Bewegungen, zu denen ein gesunder Mensch in der Lage sein sollte

23 Februar, 2019
Unser Körper ist dafür gemacht, sich zu bewegen. Einiges, was uns wir als harmlose Angewohnheit abtun wie zum Beispiel den ganzen Tag im Büro zu sitzen, kann unserem Körper langfristig schaden.

Die Menschheit hat einen technischen Fortschritt erreicht, der das Leben in dieser Zeit sehr viel einfacher macht. Es ist erstaunlich, dass wir Technologien haben, die Erkrankungen erkennen oder mit uns kommunizieren können. Jedoch nimmt es auch großen Einfluss auf die Bewegungen unseres Körpers.

Vor einigen Jahrhunderten mussten die Menschen ihr Essen noch jagen um zu überleben, was eine Menge an körperlicher Aktivität und Mühe erforderte.

Heutzutage gibt es noch ein paar Berufe, die körperliche Aktivität erfordern, jedoch sorgen die meisten eher für eine sitzende Lebensweise. Als Konsequenz verliert unser Körper essentielle Fähigkeiten, die er braucht um richtig zu funktionieren.

Langfristig erzeugt das viele gesundheitliche Probleme. Inaktivität beeinflusst unser alltägliches Leben, auch wenn wir es vielleicht nicht sofort merken. Es gibt einige Bewegungen, die du ausüben können solltest, unabhängig von deinem Lebensstil.

In diesem Artikel möchten wir dir diese Bewegungen vorzustellen, also pass gut auf!

Kniebeugen

Kniebeugen sind eine Bewegung, die wir Täglich ausführen in ganz gewöhnlichen Situationen. Wenn wir uns beispielsweise in einen Stuhl setzen oder von unserem Bett aufstehen. Eine Kniebeuge zu machen besteht daraus, die Knie zu beugen und einen geraden Rücken dabei zu bewahren.

Die richtige Haltung während dieser Bewegung beizubehalten ist der Schlüssel um Schmerzen oder sogar Verletzungen zu vermeiden.

Kniebeugen

Die Kniebeuge ist eine der Bewegungen, zu denen dein Körper in der Lage sein sollte. So ist sicher, dass deine Muskeln korrekt funktionieren, mal ganz abgesehen von den vielen Vorteilen die dir die Übung bringt.

Kniebeugen können sehr bedeutsam für deine Gesundheit sein. Wenn du es also als schwierig empfindest, die auszuüben, dann empfehlen wir dir dringend jetzt damit anzufangen, deine Körperfunktionen zu verbessern.

Krabbeln

Dieser Punkt hört sich vielleicht erst einmal seltsam an, aber krabbeln ist eine der Bewegungen die du auf jeden Fall können solltest. Krabbeln beansprucht Arme und Beine, verbessert die Blutzirkulation, Koordination und das Gleichgewicht.

Diese Bewegung ist überaus simpel und sehr nützlich. Nicht krabbeln zu können bedeutet womöglich, dass du übergewichtig bist oder Herz-Kreislauf-Probleme hast. Wenn ein Baby es kann, solltest auch du es können.

Krabbenlauf

Der Krabbenlauf ähnelt dem gewöhnlichen krabbeln, es ist jedoch etwas komplizierter. Bei der Ausübung verteilt sich dein ganzes Körpergewicht auf deine Arme und Beine. Außerdem spielen die Kraft deiner Bauchmuskulatur und Körpermitte eine Rolle in dieser Bewegung.

Es ist keine sehr verbreitete Übung, aber die Bewegung machst du vermutlich zum Beispiel wenn du vom Boden aufstehst.

Gegenstände vor deiner Brust tragen

Wenn du in den Supermarkt gehst, ein Baby hältst oder einen Gegenstand von einem zum anderen Ort trägst, nutzt du dafür jedes Mal andere Muskeln.

Beim Sport nutzt du vielleicht eine (Lang-) Hantel und trägst diese eine Zeit lang in deinen Händen von einem Ort zu einem anderen. Menschen sollten dazu in der Lage sein, mindestens ein Viertel ihres Körpergewichts zu tragen.

Verschiedene Dinge zu tragen ist daher etwas, das du tun können solltest, ungeachtet deiner Figur.

Drücken

Dass Football-Spieler in einer exzellenten körperlichen Verfassung sind ist klar. Beim Football-Training gibt es eine Übung, in der du gegen etwas drücken musst, das sich einen ‘Blocking Schlitten’ nennt. Es ist ein sehr schwerer Gegenstand.

Jeder sollte dazu in der Lage sein, Übungen wie diese auszuführen: Sie zeigt dir, wie viel Kraft und Resistenz in dir stecken.

Medizinball gegen die Wand werfen

Dies ist eine beliebte Übung beim Basketball. Dabei musst du einen Medizinball von deiner Brust aus gegen eine Wand werfen und ihn anschließend wieder auf Brusthöhe auffangen. Das mag einfach klingen, aber man benötigt dafür viel Koordination und Geschick. 

Wie bei gewöhnlichen Kraftübungen spricht diese Übung deine Muskeln und dein Muskelgedächtnis an.

Gib dir Mühe

Wenn du nicht alle dieser Bewegungen ausführen kannst, ist das nicht schlimm. Das Wichtige ist, dass du daran arbeitest, sie eines Tages ausführen zu können. All diese Übungen – vom einfachen Krabbeln bis hin zu komplizierten Ballwurf – zeigen dir, ob dein Körper richtig funktioniert.

Frau trainiert

Kannst du diese Bewegungen nicht ausführen, bedeutet wahrscheinlich, dass du viel sitzt oder an einer körperlichen Beeinträchtigung leidest.

Du solltest versuchen, deinen Körper so oft zu bewegen wie du nur kannst; Bewegung bedeutet Leben. Welches Training du auch immer wählst, sei es Frisbee spielen, Zumba oder ein leichtes und ruhiges Training: Alle sind super, solang sie deinen Körper bewegen.

Füge all die hier vorgestellten Bewegungen deinem bisherigen Tagesablauf hinzu. Du wirst dich körperlich und geistig besser fühlen und eines Tages wirst du auch noch stolz sein können, auf dein gesundes Aussehen und dein Können!