Rosenwurz und seine Verwendung als Adaptogen beim Sport

Es gibt viele natürliche Produkte, die als Adaptogene wirken können, um dich bei der Ausübung deines Lieblingssports zu unterstützen. Eine der interessantesten Pflanzen mit der größten Anzahl an Nährstoffen ist der Rosenwurz. Alles Wissenswerte!

Letzte Aktualisierung: 18 Februar, 2021

Der Rosenwurz (Rhodiola rosea) ist eine Pflanze, die zur Familie der Crassulaceae gehört. Obwohl dies vielen Menschen nicht bekannt ist, verfügt diese Pflanze, die in kalten und hügeligen Gebieten wächst, über außergewöhnliche Eigenschaften. Eine davon ist, dass du sie als Adaptogen beim Sport verwenden kannst.

Rosenwurz ist eine der ungewöhnlichsten und seltensten Pflanzen, die Komponenten enthalten, die als Adaptogene bekannt sind. Adaptogene wurden im Jahr 1947 von einem russischen Wissenschaftler entdeckt. Es handelt sich um Substanzen, die die Fähigkeit haben, Körperfunktionen zu regulieren und die Reaktion deines Körpers auf Stress zu verbessern.

In traditionellen russischen und skandinavischen Heilmitteln wird Rosenwurz seit Jahrzehnten verwendet. Einer der Hauptvorteile dieser Pflanze besteht darin, dass sie das Energieniveau, die körperliche Ausdauer und auch die geistige Leistungsfähigkeit verbessert. Daher wird sie auch heute noch von Sportlern verwendet.

Nachfolgend werden wir uns einige weitere Fakten ansehen und dir mehr über die Verwendung von Rosenwurz als Adaptogen beim Sport erzählen. Wie du sehen wirst, ist diese Pflanze eine ausgezeichnete Wahl und Athleten sollten sie in ihre Ernährung aufnehmen.

Was sind Adaptogene?

 

Laut der systemischen Theorie sind Adaptogene natürliche Substanzen, die sich in einer kleinen Anzahl von Pflanzen und Kräutern auf der ganzen Welt finden lassen. Diese Substanzen können deinem Körper dabei helfen, ein optimales Maß an körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit zu erreichen. Es handelt sich um Elemente, die das Gesundheitsdreieck verbessern, welches aus Energie, biologischer Intelligenz und Organisation besteht.

Adaptogene steigern deine körperliche und geistige Fähigkeit, dich an widrige Situationen anzupassen, die durch körperlichen und mentalen Stress verursacht werden. Es sind Komponenten, die deinen Geist und Körper aktivieren können, wenn du müde bist. Darüber hinaus haben sie auch eine entspannende Wirkung, wenn du Angst hast. Es ist ein neues Konzept, mit dem du auf natürliche Weise den Stress lindern kannst, den unser moderner Lebensstil verursacht.

Das Interesse an Adaptogenen in der Sportwelt hat in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Wenn die Faktoren, die Stress auslösen, sportbedingt sind, sind diese Substanzen sehr nützlich, um nicht nur dem Sportler eine gute Gesundheit zu garantieren, sondern auch dessen Leistung zu verbessern.

 

Rosenwurz als Adaptogen für sportliche Aktivitäten

In vielen Teilen der Welt ist die Verwendung von Rosenwurz als Adaptogen für den Sport ein neues und praktisch unbekanntes Konzept. In einigen skandinavischen Ländern setzen Profisportler diese Pflanze jedoch seit Jahrzehnten ein. Und dies gilt auch für verschiedene russische Olympiamedaillengewinner.

Der Konsum dieser Pflanze trägt zu einer gesteigerten Energieversorgung der Muskulatur bei. Darüber hinaus können Athleten die enormen Belastungen während eines Wettkampfes oder beim Training besser bewältigen. Und natürlich können sie auf diese Weise auch ihre maximale sportliche Leistungsfähigkeit erreichen, um die erstrebten Medaillen zu gewinnen.

Während der 1970er Jahre haben russische Wissenschaftler damit begonnen, die Eigenschaften von Rosenwurz (Rhodiola rosea) eingehender zu untersuchen, basierend auf der hohen sportlichen Leistungsfähigkeit, die er bei ihren Athleten verursachte.

Heutzutage weiß man, dass diese Pflanze dank der darin enthaltenen Adaptogene drei grundlegende körperliche Vorteile für Sportler bietet:

  • Erstens, die Verbesserung der Muskelausdauer in den Phasen, in denen Athleten einer sehr hohen körperlichen Belastung ausgesetzt sind.
  • Zweitens, die Fähigkeit, die Regenerationszeiten nicht nur in Bezug auf die Muskelenergie, sondern auch für Herz-Kreislauf-Energie und jede andere Körperfunktion zu verbessern.
  • Und der dritte Vorteil besteht in der anabolen Aktivität, die in pharmakologischen Settings relevant ist.

Weitere Vorzüge von Rosenwurz

Wie wir bereits erwähnt haben, besteht der Hauptvorteil von Rosenwurz (Rhodiola Rosea) in der Steigerung der Energie und körperlichen Ausdauer von Athleten. Darüber hinaus hat diese Pflanze aber auch noch weitere Vorteile, die nicht nur für die Gesundheit von Sportlern interessant und relevant sind.

Rosenwurz erhöht dank seiner Wirkstoffe Rosavin und Salidrosid die Produktion von Neurotransmittern wie Serotonin und Dopamin. Daher ist diese Pflanze ein ausgezeichneter Verbündeter, um Depressionen zu verhindern und zu bekämpfen.

Durch die Erhöhung des Dopaminspiegels ist sie auch bei der Behandlung der Parkinson-Krankheit nützlich. Denn genau dieser Neurotransmitter fehlt bei Menschen, die an dieser Erkrankung leiden.

Rhodiola rosea kann auch dazu beitragen, deine intellektuelle Leistungsfähigkeit zu verbessern, da sie die Gehirnzirkulation stimuliert. Auf die gleiche Weise trägt diese Pflanze dank ihrer antioxidativen Kräfte dazu bei, den Alterungsprozess zu verzögern.

Darüber hinaus senkt Rosenwurz den Cortisolspiegel. Cortisol ist ein Hormon, welches deinen Stress erhöht und ebenfalls für die stressbedingte Gewichtszunahme verantwortlich ist. Schließlich kann diese Pflanze auch dein Immunsystem stärken und unterstützt deinen Körper bei der Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen.

Es könnte dich interessieren ...
Eres DeportistaLeerlo en Eres Deportista
Wie du deine sportliche Leistung mit Musik verbessern kannst

Stärke, Intensität und Widerstand sind Wörter, die sich auf die sportliche Leistung beziehen. Und ja, Musik macht einen Unterschied!