Laufband vs. Laufen auf der Straße: Unterschiede und Vorteile

04 Februar, 2019
Du musst kein Fitness- oder Laufexperte sein, um zu wissen, dass die beiden nicht das Gleiche sind. Aber gibt es wirklich Unterschiede zwischen Laufen auf dem Laufband und Laufen auf der Straße?

Es gibt Tage, an denen die Umstände es unmöglich machen, auf der Straße zu laufen. Es könnte das Wetter sein oder, dass du keine Zeit hast. In diesen Fällen ist ein Laufband definitiv der beste Ersatz. Es ist ein gutes Tool für Laufbegeisterte.

Das Laufen auf einem Laufband unterscheidet sich jedoch vom Laufen im Freien, wobei Faktoren wie Windwiderstand oder Lauffläche die Anstrengung beeinflussen können, die wir zum Aufrechterhalten einer bestimmten Geschwindigkeit aufwenden.

Dein Gang

Frau auf Laufband

Wenn das Wetter schlecht ist, kannst du immer auf das Laufband steigen. Deine Muskeln im Bereich des Oberschenkels erzeugen die nötige Traktion, um deinen Schwerpunkt beim Laufen nach vorne zu bringen. Beim Laufen auf einem Laufband werden sie weniger beansprucht und leiden darunter. Dies liegt daran, dass die Bewegung der Oberfläche uns dabei hilft.

Es besteht auch ein geringerer Bedarf an Plantar-Unterstützung, wodurch die Stoßdämpfung reduziert wird. In diesem Sinne wird unsere ausgedehnte Muskulatur weniger beansprucht.

Unser Gang auf einem Laufband ist nicht identisch mit unserem Schritt auf der Straße, aber er ist praktisch derselbe.Was sind die kleinen Unterschiede, die sie haben?

Die Art und Weise, wie wir unsere Muskeln trainieren, macht das Laufband zum idealen Gerät, um die Schrittfrequenz zu verbessern. Mit anderen Worten erhöht es unsere Schritte pro Minute. Es hilft jedoch nicht, wenn du deine Schrittlänge verlängern möchtest.

Es ist üblich, regelmäßige Laufband-Nutzer zu sehen, die eine hohe Schrittfrequenz, aber eine kurze Schrittlänge haben.

Weitere Überlegungen zu Laufbändern

Laufband-Nutzer haben ein höheres Dekompensationsrisiko, da die vordere Muskulatur tendenziell stärker arbeitet. Dies kann zu einem erhöhten Risiko einer Knieverletzung führen.

Was für manche Nutzer ein Nachteil sein kann, wird für andere zum Vorteil. Zum Beispiel bei Athleten, die kürzlich eine Verletzung erlitten haben. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Gelenke weniger belastet werden als auf der Straße.

Du kannst ein gutes Gleichgewicht zwischen diesen beiden Laufarten finden. Sportler können das Laufband nutzen, um mit dem Training zu beginnen. Sie können dann auf der Straße laufen, wo sie schlussendlich konkurrieren müssen.

Es macht Sinn das Laufband für die Verbesserung der Lauftechnik und Leistung zu nutzen, ohne dass die Ausdauer abnimmt.

Wahrnehmung der Geschwindigkeit

Frau joggt draussen

Ein Vorteil des Laufens auf Laufbändern ist die Möglichkeit, ein vorbestimmtes Tempo für ein ständiges Laufen ohne Sorgen festzulegen (es sei denn, wir erhöhen das Sturzrisiko, indem wir das Tempo beschleunigen).

Unsere Wahrnehmung der Geschwindigkeit, mit der wir laufen, wird unser Tempo nicht beeinflussen, wenn wir uns auf dem Laufband befinden. Umgekehrt kann das Gefühl unserer eigenen Geschwindigkeit beim Laufen auf der Straße von mehreren Faktoren beeinflusst werden.

Deine Stimmung

Wenn du dich dafür entscheidest, im Freien zu laufen, anstatt dich in einem Fitnessstudio zu bewegen, kannst du so deine Stimmung beeinflussen.

Die University of Glasgow hat eine Studie vorgelegt, aus der hervorgeht, dass körperliche Aktivitäten im Fitnessstudio zwar wichtig sind, Training im Freien sich jedoch positiv auf unser Wohlbefinden auswirkt.

Nach der Analyse der Daten von fast 2.000 Teilnehmern der schottischen Gesundheitsstudie von 2008 fanden Forscher heraus, dass Personen, die in von Bäumen umgebenen Grünflächen trainierten, eine um 50 Prozent höhere Wahrscheinlichkeit für eine bessere psychische Gesundheit hatten als diejenigen, die in der Halle trainierten. Dies führte zu einem besseren Schlaf und einer signifikanten Reduktion der Depressionsraten.

Die Forscher folgerten daraus, dass es möglich ist, Open-Air-Übungen mit einer Verringerung von Stress, Verwirrung, Ärger und Depression zu verknüpfen – verglichen mit ähnlichen Aktivitäten im Innenbereich.

Fazit

Laufbänder weisen ein höheres Sturzrisiko auf, insbesondere bei Personen ohne Erfahrung. Dies gilt auch für Benutzer ab einem bestimmten Alter, da das Ausbalancieren an der Maschine komplizierter ist, als auf der Straße.