Trainingspause und Muskelabbau: Mythos oder Realität?

Dies ist eine Frage, die sich viele von uns stellen, wenn wir in den Urlaub fahren oder unser Training aufgrund von Problemen mit unseren Zeitplänen oder Verletzungen für eine Weile einstellen müssen.
Trainingspause und Muskelabbau: Mythos oder Realität?

Letzte Aktualisierung: 01. Januar 2021

Es lässt sich nicht leugnen, dass das Training süchtig machen kann, vor allem wenn sich erste Ergebnisse zeigen. Aber manchmal sind wir so sehr von unserem Training besessen, dass wir sogar Angst davor haben, in den Urlaub zu fahren, weil wir glauben, dass all die Anstrengungen, die wir unternommen haben, umsonst sein werden. Deshalb fragen sich viele Menschen, wie lange eine Trainingspause sein kann, ohne einen Muskelabbau zu riskieren. Im Folgenden werden wir uns daher mit diesem Thema auseinandersetzen.

Keine Muskeln ohne Training

Es stimmt zwar, dass unsere Muskeln immer da sind, aber sie können auch schwinden. Dieser Muskelabbau könnte sich ereignen, weil wir in den Urlaub gefahren sind oder weil wir eine Verletzung erlitten haben, die uns am Training gehindert hat.

Wenn du deinen Körper erst einmal gestrafft und das gewünschte Aussehen erreicht hast, denkst du womöglich, dass die Ergebnisse ewig anhalten, da du dein Training ja nicht einfach beendest. Infolgedessen absolvierst du deine Trainingseinheiten sogar während des Urlaubs. Aber was passiert, wenn du eine Verletzung hast und eine Trainingspause einlegen musst? Im diesem Fall gibt es nichts, was du tun könntest, um deine Muskeln in Form zu halten.

Viele Menschen trainieren selbst im Urlaub, um den Muskelabbau zu verhindern

Es ist wahr, dass die Muskeln weicher werden können, wenn wir eine bestimmte Zeit ohne Training verbringen. Aber es gibt verschiedene Faktoren, die dabei eine Rolle spielen können, wie zum Beispiel die folgenden:

  • Die Art des Trainings, dem du nachgehst.
  • Der Zustand deiner Muskeln, bevor du mit dem Training aufgehört hast.
  • Dein Alter.

Wie lange kann eine Trainingspause sein, bevor der Muskelabbau beginnt?

Die Art des Trainings, das du durchführst, ist einer der wichtigsten Faktoren, wenn es darum geht, Muskeln zu verlieren. Dieser Muskelabbau ist auf die Trainingsunterbrechung zurückzuführen. In diesem Sinne ist das Widerstandstraining nicht dasselbe wie das Krafttraining.

Wenn du Krafttraining machst, dauert es ungefähr zwei Wochen, bis deine Muskeln anfangen zu schwinden. Wenn du stattdessen Widerstandstraining machst, wird der Muskelabbau erst nach etwa zwei Monaten beginnen.

Natürlich bedeutet keine der beiden Optionen, dass du nach zwei Monaten keine Muskelmasse mehr hast. Das ist lediglich der Zeitpunkt, an dem dein Körper beginnt, Muskelmasse zu verlieren.

Du solltest in dieser Hinsicht auch bedenken, dass deine Muskeln beim Training Mikrorisse erfahren, die neue Muskelfasern erzeugen. Selbst wenn du eine Verletzung erlitten und Muskelmasse verloren haben, kannst du diese schnell zurückgewinnen, wenn du wieder mit dem Training beginnst.

Wenn du Krafttraining machst, dauert es ungefähr zwei Wochen, bis deine Muskeln anfangen zu schwinden

Doch auch das Alter spielt eine wichtige Rolle beim Muskelabbau. Wenn zwei Personen mit gleicher Muskelmasse über denselben Zeitraum aufhören zu trainieren, wird die die ältere Person früher vom Muskelabbau betroffen sein als die jüngere.

Denke daran, dass ein langsamer Stoffwechsel ebenfalls ein entscheidender Faktor für den Muskelverlust sein kann. Das liegt daran dass du in der Ruhephase weniger Kalorien verbrennst und diese Kalorien in Fett umgewandelt werden. Wenn du dagegen einen schnellen Stoffwechsel hast, wirst du eine Trainingspause besser verkraften.

Sei nicht besessen!

Wenn du in den Urlaub fahren möchtest, tu es! Selbst wenn du einen ganzen Monat lang wegfährst, wirst du keinen merklichen Unterschied feststellen und du wirst in der Lage sein, dort weiterzumachen, wo du aufgehört hast, sobald du dich wieder an die Arbeit machst und dein Training wieder aufnimmst.

Wenn du eine Verletzung erlitten hast, können wir nachvollziehen, dass du frustriert bist, weil du nicht trainieren kannst. Hast du jemals das Sprichwort gehört: „Wenn das Problem behoben werden kann, warum sich sorgen? Und wenn das Problem nicht behoben werden kann, nützt es nichts, sich Sorgen zu machen“? Es gibt Dinge, die wir nicht kontrollieren können. Und eine Verletzung, die dich am Training hindert, ist eines davon.

Was wir damit sagen wollen ist, dass du dir keine allzu großen Sorgen über eine Trainingspause machen solltest; genieße deinen Urlaub und erhole dich richtig von deiner Verletzung. Nichts passiert, wenn du einige Wochen oder sogar Monate nicht trainieren kannst. Denke daran, dass deine Muskelfasern noch vorhanden sind und die Muskelmasse wieder zunehmen wird, sobald du bereit bist, wieder mit dem Training zu beginnen.

Es könnte dich interessieren ...
6 gesunde Fette, um die Muskelmasse zu erhöhen
Fit peopleLies auch diesen Artikel bei Fit people
6 gesunde Fette, um die Muskelmasse zu erhöhen

Ist Fett wirklich immer ungesund? Natürlich nicht! Außerdem wurde inzwischen bewiesen, dass gesunde Fette sogar den Muskelaufbau fördern.