Pilates-Methode: Ein großartiges Training zur Rumpfkräftigung und zum Kalorienverbrennen

30 März, 2020
Kannst du mit der Pilates-Methode auch Kalorien verbrennen? Viele übergewichtige Menschen glauben, dass dieses Training ihnen nicht dabei helfen wird, Gewicht zu verlieren. Daher bevorzugen sie häufig Cardio-Geräte oder andere aktivere Sportarten. Wir werden dir heute sagen, warum sich diese Menschen irren.
 

Die Pilates-Methode ist eine entspannende Trainingsmethode, die es dir ermöglicht, eine Verbindung zwischen deinem Geist und deinem Körper aufzubauen. Aufgrund dieser Definition sind viele Menschen zu der Überzeugung gekommen, dass du mit diesen Übungen weder deinen Körper straffen noch Kalorien verbrennen kannst.

Allerdings ist genau das Gegenteil der Fall. Kannst du mit der Pilates-Methode wirklich Kalorien verbrennen? Die Antwort lautet Ja und wir werden dir in unserem heutigen Artikel die Gründe dafür erläutern.

Kannst du mit der Pilates-Methode tatsächlich Kalorien verbrennen?

Aufgrund der Definition, die wir eben erwähnt haben, ist es nachvollziehbar, dass viele Menschen die Pilates-Methode mit Yoga verwechseln. Allerdings unterscheiden sich diese beiden Trainingsmethoden tatsächlich erheblich voneinander.

Obwohl die Pilates-Methode ein Ganzkörpertraining ist, konzentrieren sich die Übungen dennoch besonders auf den Rumpf und den Körperkern. Sie trägt zur Kräftigung deiner Muskeln, Verbesserung deiner Haltung und gezielten Stärkung der Rumpf- und Wirbelsäulenmuskulatur bei. Darüber hinaus trainieren diese Übungen die tief liegende Muskulatur deines Körperkerns, regen deinen Stoffwechsel an und helfen dir, schneller Fett zu verbrennen.

Das Stretching in einem Pilates-Training stärkt und formt die Muskeln und hilft deinem Körper dabei, Fett abzubauen. Ein weiterer Vorteil dieser Übungen ist der, dass sie langsam, fließend, sehr schonend und mit geringer Intensität durchgeführt werden.

 

Daher eignet sich die Pilates-Methode auch sehr gut, wenn du eine Verletzung hast. Allerdings solltest du deinen Trainer über die Art und den Ort deiner Verletzung informieren. So kann er oder sie dich mit gezielten Übungen unterstützen und du kannst die Übungen vermeiden, die dir Schmerzen verursachen könnten.

Obwohl die Pilates-Übungen locker und entspannt erscheinen mögen, beinhalten sie statische Bewegungen und durch die Kraft, die du benötigst, um diese Positionen für einige Sekunden zu halten, wirst du Kalorien verbrennen. Daher solltest du nicht in Frage stellen, ob du mit Pilates Fett verbrennen kannst oder nicht. Tatsächlich ist die Pilates-Methode eine der besten kalorienverbrennenden Sportarten, die es gibt.

Weitere Gründe für ein Pilates-Workout

  • Es reduziert Stress. Eine der Hauptursachen für Übergewicht ist Stress. Wenn wir Stress haben, essen wir mehr als wir sollten und dadurch nehmen wir zu. Da Pilates eine entspannende Trainingsmethode ist, die von innen nach außen wirkt, hilft sie dir, Stress abzubauen und dadurch verringert sich dann auch dein Appetit.
  • Es macht viel Spaß. Keine Pilates-Stunde gleicht der anderen. Wenn du bereits andere Sportkurse belegt hast, hast du dich möglicherweise irgendwann gelangweilt, weil sich die Bewegungsabläufe immer wiederholt haben. Daher wusstest du oft schon vorher, welche Übung dein Trainer als nächste durchführen würde. Bei der Pilates-Methode ist das anders. Da es hunderte von Übungen gibt, die außerdem mit verschiedenen Hilfsmitteln durchgeführt werden, verläuft jede Stunde unterschiedlich und abwechslungsreich.
 
  • Die Pilates-Methode verbessert deine Durchblutung. Wenn du deinen Körperkern trainierst, wirkst sich dies positiv auf deine Durchblutung aus.
Pilates-Methode - Übung mit Hanteln

Die gesundheitlichen Vorteile der Pilates-Methode

  • Ein gesünderer Rücken. Wenn du unter Rückenproblemen leidest, solltest du unbedingt Pilates machen. Die Dehnübungen, die du bei dieser Trainingsmethode durchführst, stärken deine Rückenmuskulatur. Und diese Muskeln schützen deine Wirbelsäule und beugen Verletzungen vor.
  • Du kannst mit anderen gemeinsam trainieren. Wenn du einen Kurs im Fitnessstudio besuchst, wirst du Menschen treffen, die ähnliche Ziele wie du haben. Obwohl es Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene gibt, ist Pilates kein einfaches Training. Wenn du Anfänger bist, wirst du auf Menschen treffen, die diese Erfahrung bereits gemacht haben und sie können dir dabei helfen, deine anfänglichen Probleme zu überwinden. Daher musst du dich auch nicht schämen, wenn du bei manchen Übungen Schwierigkeiten hast. Wenn du zweimal wöchentlich Pilates machst, wirst du bereits nach einem Monat erste Ergebnisse sehen können. Also gib nicht auf!
 
  • Außerdem wirst du dein Gleichgewicht verbessern. Da viele Übungen mit Gleichgewicht zu tun haben, wirst du diesen Aspekt auf jeden Fall verbessern können. Und eine verbesserte Balance wird sich in deinem gesamten Leben als sehr nützlich erweisen.

Jetzt weißt du, wie die Pilates-Methode dir dabei hilft, Kalorien zu verbrennen und dir gleichzeitig viele Vorzüge für deine Gesundheit und deine Lebensqualität bietet. Daher solltest du gleich heute damit beginnen!