du Spaziergänge, Besuche im Fitnessstudio und Diäten mit anderen Menschen, Freunden oder Bekannten durchführst.

Gehe Fitnessaktivitäten in einer Gruppe nach, um Motivation zu erhalten

15. Gewichts- und Körpermessungen. Die Gewohnheit, sich jede Woche zu wiegen und zu messen, ist ein guter Anreiz.

16. Kleidung. Passe deinen Kleiderschrank entsprechend an, wenn deine Kleidung zu groß und locker für dich wird. Der Kauf einer kleineren Konfektionsgröße beim Abnehmen ist ein guter Anreiz, um weiterzumachen.

Um Körperfett zu verlieren, solltest du dich angemessenen und ausgewogenen ernähren

17. Es ist eine gute Idee, den Konsum von Pillen oder Nahrungsergänzungsmitteln zu vermeiden, um Gewicht zu verlieren, es sei denn, sie werden aufgrund einer ärztliche Verschreibung benötigt.

18. Sechs Mahlzeiten am Tag. Frühstück, Snack am Vormittag, Mittagessen, Snack, Abendessen und Joghurt oder Obst vor dem Schlafengehen. Der Schlüssel zur Gewichtsreduktion liegt darin, weniger, dafür aber häufiger zu essen.

19. Vermeide es, zu hungern. Es ist wichtig, dass du deinen Körper ausreichend mit Nährstoffen versorgst. Daher solltest du nicht hungern.

20. Nimm Probiotika in deinen Ernährungsplan auf. Produkte wie Kefir, Sauerkraut oder Joghurt verbessern deine Darmflora.

21. Achte auf die Zufuhr von Magnesium. Wenn du Wasser verlierst, verlierst du auch Magnesium. Dies kann dazu führen, dass du unter Krämpfen leidest. Daher sollte deine Ernährung ausreichend Magnesium enthalten.

22. Tee trinken. Tee enthält Koffein, Flavonoide und Antioxidantien. All diese Inhaltsstoffen helfen dir, Fett zu verbrennen.

Früchte, Gewürze und Aromen

23. Du kannst deine Speisen mit Zimt aromatisieren. Zimt senkt den Cholesterinspiegel und die Blutfette.

24. Iss Ananas und Papayas. Sie provozieren eine enzymatische Wirkung, die die Verbrennung von Fetten begünstigt.

25  Scharfe Gewürze. Sie erhöhen deine Körperwärme, sodass du mehr Energie verbrauchst, wenn du deine Speisen mit ihnen würzt.

Scharfe Gewürze erhöhen deine Körperwärme, sodass du mehr Energie verbrauchst, wenn du sie isst

26. Natürliche Antioxidantien. Sie helfen bei der Fettreduktion. Kohl, Brokkoli, Salat oder Kirschen sollten daher stets in deinem Speiseplan enthalten sein.

27. Gönne dir eine Auszeit. Einmal im Monat kannst du dir dein Lieblingsgericht gönnen.

28. Ab 21.00 Uhr ist die Küche kalt. Versuchungen sollten vermieden werden.

29. Schreiben hilft. Es ist eine gut Idee, eine tägliche Liste von Aktivitäten zu erstellen, mit denen du auf dein Ziel – Körperfett zu verlieren –  hinarbeiten kannst.

Meditation und Anstrengung

30. Meditation. Meditieren reduziert Angstzustände und ohne Angst isst du weniger.

31. Wunder gibt es nicht. Es gibt keine Produkte, die auf magische Weise funktionieren. Es sind deine Anstrengung und dein Wille, die zu guten Ergebnissen führen.

32. Erstelle eine Einkaufsliste. Auf diese Weise weißt du genau, was du kaufen musst und kannst Versuchungen vermeiden.

33. Lies die Zutatenliste durch. Beim Kauf von verpackten Produkten solltest du auch die Nährwertangaben auf den Etiketten durchlesen.

34. Sage nein zu Süßigkeiten und Bonbons.

35. Wenn du außer Haus isst, wähle in Restaurants ein kalorienarmes Gericht.

36. Alkohol behindert den Gewichtsverlust.

Alkohol hindert dich daran, Körperfett zu verlieren

37. Keine Eile. Wenn du hetzt, erzeugt dies Angst und dies macht Lust, mehr zu essen.

38. Motivation. Denke immer an die Gründe, die dich zum Abnehmen motivieren. Tust du es für deine Gesundheit? Oder für deinen Partner? Oder nur aus ästhetischen Gründen?

39. Lerne, zu allem, was dich von deinem Ziel fernhält, „Nein“ zu sagen.

40. Bleibe auch bei der Arbeit aktiv. Nutze deine Arbeitspausen, um dich zu bewegen und im Büro aktiv zu bleiben.

41. Akupunktur hilft. Es gibt viele Belege für die Wirksamkeit.

42.  Sonne tanken. Ein hoher Vitamin D-Spiegel ist von grundlegender Bedeutung.

Stress und ausreichender Schlaf

43. Reduziere deinen Stress. Denn Stress ist einer der Hauptfaktoren, die den Fettabbau hemmen.

44. Versuche immer zwischen sieben und acht Stunden zu schlafen.

45. Senke die Zimmertemperatur in deinem Zuhause.

46. Stelle sicher, dass du kalorienarme Produkte in deinem Kühlschrank hast.

47. Habe Geduld und achte genau auf deinen Stoffwechsel. Der Prozess braucht schließlich Zeit.

48. Genieße, anstatt von deinem Ziel besessen zu sein. Verwandle deine Bemühungen in Zufriedenheit für die Erfolge, die du erzielst.

49. Selbsthilfegruppen. Sie sind in der Regel eine große Motivation.

50. Geistige Einstellung. Körperfett zu verlieren erfordert eine anhaltende mentale Einstellung und Ausdauer.

Es könnte dich interessieren ...
Krafttraining zu Hause
Fit peopleRead it in Fit people
Krafttraining zu Hause

Denkst du, dass du zu Hause kein Krafttraining machen kannst, weil du nicht die gleichen Maschinen und Geräte hast wie das Fitnessstudio?