Quadrizeps-Muskeln: Alles, was du darüber wissen musst

Die Kraft und Größe deiner Quadrizeps-Muskeln sind die Grundlage für die wesentlichen Aktivitäten des Körpers, sowie für Gleichgewicht und Kraftentfaltung.
Quadrizeps-Muskeln: Alles, was du darüber wissen musst

Letzte Aktualisierung: 05 November, 2020

Die Quadrizeps-Muskeln gehören zu den wichtigsten Muskeln des menschlichen Körpers. Ihre Entwicklung garantiert weitgehend die Mobilität und Stützung des restlichen Körpers. Außerdem sind die Kraft und Größe dieser Muskelgruppe die Grundlage für die wesentlichen Aktivitäten des Körpers.

Warum wird er Quadrizeps genannt?

Der Name kommt daher, weil der Quadrizeps aus insgesamt vier Muskeln gebildet wird. Sie befinden sich alle im Bereich des Oberschenkels und laufen an der Kniescheibensehne zusammen, die für die Befestigung am Schienbein verantwortlich ist.

Gerader vorderer Muskel

Auch als Rectus femoris bekannt. Er beginnt im Becken und verläuft durch den Oberschenkel vor dem großen Zwischenraum; dabei deckt er einen Teil der großen medialen und lateralen Bereiche ab.

Mittlerer breiter Muskel

Ein anderer Name ist Vastus medialis. Es handelt sich speziell um die Zone, die zur Innenseite des Oberschenkels hin verläuft. Er beginnt breit am unteren medialen Ende und geht bis zur Kniescheibe und zum Schienbein.

Äußerer  breiter Muskel

Der Vastus externus oder lateralis ist die dritte Komponente der Quadrizeps-Muskeln. Er beginnt im oberen und vorderen Teil des Oberschenkelknochens und ist an der Außenseite des Oberschenkels zu sehen.

Mittlerer breiter Muskel

Man nennt ihn auch den Vastus intermedius und er ist der tiefste der vier Muskeln. Er befindet sich zwischen dem inneren und dem äußeren Muskel. Sein Ursprung liegt in den vorderen und seitlichen Bereichen des Oberschenkelknochens.

Quadrizeps-Muskeln
Foto: powerexplosive.com

Quadrizeps-Muskeln: Ihre Hauptfunktionen

Wofür verwenden wir diese Muskeln bei unserem Training und in unserem täglichen Leben? Hier sind die wichtigsten Aufgaben:

Körperliche Bewegung

Die Quadrizeps-Muskeln nehmen an allen Bewegungen teil, die bei jeder normalen Tätigkeit ausgeführt werden. So einfache Aktivitäten wie Gehen, Springen, Laufen oder Sitzen sind dank ihrer Kraft und Leistung möglich.

Drehung

Die Beine können verschiedene Drehungen durch die breiten äußeren und mittleren Muskeln ausführen. Wenn das Knie gebeugt ist, ist diese Drehung aufgrund ihrer Mitwirkung möglich.

Wie du siehst, sind diese Muskeln sowohl bei konzentrischer als auch bei exzentrischer Bewegung nützlich, das heißt beim Strecken oder Anziehen des Knies.

Knie- und Hüftstrecker

Die Quadrizeps-Muskeln erleichtern die Beugung von Knie und Hüfte. Eine dieser Funktionen ist das Bein so weit zu strecken, dass es vollständig vertikal ist.

Außerdem kommt eine der Quadrizeps-Komponenten vom Becken und spielt eine wichtige Rolle bei der Bewegung der Hüfte. Mit Hilfe dieses Muskels kann der Oberschenkel näher an die Brust gebracht werden.

Stabilität durch die Quadrizeps-Muskeln

Die Verbindung mit dem Knie verbessert das Gleichgewicht und die körperliche Stabilität. Gut trainierte Quadrizeps-Muskeln festigen und stabilisieren die Kniescheibe, da sie auf beiden Seiten vorhanden sind und so für Sicherheit und Halt sorgen.

Maschine für die Beine

Übungen zur Stärkung der Quadrizeps-Muskeln

Um diese Muskeln zu stärken und zu straffen, gibt es einige spezielle Übungen, die du machen kannst:

Kniebeuge an der Wand

Die Ausgangsposition ist mit geradem Rücken gegen die Wand gelehnt in der Grundhaltung der Kniebeuge. Die Füße sind weiter vorne positioniert als der Rest des Körpers, so dass die Knie beim Beugen nicht über sie hinausragen.

Sobald du unten bist und die Oberschenkel parallel zum Boden sind, hältst du die Position für 8 Sekunden und kehrst zurück. Die gesamte Muskelgruppe wird dabei gleichzeitig aktiviert.

Es ist empfehlenswert, diese Wandübung mit verschiedenen Kniebeugevarianten zu ergänzen. Der Schwierigkeitsgrad hängt von der Erfahrung und Fähigkeit der jeweiligen Person ab. Du kannst die Schwierigkeit beispielsweise durch Gewichte, Rhythmusveränderung und andere Variationen erhöhen.

Ausfallschritte, um die Quadrizeps-Muskeln zu stärken

Die Ausfallschritte werden an Ort und Stelle oder auch im Gehen gemacht. Die Ausgangsposition ist mit halb offenen Beinen, aber nicht so breit wie die Schultern. Ein Bein kommt nach vorne und das andere bleibt mit angehobener Ferse am Ausgangspunkt.

Dann wird der ganze Körper abgesenkt, ohne den Oberkörper zu beugen oder mit dem Knie den Boden zu berühren. Schließlich wird der Körper wieder angehoben, um in die Ausgangsposition zurückzukehren und das Bein zu wechseln.

Die häufigsten Verletzungen der Quadrizeps-Muskeln

Übermäßige Dehnung der Fasern oder ein Schlag sind die häufigsten Ursachen für Verletzungen in diesem Bereich. Je nach Schweregrad unterscheiden sie sich:

  • Unterschiedlich starke Prellungen: Die Symptome sind Schwellungen, Schmerzen und Blutergüsse.
  • Muskelriss: kann teilweise oder ganz sein und tritt in der Regel mit starken Schmerzen, höherer Empfindlichkeit und Blutergüssen auf.
  • Ossifizierende Myositis: Dies ist eine Erkrankung, deren wesentliches Merkmal darin besteht, dass sich im Inneren des Muskels Knochen bildet.

Wie du gesehen hast, sind die Pflege und das Training der Quadrizeps-Muskeln für die Durchführung der Trainingsroutine und für eine optimale Gesundheit unerlässlich. Warum probierst du diese Übungen nicht aus und entdeckst ihre Vorteile?

Es könnte dich interessieren ...
Zirkeltraining für festere Beinmuskeln: 4 Routinen
Fit peopleRead it in Fit people
Zirkeltraining für festere Beinmuskeln: 4 Routinen

Ein Zirkeltraining verhilft dir zu festen und kräftigen Beinen. Darüber hinaus trägt es zur Vorbeugung und Linderung von Krampfadern und Cellulite bei.