Spenden von Athleten für den Kampf gegen das Coronavirus

20 Mai, 2020
Die Bekämpfung des Coronavirus erweist sich als weitaus schwieriger als wir das jemals für möglich gehalten hätten. Daher spenden viele Athleten Geld, um diesen Kampf zu unterstützen.

Weltweit unterstützen Athleten aus verschiedenen Sportarten den Kampf gegen das Coronavirus, indem sie viele Millionen spenden. Es gibt verschiedene Kampagnen, um Spendengelder einzusammeln und das Bewusstsein für die globale Pandemie weiter zu erhöhen. Neben den Spenden von Athleten gibt es noch zahlreiche weitere Maßnahmen und Aktionen, die ins Leben gerufen wurden. In unserem heutigen Artikel werden wir dir mehr darüber erzählen.

Spenden von Athleten: Welche Spitzenfußballer haben für den Kampf gegen das Coronavirus gespendet?

Spitzensportler verdienen bekanntlich sehr viel Geld. In der momentanen Situation nutzen einige dieser Elite-Athleten ihre finanziellen Mittel, um ihre Solidarität zum Ausdruck zu bringen. In der Fußballwelt gibt es einige Spieler, die täglich einen Teil ihres Gehaltes an Krankenhäuser spenden.

Der bei Liverpool spielende Sardio Mané hat seinem Heimatland Senegal 45.000 € gespendet, um bei allem, was notwendig ist, zu helfen. In diesem afrikanischen Land gibt es bisher nur wenige COVID-19-Fälle. Darüber hinaus hat sein Team den gleichen Betrag (in Pfund Sterling) an die öffentlichen Essensausgaben in Liverpool gespendet.

In Manchester spendeten die zwei größten Teams der Stadt – Manchester City und Manchester United – gemeinsam 100.000 £ (das entspricht ungefähr 115.000 €), um Menschen zu helfen, die in dieser Stadt von dem Virus betroffen sind. 

Darüber hinaus hat Chelsea sein Hotel zur Verfügung gestellt, um dort COVID-19-Patienten aufzunehmen. Dieses Hotel soll Patienten aus den Krankenhäusern in London aufnehmen, wenn diese nicht mehr genügend Kapazitäten haben.

Solidarität in Italien

Italien gehört zu den Ländern, die besonders stark vom Coronavirus betroffen sind. Aber auch hier gibt es einige Spieler, die Geld spenden, um das staatliche Gesundheitssystem zu unterstützen. Wenn wir über Spenden von Athleten sprechen, können wir  beispielsweise Simone Zaza (Turin) nennen, der 30.000 € an Spendengeldern eingesammelt hat. Darüber hinaus konnte Lorenzo Isigne (Neapel) bereits 100.000 € einsammeln.

In der Zwischenzeit haben auch der Club AC Mailand und seine Führungsspitze an eine Stiftung namens AREU gespendet, da Mailand eine der am stärksten betroffenen Städte des Landes ist. Darüber hinaus hat einer der wichtigsten Spieler, Zlatan Ibrahimovic, eine Kampagne namens Let’s Kick the Coronavirus ins Leben gerufen. Mit dieser Kampagne konnte er bereits 100.000 € einsammeln.

Spenden von Athleten - Europaliga

Das andere Mailänder Team, Inter Mailand, hat 300.000 Masken und persönliche Schutzprodukte für die lokalen Krankenhäuser an den Zivilischutz gespendet. Darüber hinaus haben die Eigentümer von Juventus Turin, die Agnelli-Familie, eine Spende von 10 Millionen Euro getätigt, um den Gesundheitsnotstand zu lindern, der in der Region Piemont und seiner Hauptstadt Turin herrscht.

Spenden von Athleten in Spanien und Deutschland

Auch in Spanien gibt es viele Beispiele für Spenden von Athleten aus der Fußballwelt. Der spanische Club Almería wird Lebensmittel im Wert von 1,2 Millionen Euro an Bedürftige verteilen. Dabei werden auch die Gesundheitsbehörden und Freiwillige versorgt, die dazu beitragen, die weitere Ausbreitung des Coronavirus im Land zu verhindern.

Der Trainer von Atlético Madrid, Diego Simeone, hat in den sozialen Medien eine Kampagne ins Leben gerufen. Er sammelt Geld, welches an das Rote Kreuz gespendet werden soll. Saúl und Álvaro Morata schlossen sich Sergio Busquets (von Barcelona) an und unterstützen eine Initiative, die sich We’ll Go Out Together nennt und Händler und kleine Unternehmen unterstützt, die aufgrund der Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind.

Wenn wir über diesen katalanischen Club sprechen, sollten wir auch Lionel Messi erwähnen. Er hat sich dazu entschieden, eine Million Euro zu spenden. Diese Summe wird je zur Hälfte an ein Krankenhaus in Barcelona und eines in Argentinien fließen.

Auch in der Bundesliga gibt es natürlich Beispiele für Spenden von Athleten, die wir erwähnen möchten. Die Bayern München-Spieler Joshua Kimmich und Leon Goretzka haben eine Million Euro gespendet und eine Spendenplattform namens We Kick Corona ins Leben gerufen.

Weitere Athleten, die Millionen für den Kampf gegen das Coronavirus gespendet haben

Aber nicht nur in der Fußballwelt gibt es Spenden von Athleten. Beispielsweise haben auch einige NBA-Spieler gespendet: Levin Love von Cleveland Cavaliers gab 100.000 US-Dollar an die Arbeiter des Quicken Loans Arena Stadions, dem Heim der “Ritter”. So können sie die Zeit überstehen, in der keine Spiele stattfinden.

Und Giannis Antetokounmpo tat das Gleiche für die Mitarbeiter des Fiserv Forums, dem Stadion der Milwaukee Bucks. Außerdem hat Zion Williamson von den New Orleans Pelicans zugesagt, dass er ein Monatsgehalt für alle Arbeiter des Smoothie King Center Stadions zahlen wird.

Darüber hinaus hat der Utah Jazz Spieler Rudy Gobert – selber positiv auf das Coronavirus getestet – 500.000 US-Dollar gespendet, um das US-amerikanische Gesundheitssystem zu unterstützen.

Spenden von Athleten - Coronavirustest

Mit Pau Gasol und Rafael Nadal haben sich zwei großartige Athleten aus dem Basketball- und Tennissport zusammengetan. Sie haben eine Spendenkampagne für Sportler verschiedener Disziplinen ins Leben gerufen, mit dem Ziel, insgesamt 11 Millionen Euro Spendengelder zu sammeln, um damit mehr als einer Million Menschen zu helfen.

Außerdem wird auch Roger Federer eine Million Schweizer Franken an Familien mit geringem Einkommen in der Schweiz spenden.

Abschließende Gedanken

All diese Aktionen sind zweifelsohne ein Beweis für die große Solidarität und das soziale Bewusstsein der Athleten und ihrer Kollegen, die sich in dieser weltweit schwierigen Situation so tatkräftig engagieren. Sie senden damit auch eine Botschaft von Einheit und Hoffnung in die Welt.

  • Infobae –  Roger Federer hará una millonaria donación para luchar contra el coronavirus en Suiza – Marzo 2020 – https://www.infobae.com/america/deportes/2020/03/25/roger-federer-hara-una-millonaria-donacion-para-luchar-contra-el-coronavirus-en-suiza/
  • Rodríguez, M.A. – El deporte saca la cartera e impulsa iniciativas solidarias contra el coronavirus – MARCA – https://www.marca.com/futbol/2020/03/18/5e724eca268e3e3f688b459d.html