Mythen über Obst, die du nicht mehr glauben solltest

13 Oktober, 2019
Obwohl wir in einem Zeitalter leben, in dem wir nahezu unbegrenzten Zugang zu kostenlosen Informationen haben, gibt es immer noch Mythen und falsche Behauptungen über Obst. Heute wollen wir einige davon klären.
 

Warum gibt es so viele Mythen über Obst, dass sich einige sogar die Frage stellen, ob Früchte überhaupt zu einer gesunden Ernährung gehören? Es ist an der Zeit, diese Mythen aufzudecken und hinter uns zu lassen und bedenkenlos täglich Obst zu uns zu nehmen.

Es ist wahrscheinlich, dass du die folgenden Mythen über Obst schon mehr als einmal gehört hast. Doch nur weil man einen Satz mehrmals hört, macht es ihn nicht wahr und du solltest solche Informationen immer gründlich überprüfen.

So stellst du sicher, dass du dich richtig ernährst und Mythen und Theorien ohne jegliche Grundlage zu ignorieren lernst.

Wirf die Mythen über Obst ein für alle Mal über Bord

Überprüfe besonders die Ernährungsberatung von selbst-ernannten “Experten”, die Behauptungen aufstellen, die sich nicht durch Fakten belegen lassen.

Wie wir sehen werden, sind Früchte natürliche und gesunde Lebensmittel von großer Vielfalt. Genieße also die, die du am liebsten magst oder die du essen möchtest, ohne dir Sorgen zu machen.

1. “Obst essen oder natürliche Säfte trinken ist das Gleiche!”

Viele Menschen glauben, dass das Essen von Früchten oder das Trinken von natürlichen Säften genau das gleiche sei, aber das ist überhaupt nicht wahr. Wenn wir Saft trinken, nehmen wir den Saft der Frucht auf und nicht das ganze Stück. Denke daran, dass die Haut und ein Teil des Fleisches auch Nährstoffe enthalten.

 

Obwohl die Vitamine im Saft erhalten bleiben, geht ein grundlegender Nährstoff verloren: die Ballaststoffe. Darüber hinaus werden Säfte viel schneller und in größerer Menge aufgenommen, sodass der Körper sie nicht so effektiv verdauen kann.

Damit meinen wir nicht, dass natürliche Säfte nicht vorteilhaft sind, ganz im Gegenteil. Ein frisch gepresster, natürlicher Saft ist eines der gesündesten Getränke, das wir trinken können. Was jedoch falsch ist, ist der Vergleich mit einem Stück ganzer Frucht.

2. “Wenn du nachts Obst isst, nimmst du zu!”

Im Allgemeinen sind Früchte Lebensmittel, die eine geringe Anzahl von Kalorien enthalten, weshalb sie nicht mit einer Gewichtszunahme verbunden sind. Du musst daran denken, dass Obst zu jeder Tageszeit die gleiche Menge an Kalorien enthält.

Es ist wahr, dass einige Lebensmittel zur Gewichtszunahme beitragen, wenn sie nachts gegessen werden, besonders solche, die viel Fett oder Kohlenhydrate enthalten. Früchte enthalten diese Nährstoffe allerdings nicht, sodass es unmöglich ist, während der Nacht Fett aus Früchten anzuhäufen.

3. Mythen über Obst: “Avocados und Bananen machen dick!”

Die beiden Früchte mit dem schlechtesten Ruf sind die Banane und die Avocado. Sie sind sehr sättigend, aber bedeutet das, dass sie Früchte sind, von denen man an Gewicht zunehmen kann?

 

Die Antwort ist definitiv nein! Es stimmt, dass Avocados und Bananen mehr Kalorien enthalten als die meisten Früchte, aber man muss auch berücksichtigen, dass sie eine größere Menge an Nährstoffen enthalten.

Bananen sind eine große Quelle für Kalium, Ballaststoffe, Vitamin B6, Eiweiß und auch Folsäure. Die Avocado wiederum enthält gesunde Fette, Magnesium, Kalium oder Eisen. Es sollte klar sein, dass eine größere Anzahl von Kalorien nicht bedeutet, dass es sich um weniger gesunde Lebensmittel handelt.

4. “Man sollte kein Obst zwischen den Mahlzeiten essen.”

Der letzte Mythos, den wir widerlegen werden, hätte den Preis als absurdester von allen verdient. Es fehlt vor allem an einer wissenschaftlichen Grundlage. Trotzdem sind wir sicher, dass du ihn schon mehrmals gehört hast, denn er ist unerklärlicherweise einer der am weitesten verbreiteten.

Erstens ist es wichtig, klarzustellen, dass das Essen zwischen den Mahlzeiten überhaupt nicht ungesund ist. Der einzige zu berücksichtigende Punkt ist die Art der Lebensmittel, die als Snack verzehrt werden.

Diese einfache Tatsache ist diejenige, die bestimmt, ob die Lebensmittel, die zwischen den Mahlzeiten gegessen wurden, gesund sind oder nicht.

 

Im Falle von Obst ist klar, dass es sich um eine völlig gesunde Nahrungswahl handelt, daher ist es sehr empfehlenswert, Früchte zwischen den Mahlzeiten zu essen.

Darüber hinaus enthalten Früchte Ballaststoffe, die dich bis zur nächsten Mahlzeit satt halten und das unangenehme Gefühl des Hungers verschwinden lassen.

Nachdem all diese Mythen nun aufgeklärt sind, ist jetzt klar, dass Obst eines der gesündesten Lebensmittel ist, das wir konsumieren können. Darüber hinaus gibt es so viele Sorten, dass es unmöglich ist, sich zu langweilen, und wie wir bereits erklärt haben, können Früchte zu jeder Tageszeit gegessen werden.