5 einfache Pilates-Übungen für dein Training zuhause

Ausdauer und Flexibilität verbessern, Kalorien verbrennen, Gewicht verlieren und insgesamt stärker und fitter werden. Mit diesen fünf einfachen Pilates-Übungen kannst du auch zuhause von diesem tollen Workout profitieren!
5 einfache Pilates-Übungen für dein Training zuhause

Letzte Aktualisierung: 02 Juli, 2020

Nicht jeder hat die Zeit oder das Geld, um in einem Fitnessstudio zu trainieren. Der Alltag ist oft stressig und manchmal ist es schwierig, nach der Arbeit noch einmal aus dem Haus zu gehen. Daher wollen wir dir heute fünf einfache Pilates-Übungen vorstellen, die du ganz bequem zuhause durchführen kannst.

Außerdem gibt es viele Menschen, denen Cardio-Training oder Gewichte heben nicht wirklich Spaß macht. Aber glücklicherweise gibt es tolle Alternativen und Pilates ist eine davon. Wenn du weder viel Zeit noch Geld investieren willst, dich aber dennoch fit halten möchtest, solltest du unbedingt weiterlesen. Die folgenden Übungen eignen sich bestens für ein Workout in den eigenen vier Wänden.

Die Vorteile von Pilates

Nach wie vor gibt es viele Menschen, die daran zweifeln, dass Pilates ein effektives Training ist. Allerdings solltest du wissen, dass es sich tatsächlich um eines der ganzheitlichsten Workouts handelt, da du sehr viele Körperbereiche damit bearbeiten kannst.

Darüber hinaus trainierst du mit Pilates auch die tiefliegenden Muskeln im Inneren des Körpers. Wenn du diese Tiefenmuskulatur kräftigst, wird es einfacher sein, auch die äußeren Muskeln mit anderen Übungen zu trainieren. Was könntest du dir mehr von einem Workout wünschen?

Jetzt kennst du einige der Vorteile von Pilates und wir sind überzeugt davon, dass du es gleich selber ausprobieren möchtest! Allerdings sind viele Pilates-Kurse nicht ganz billig oder sie finden nicht zu den Zeiten statt, zu denen du trainieren könntest. Daher stellen wir dir nachfolgend fünf einfache Pilates-Übungen vor, die du problemlos zuhause durchführen kannst.

Einfache Pilates-Übungen für zuhause

Wenn du nicht trainierst, weil du zu wenig Zeit oder Geld dafür hast, läufst du Gefahr, dass du einen sitzenden Lebensstil annimmst, der sich nachteilig auf deine Gesundheit auswirken könnte. Ein Pilates-Workout in deinen eigenen vier Wänden kann eine sinnvolle Alternative sein.

Hier sind fünf einfache Pilates-Übungen für Anfänger:

Aufrollen

Wie bei zahlreichen anderen Sportarten gibt es auch bei Pilates verschiedene Schwierigkeitsgrade. Das Aufrollen ist eine der einfachsten Übungen. Du sitzt mit gestreckten Beinen auf dem Boden und versuchst, mit den Händen deine Füße zu berühren.

Halte die Muskelspannung für mindestens 15 Sekunden, um sie zu dehnen und deine Flexibilität zu verbessern. Wenn du diese Übung regelmäßig durchführst, wirst du diese Dehnung allmählich für längere Zeit halten können.

Zurückrollen

Lege deine Hände unter deine angewinkelten Knie und beuge deinen Kopf über die Knie. Anschließend atmest du ein und rollst dich zurück, bis deine Schulterblätter den Boden berühren. Danach atmest du aus und kehrst wieder in die Ausgangsposition zurück.

einfache Pilates-Übungen - Aufrollen

Wiederhole diese Bewegung so oft du kannst. Darüber hinaus solltest du während der gesamten Übung deine Bauchmuskulatur anspannen, um auch diese Muskeln zu trainieren.

Einfache Pilates-Übungen: Die Säge

Setze dich mit geöffneten Armen und Beinen auf den Boden. Drehe dich nach links und versuche gleichzeitig mit deiner rechten Hand den linken Fuß zu berühren. Anschließend führst du diese Bewegung mit der linken Hand durch und versucht, den rechten Fuß zu erreichen.

Diese Übung strafft deine Taille, verbessert dein Gleichgewicht und verbessert deine Reflexe.

einfache Pilates-Übungen - die Säge

Eine tolle Übung für deinen Bauch und den unteren Rücken

Diese Übung ist eine der bekanntesten Pilates-Übungen. Du liegst dabei mit ausgestreckten Armen auf dem Boden. Nun hebst du deinen Bauch und dein Gesäß vom Boden ab, wobei deine Arme nur zur Unterstützung dienen sollten. Außerdem musst du darauf achten, dass deine Füße fest auf dem Boden stehen.

Wie du sicherlich weißt, besteht Pilates aus asymmetrischen Übungen oder solchen, bei denen du die Position solange wie möglich halten musst. Wenn du Anfänger bist, kannst du mit 15 Sekunden beginnen und diese Zeitdauer bei jedem Training etwas ausdehnen. Mit ein wenig Übung wirst du die Positionen dann für 30 Sekunden oder länger halten können.

Einfache Pilates-Übungen: Die V-Position

Diese Übung ist etwas komplizierter, aber sie ist dennoch auch für Anfänger geeignet. Lege dich auf eine Matte und strecke deine Arme aus. Nun hebst du deine Beine an und beugst deine Knie, so dass sich deine Unterschenkel parallel zum Boden befinden. Jetzt hebst du deinen Rücken an und führst deine Arme seitlich an den Unterschenkeln vorbei.

Dein Körper sollte ein “V” bilden. Halte die Position so lange du kannst und wiederhole sie so oft du es schaffst. Wenn du Probleme hast, die Position zu halten, kannst du auch deine Beine mit den Händen halten und deinen Körper in eine “V”-Form bringen.

Wie du siehst, hast du nun keine Ausrede mehr dafür, nicht zu trainieren, denn diese einfachen Pilates-Übungen kannst du jederzeit zuhause durchführen. Das Workout dauert nur 15 Minuten und du wirst die ersten Erfolge schon nach kurzer Zeit bemerken.

Es könnte dich interessieren ...
Isometrische Kniebeugen: Nutzen und Technik
Fit peopleRead it in Fit people
Isometrische Kniebeugen: Nutzen und Technik

Suchst du nach Übungen, um dein Training zu erweitern und effektiver zu gestalten? Dann solltest du isometrische Kniebeugen machen! Alles Wissenswerte.