Ist Vaping die gesunde Alternative zum Rauchen?

11 März, 2019
Vaping ist ein neuer Trend, der Zigaretten allmählich ersetzt. Obwohl es nicht ganz gesund ist, ist es weitaus gesünder als Tabak zu rauchen.
 

Viele Menschen halten elektronische Zigaretten für eine gesündere Alternative zu Zigaretten. Es wurden jedoch widersprüchliche Meinungen über die Folgen des Vaping für unsere Gesundheit geäußert.

Einige Experten deuten darauf hin, dass es zwar nicht die gesündeste Gewohnheit ist, aber in Wirklichkeit wesentlich weniger schädlich als Zigaretten. Es gibt jedoch viele widersprüchliche Meinungen zum Thema Vaping.

Die Popularität von elektronischen Zigaretten

Viele Raucher haben festgestellt, dass elektronische Zigaretten eine attraktive und gesündere Alternative zur Inhalation von Tabakrauch sind. Rauchen ist äußerst gesundheitsschädlich, gerade aus diesem Grund werden elektronische Zigaretten immer beliebter.

Auch ein paar gesündere Alternativen: Gesunde Snacks: Diättaugliche Optionen zum Essen zwischen den Mahlzeiten

Vaping im Trend

Einer der Gründe, warum elektronische Zigaretten so beliebt geworden sind, ist, dass sie den Nutzern die Möglichkeit geben, sie in Räumen zu benutzen, in denen traditionelle Zigaretten verboten sind.

Es ist sehr häufig zu beobachten, dass immer mehr Menschen und Einrichtungen diese Art von Tabakalternative fördern und akzeptieren.  Neue Vorschriften haben diese Situation jedoch verändert, was uns fragen lässt, ob es gesund ist, zu vapern? Oder ist es eine andere gesundheitsschädigende Praxis?

 

Ist Vaping gesund?

Neuere Studien haben gezeigt, dass das Vaping tatsächlich eine viel gesündere Option ist als das Einatmen von Tabakrauch.

Um diese Behauptung zu demonstrieren, entwickelten die CSIC-Wissenschaftler Joan Grimalt und Esther Marco eine Methode zur Analyse der verschiedenen Komponenten von elektronischen Zigaretten gegenüber herkömmlichen Zigaretten.

Wissenschaftler erklären, dass elektronische Zigaretten im Gegensatz zu Tabakrauch nur Nikotin enthalten. Im Falle von Tabak überträgt der Rauch andere Arten von Schadstoffen, die als hochgradig krebserregend gelten, wie beispielsweise Benzol.

Es gibt viele schädliche Wirkstoffe in Zigaretten. In der Tat, Tabakraucher halten Benzol, Toluol, Ethylbenzol, Xylol, Styrol, Nikotin und andere Derivate in ihrem Körper.

Das University College London führte auch eine Studie über die tatsächlichen Folgen von elektronischen Zigaretten durch. Die Ergebnisse waren für die Anwender dieser Geräte äußerst positiv.

Konkret analysierte die Studie eine Gruppe von Personen, die vom Rauchen auf die Verwendung von elektronischen Zigaretten umgestiegen sind. Nach sechs Monaten hatten sich die krebserregenden Substanzen im Körper dieser Menschen drastisch reduziert.

Die Kontroverse um elektronische Zigaretten

Obwohl mehrere Studien gezeigt haben, dass das Vaping wesentlich gesünder ist als der Tabakkonsum, steht das Thema nach wie vor im Mittelpunkt der Kontroverse.

Einige Leute sagen, dass diesen Studien die Methodik fehlt, um festzustellen, wie schädlich dieses Produkt ist. Dennoch erkennen immer mehr Verbände die elektronische Zigarette als eine viel gesündere Option an als die traditionelle.

 

Auch Aspekte wie die Verletzlichkeit ehemaliger Raucher stehen im Mittelpunkt der Debatte. Vor der Zulassung von elektronischen Zigaretten gab es viele Ärzte, die davor warnten, sie an öffentlichen Orten zu verwenden.

Auch der unregulierte Verkauf von elektronischen Zigaretten kann Menschen, die es (mit großem Aufwand) geschafft haben, von dem Rauchen loszukommen, verleiten.

Obwohl elektronische Zigaretten nicht die krebserregendsten Substanzen enthalten, enthalten sie doch Nikotin. Deshalb können ehemalige Raucher schnell in alte Gewohnheiten verfallen, die ihrer Gesundheit schaden.

Lesetipp: Kleine Veränderungen für tolle Ergebnisse

Dies könnte es für neue Generationen einfacher machen, Zugang zu einer Suchtsubstanz wie Nikotin zu erhalten, was den Sprung zum Tabak viel wahrscheinlicher macht.

Vaping und Tabak

Frau raucht Zigarette

Auch wenn Vaping eine gesündere Alternative zum Rauchen ist, ist es am besten, mit keiner der beiden Angewohnheiten zu beginnen.

Es ist wichtig, sich selbst weiterzubilden und die jüngere Generation auf die Vor- und Nachteile der Verwendung dieses Gerätes aufmerksam zu machen. Ist Vaping gesund? Die Antwort ist wahrscheinlich nein.

 

Nach mehreren Studien wurde der Schluss gezogen, dass Vaping gesund ist, oder zumindest ist es viel gesünder als das Einatmen von Tabakrauch. Obwohl keine der beiden Gewohnheiten ratsam ist, insbesondere bei übergewichtigen Menschen.

Es ist auch wichtig, nicht zu vergessen, dass Tabakrauch große Mengen an Substanzen enthält, abgesehen von Nikotin, die viel schädlicher für die allgemeine Gesundheit sind. Außerdem haben wir gesehen, dass elektronische Zigaretten nur Nikotin enthalten, so dass sie im Prinzip eine weniger schädliche Option sind.