Power-Walking: Wie du die besten Ergebnisse erzielen kannst

Power-Walking ist weitaus mehr als nur ein gemütlicher Spaziergang. Wenn du diese Form des Trainings effektiv betreiben willst, musst du einige Dinge beachten. Die Geschwindigkeit, mit der du läufst, deine Körperhaltung und auch deine Atmung sind bei der Ausübung dieses Sports von großer Bedeutung.
Power-Walking: Wie du die besten Ergebnisse erzielen kannst

Letzte Aktualisierung: 31. Dezember 2020

Power-Walking ist eine Trainingsform, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut, denn jeden Tag findet sie neue Anhänger. Diese sportliche Aktivität ist eng verwandt mit dem Laufen, sie ist sehr gesund und wird von erfahrenen Sportlern empfohlen. Das Power-Walking bietet die gleichen Vorzüge wie das Laufen, erfordert jedoch nicht so viel körperliche Vorbereitung, um damit zu beginnen.

Power-Walking und dein Körper

Wann immer du dir eine neue Trainingsform aneignest, solltest du zunächst einmal verstehen, welchen Anforderungen dein Körper bei der Durchführung dieser Aktivität ausgesetzt ist. Wenn du darüber nachdenkst, mit dem Power-Walking zu beginnen, könntest du vielleicht glauben, dass dies so einfach ist wie ein normaler Spaziergang. Allerdings kann diese Vorstellung zu Fehlern führen, die sich nachteilig auf deine Gesundheit auswirken könnten.

Power-Walking ist ein Sport und daher nicht zu verwechseln mit einem gemütlichen Spaziergang, einem Stadtbummel oder der Erledigung verschiedener Aktivitäten im Haushalt. Aber was genau beinhaltet denn dann eine Power-Walking-Trainingseinheit?

Power-Walking - zwei Frauen

  • Dauer: Im Allgemeinen dauert eine Power-Walking-Einheit mindestens 45 Minuten. Die Geschwindigkeit ist konstant und es werden keine Pausen eingelegt. Wenn du nicht an körperliche Aktivität gewöhnt bist, solltest du mit einer kürzeren Einheit beginnen und die Trainingsdauer allmählich steigern.
  • Distanz: Sobald du eine bestimmte körperliche Fitness und Kondition erreicht hast, kannst du die zurückgelegte Distanz auf ungefähr 5 Kilometer steigern. Außerdem kann deine Durchschnittsgeschwindigkeit bis zu acht Stundenkilometer betragen.
  • Der Rumpf: Deine Körperhaltung beim Power-Walking ist sehr wichtig. Denn dein Rücken muss gerade bleiben und deine Schultern sind abgesenkt und nach hinten gerichtet. Darüber hinaus werden sich deine Bauchmuskeln und deine Gesäßmuskeln leicht anspannen.

Weitere körperliche Aspekte

  • Die Füße: Einer der Vorteile beim Power-Walking besteht darin, dass deine Gelenke weniger stark belastet werden. Daher ist es sehr wichtig, dass ein Fuß immer mit dem Boden in Kontakt ist. Auf diese Weise vermeidest du Stöße, welche die Gelenke belasten könnten.
  • Die Arme:  Winkele deine Arme in einem 90-Grad-Winkel zu deinen Hüften an. Wenn du läufst, bewegen sie sich in einer entgegengesetzten Bewegung nach vorne und nach hinten.
  • Deine Atmung: Deine Atemintensität sollte 75 % deiner maximalen Herzfrequenz betragen. Dieser Wert unterscheidet sich von Person zu Person und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn du einen Pulsmesser verwendest, kannst du diesen Wert optimal überwachen.
  • Power-Walking ist eine Aktivität, die du im Freien durchführen solltest.

Ernährung

Neben deinen Trainingseinheiten solltest du dir eine gesunde Ernährung angewöhnen:

  • Wie bei jeder körperlichen Aktivität ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unerlässlich. Daher solltest du vor jedem Training viel Wasser trinken, damit dein Körper nicht dehydriert.
  • Darüber hinaus empfehlen wir dir, eine Flasche Wasser mitzuführen, damit du während des Trainings etwas trinken kannst, vor allem im Sommer, wenn die Temperaturen sehr hoch sind und die Sonneneinstrahlung intensiv ist. Wenn du eine besonders lange Trainingseinheit geplant hast, solltest du dem Wasser Rehydrierungssalze zufügen. Denn diese versorgen deinen Körper mit dem, was du beim Schwitzen verloren hast.
  • Wenn du weniger als eine Stunde läufst, hat dein Körper keine spezifischen Kalorienbedürfnisse. Es genügt, wenn du dich gesund und ausgewogen ernährst, um deinen Körper in optimalem Zustand zu halten.
  • Wenn die Power-Walking-Einheit aber mehr als eine Stunde dauert, empfiehlt es sich, dass du vorher Kohlenhydrate zu dir nimmst, damit du die Energie hast, die du für die Aktivität benötigst. Letztendlich hängt dies aber von der jeweiligen Geschwindigkeit und der körperlichen Verfassung jedes Sportlers ab. Wenn möglich, solltest du daher einen Ernährungsberater konsultieren.
Power-Walking - Frau am Strand

Gesundheitliche Vorzüge von Power-Walking

Dies sind die gesundheitlichen Vorzüge von Power-Walking:

  • Es fördert die Fettverbrennung und hilft dir daher auch beim Abnehmen. Es ist einfach, mit dieser Aktivität in Form zu bleiben, da ein enger Zusammenhang mit deiner Herzfrequenz und deiner Atmung besteht.
  • Power-Walking stärkt deine Muskeln, insbesondere die Beine und die Körpermitte. Deine Waden, deine Gesäßmuskeln und dein Bauch werden die meiste Arbeit verrichten. Aber durch die synchronisierten Armbewegungen kannst du auch deinen Oberkörper trainieren.
  • Diese Aktivität wird im Freien durchgeführt. Daher versorgt sie dich mit Vitamin D, das auch für den Stoffwechsel von Kalzium und Phosphor benötigt wird.
  • Außerdem verbessert sie die mentale Gesundheit und sorgt für eine gesunde psychische Verfassung.

Power-Walking bietet den großartigen Vorteil, dass jeder diese Sportart betreiben kann. Unabhängig vom Alter oder der körperlichen Verfassung. Darüber hinaus lässt sich diese Aktivität problemlos an die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen anpassen.

Es könnte dich interessieren ...
Zur Arbeit laufen: Die gesundheitlichen Vorteile
Fit peopleLies auch diesen Artikel bei Fit people
Zur Arbeit laufen: Die gesundheitlichen Vorteile

Eine der besten Möglichkeiten sich zu bewegen, und sich fit zu halten, ist es, zur Arbeit zu laufen und die Vorteile zu genießen.