8 Gründe für schwaches Haar

14 Mai, 2019
Es ist möglich, dass dein Haar im Laufe der Jahre an Stärke verliert. Dieses Problem kann dein Aussehen und dein Selbstwertgefühl stark beeinflussen.

Haarausfall oder schwaches Haar kann alarmierend sein und hat verschiedene Gründe. In diesem Artikel schauen wir uns acht mögliche Gründe für schwaches Haar an.

Gründe für schwaches Haar

1. Hormonell bedingt. Vor allem Frauen erleben intensive hormonelle Veränderungen. Diese können während der Pubertät, bei der Einnahme der Pille, während der Schwangerschaft oder Menopause auftreten.

Hormone können die Qualität und das Wachstum der Haare beeinflussen. Aber jede Person ist natürlich verschieden.

2. Genetische Faktoren. Gene können die Stärke deiner Haare beeinflussen. Wenn das der Fall ist, musst du umso vorsichtiger mit deinem Haar sein, es nicht allzu oft anfassen und vor extremem Wetter schützen.

3. Lebensstil. Es ist bewiesen, dass es einen starken Zusammenhang zwischen dem Lebensstil und der Gesundheit gibt. Vor allem Stress hat einen negativen Einfluss auf den ganzen Körper; die Kopfhaut ist da keine Ausnahme. 

Haarausfall

4. Starke kosmetische Behandlungen. Starke chemische Produkte für die Haare und hohe Temperaturen können es schädigen. Die falsche Applikation von Anwendungen kann die Kopfhaut beschädigen und das Haar schwach und zerbrechlich machen.

5. Krankheiten oder Medikamente. Schwere Krankheiten können viele biologische Prozesse im Körper verändern. Starke Medizin – wie Chemotherapie bei Krebs – vergiftet die Haarfollikel und dadurch können die Haare herausfallen.

6. Du hast eine Erkrankung, die deine Kopfhaut beeinflusst. Zum Beispiel Störungen wie seborrhorische Dermatitis, Psoriasis und Dermatitis beeinträchtigen die Qualität der Haare.

7. Nährstoffmangel. Der Mangel an bestimmten Nährstoffen, die für einige organische Prozesse von grundlegender Bedeutung sind, wirkt sich negativ auf den Zustand der Kopfhaut aus. Unter diesen Nährstoffen befinden sich einige essentielle Aminosäuren und Mineralien wie Zink und Eisen sowie B-Vitamine.

8. Alter. Wenn du älter wirst, ist es unvermeidlich, dass sich deine Haarfollikel verschlechtern. In diesem Fall musst du dich um dein Haar kümmern und akzeptieren, dass es zwar nicht die gleiche Qualität wie zuvor hat, du aber trotzdem schön aussehen kannst.

Lesetipp: Welche Substanzen sind für den Körper am giftigsten?

Folgen von schwachem Haar

  • Das Hauptergebnis des Kraftverlusts in deinem Haar ist das Ausdünnen der Haarfollikel. Die Haare, die früher dicker waren, werden dünn und schwach.
  • Eine noch unangenehmere Folge ist Haarausfall. Wenn die Haarfollikel immer schwächer werden, werden Regeneration und Wachstum schließlich aufhören.
  • Psychologisch gesehen kann dies zu einem geringeren Selbstwertgefühl führen. Menschen mit schwachen Haaren können sich ständig unsicher fühlen, was sich auf ihr Wohlbefinden auswirkt.

Anzeichen von schwachem Haar

  • Du siehst vielleicht, dass dein Haar seine Stärke sichtbar verloren hat. Es sieht dünner, stumpf, trocken und zerbrechlich aus und hat gespaltene Enden. Bevor es jedoch zu offensichtlich ist, hat der Schaden wahrscheinlich unbemerkt begonnen.
  • Die Haare auf dem Kopf sind dünner als die am Hinterkopf. Das kannst du fühlen, wenn du sie anfasst.
  • Wenn du sichtbare kahle Stellen hast und die Kopfhaut freigelegt wird.
  • Es ist normal, täglich etwa 40 bis 50 Haarsträhnen zu verlieren; mehr als 100 wird als Haarausfall angesehen. Ein Zeichen davon ist, wenn du eine Menge Haare in deinen Kleider, der Dusche oder in deinem Bett findest.
Schwaches Haar

Auch interessant: 3 Tricks die dir helfen mehr Wasser zu trinken

Was kannst du dagegen tun?

Wenn du schwaches Haar hast, dann solltest du zuerst einmal den Grund dafür herausfinden. Da es ein gesundheitliches Problem ist, solltest du einen Arzt aufsuchen.

Es gibt nichts, was du mit bereits schwachem Haar tun kannst. Das neue Haar wird erst die Resultate der Behandlung zeigen. Es gibt Tabletten, die du nehmen kannst und Cremes, die du aufträgst, damit dein neues Haar gesund und stark wächst.

Die Haarprodukt-Branche hat viele neue und schnelle Lösungen entwickelt. Du musst jedoch immer vorsichtig sein und diese recherchieren, bevor du  mit einer Behandlung beginnst. Ein professioneller Ansprechpartner ist der beste Weg, um mit diesem Problem umzugehen.