Straffe Arme: das Geheimnis starker, definierter Armmuskeln

18 November, 2020
Wünschst du dir straffe Arme? Im Folgenden stellen wir dir einige der besten Möglichkeiten vor, um dieses Ziel zu erreichen. Ernährung und Bewegung spielen dabei eine wichtige Rolle.

Vor nicht allzu langer Zeit gingen die Leute davon aus, dass nur Bodybuilder straffe Arme bekommen könnten. Doch nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein! Einige Leute dachten sogar, dass gut durchtrainierte Arme Frauen „männlich“ aussehen ließen. Heute haben jedoch viele berühmte Frauen starke, gut definierte Bizeps und Trizeps, die Weiblichkeit ausstrahlen. Möchtest du wissen, wie auch du straffe Arme bekommst? Lies im Folgenden weiter und erfahre alles, was du dazu wissen musst.

Straffe Arme vs. schlaffe Arme

Vielleicht warst du schon etwas länger nicht mehr im Fitnessstudio und hast daher nicht die Ergebnisse gesehen, die du durch das Straffen der Armmuskeln erzielen kannst? Obwohl viele Menschen glauben, dass die Beine die Körperteile sind, die am schwersten zu trainieren sind, stellen Bizeps und Trizeps eine eigene Herausforderung dar. Die Schlaffheit der Arme kann somit zu einer unangenehmen Realität werden.

Um straffe Arme zu bekommen, braucht es eine gute Trainingsroutine und eine ausgewogene Ernährung. Auf diese Weise eliminierst du das Fett, das sich in bestimmten Körperteilen ansammelt, und lässt mehr „Raum“ für Muskeln, damit diese Form annehmen können.

Ernährung und Bewegung sind wichtig, wenn es um straffe Arme geht

Wenn du viel Zucker (oder zuckerhaltige Lebensmittel) konsumierst, hemmst du die Enzyme, die für die Verbrennung der Kalorien verantwortlich sind. Dies wiederum verringert ihre Fähigkeit, Fett in Muskeln umzuwandeln.

Viele Frauen – und natürlich auch einige Männer – haben Schwierigkeiten, ihre Arme zu trainieren, obwohl sie mehrmals in der Woche hart im Fitnessstudio arbeiten. Aus diesem Grund ist es wichtig, auf deine Ernährung zu achten und Junk Food zu vermeiden. Erhöhe stattdessen die Menge an Proteinen, Obst und Gemüse und trinke mindestens zwei Liter Wasser pro Tag.

Trainiere deine Arme im Fitnessstudio oder zu Hause

Wenn du mit dem Aussehen deiner Arme unzufrieden bist, dann solltest du etwas dagegen unternehmen. Du kannst der Situation Abhilfe schaffen, indem du die folgenden Fitnesstipps befolgst:

1. Führe viele Wiederholungen durch, aber mit leichten Gewichten

Zunächst geht es darum, das Fett, das sich in diesem Bereich ansammelt, zu verbrennen, um später die Muskeln zu straffen. Bei Frauen können sowohl Hormone als auch genetische Faktoren Hindernisse darstellen. Sei daher unbesorgt, wenn du beim ersten Mal im Fitnessstudio nicht in der Lage bist, viel Gewicht zu heben. Aber das Heben von schweren Gewichten sollte ohnehin nicht dein Ziel sein.

Die beste Möglichkeit besteht darin, leichte Gewichte oder Kurzhanteln (maximal 1 Kilogramm) zu verwenden und in jedem Satz mehr Wiederholungen durchzuführen. Konzentriere dich auf deine Technik und nicht auf die Geschwindigkeit.

2. Straffe Arme durch Cardio

Du kannst Cardio machen, indem du schwimmen gehst, Fahrrad fährst oder im Park läufst. Auf diese Weise wirst du mehr Ausdauer haben, wenn es an der Zeit ist, Gewichte zu heben.

Straffe Arme durch Cardio

3. Mache Supersätze für straffe Arme

Als Supersätze bezeichnet man zwei Übungen, die für entgegengesetzte Muskeln bestimmt sind und die kurz nacheinander durchgeführt werden. Darüber hinaus ist ein Supersatz, wenn du zwei Sätze der gleichen Übung praktisch ohne Pause nacheinander durchführst. Mit Supersätzen kannst du beispielsweise gleichzeitig deinen Bizeps und Trizeps trainieren und somit das Beste aus dem Training herausholen.

Wenn diese Routine neu für dich ist, ist es ideal, 30 Minuten lang Cardio zu machen, gefolgt von den Supersätzen. Denke daran, dieser Routine nicht öfter als dreimal pro Woche nachzugehen. Die Routine könnte beispielsweise aus fünf Übungen bestehen, die jeweils 30 Sekunden andauern und eine Pause von jeweils 10 Sekunden zwischen den Sätzen enthalten.

4. Konzentriere dich auf die Schultern

Wenn du dich nur auf deinen Bizeps und Trizeps konzentrierst, musst du dich mit „halben“ Ergebnissen zufrieden geben. Aber selbst wenn du außerdem noch Brustübungen durchführst, ist dein Training immer noch nicht komplett. Denn zusätzlich musst du auch jene Muskeln trainieren, die du nicht siehst, beispielsweise die hinteren Deltamuskeln deiner Schultern.

Auf diese Weise verändert sich deine Haltung. Deine Arme werden durch gestärkte Deltamuskeln weiter nach hinten geführt, wodurch du etwas größer, aufrechter und schlanker wirkst.

5. Führe spezifische Übungen aus

Es liegt auf der Hand, dass du spezifische Übungen ausführen musst, um in den Genuss straffer Arme zu kommen. Beginne mit Rotationen: Stehe oder sitze auf einer Bank mit einer Hantel in jeder Hand. Strecke deine Arme an deiner Seite aus und rotiere sie dann 30 Mal im Uhrzeigersinn. Führe dann 30 weitere Wiederholungen in die entgegengesetzte Richtung durch.

Eine andere Übung ist das „V“. Die anfängliche Haltung ist die gleiche wie in der vorherigen Übung, aber in diesem Fall führen die Arme eine volle Bewegung aus. Hebe beide Arme an, bis sie sich über deinem Kopf berühren.

Um straffe Arme zu bekommen, musst du konsequent sein und dein Training regelmäßig durchführen. Nur so wirst du Ergebnisse sehen können!