Verarbeitete Lebensmittel: Welche Lebensmittel sind gesund?

Normalerweise halten wir verarbeitete Lebensmittel für ungesund oder sogar schädlich für unseren Körper. In bestimmten Fällen ist dies nicht immer das Problem.
Verarbeitete Lebensmittel: Welche Lebensmittel sind gesund?

Letzte Aktualisierung: 10. Mai 2021

Es wird immer schwieriger, unsere Einkaufswagen ohne verarbeitete Lebensmittel zu füllen. Sind alle verarbeiteten Lebensmittel gesundheitsschädlich?

Welche sind geeignet für eine gesunde Ernährung? Was ist der Unterschied zwischen verarbeitet und ultra verarbeitet? Lies weiter, um Antworten auf all diese Fragen zu erhalten.

Was sind verarbeitete Lebensmittel?

Eine Möglichkeit, Lebensmittel zu klassifizieren, ist, sich anzuschauen, wie sie vom Zeitpunkt der Ernte bis zum Verzehr verarbeitet wurden.

Mit anderen Worten, es geht um die Veränderungen, die sie zwischen ihrem natürlichen Zustand und dem fertig-zubereiteten Produkt im Supermarkt haben. In Bezug auf den Verarbeitungsgrad gibt es drei Arten von Lebensmitteln:

  • Natürliche Lebensmittel. Hierbei handelt es sich um Lebensmittel ohne zusätzliche Inhaltsstoffe. Das bedeutet, dass sie in ihrem natürlichen Zustand im Supermarkt ankommen. Diese Nahrungsmittel können Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte sein. Der Hauptnachteil ist, dass sie in kurzer Zeit verderben.
Verarbeitete Lebensmittel

  • Verarbeitete Lebensmittel. Diese Lebensmittel enthalten Zusatzstoffe, die sie nicht in ihrem natürlichen Zustand haben. Diese Zusatzstoffe sind normalerweise Zucker, Salz oder Fett. Je nach Menge und Art der Zusätze variiert es, ob dieses Lebensmittel gesund ist. Dazu gehören Olivenöl, Milch, geräucherter Lachs und mariniertes Fleisch.
  • Ultra verarbeitete Lebensmittel. Diese Lebensmittel sind nicht natürlich, weil sie aus industriell hergestellten Zutaten bestehen. Der einzige Zweck der Zusammensetzung ist ein Produkt, das den Verbraucher anspricht. Ultra verarbeitete Lebensmittel sind gesundheitsschädlich. Zu den häufigsten Arten gehören: Gebäck, Junk Food und Wurstwaren.

Nachdem wir verarbeitete Lebensmittel definiert haben, schauen wir uns an, welche Lebensmittel gesund sind. Im Gegensatz zu dem, was viele Leute denken, ist verarbeitetes Essen nicht gleichbedeutend mit schädlich. Es bedeutet aber auch nicht, dass es gesund ist.

Daher ist es wichtig zu wissen, wie man zwischen gesunden und ungesunden verarbeiteten Lebensmitteln unterscheidet

Olivenöl

Olivenöl wird auch als „flüssiges Gold“ bezeichnet. Dies sagt viel über seine Qualitäten aus. Es ist ein verarbeitetes Lebensmittel, da die Hersteller die Oliven verarbeiten, um das Öl herzustellen.

Verarbeitete Lebensmittel
Trotz dieser Tatsache ist es völlig gesund. Seine Haupteigenschaften sind folgende:

  • Fördert die Produktion von gutem Cholesterin.
  • Reguliert den Blutzuckerspiegel.
  • Trägt zum Gewichtsverlust bei.
  • Verhindert Zelloxidation.

Vollkornnudeln

Vollkornteigwaren sind ein weiteres, klares Beispiel dafür, wie verarbeitete Lebensmittel gesund sein können. Getreide gibt es als natürliche, verarbeitete oder ultra verarbeitete Produkte.

Was wir empfehlen, ist, dass du dich für die ersten beiden Optionen entscheidest und die ultra verarbeiteten Produkte vermeiden solltest.

Du fragst dich vielleicht: Warum Vollkornpasta und nicht die normalen Nudeln, die wir regelmäßig essen?

Dies ist darauf zurückzuführen, dass Vollkorn-Teigwaren das gesamte Getreide enthalten und somit mehr gute Eigenschaften behalten.

Die Kleie ist reich an Ballaststoffen, das Endosperm liefert Energie und dieses Nahrungsmittel enthält viele Vitamine, Proteine und Mineralien.

Eingemachtes, natürliches Gemüse

Gemüsekonserven sind eine gute Option, wenn wir keine Zeit zum Kochen haben. Wir empfehlen, immer mehrere Dosen griffbereit zu haben. Sie sind einfach zuzubereiten, gesund und helfen in der Not.