Gesunde Hamburger-Rezepte: Einfach lecker!

08 Oktober, 2020
Gesund essen heißt nicht, dass du auf dein Lieblingsessen verzichten musst. Bereite diese gesunden Hamburger-Rezepte zu, die außerdem noch köstlich sind!

Gesund essen bedeutet nicht, dass du auf dein Lieblingsessen verzichten musst. Bereite diese gesunden Hamburger-Rezepte zu, die außerdem noch köstlich sind!

Hamburger sind eine Art Sandwich, das aus Brot, Hackfleisch und Gemüse wie Salat und Tomaten besteht. Aber mit der Zeit tauchten neue Variationen davon auf; und auch heute gibt es immer wieder neue Hamburger-Rezepte mit den unterschiedlichsten Zutaten.

Überall auf der Welt wird der Hamburger auf unterschiedliche Weise gegessen. Allerdings sind die Art der Zubereitung und einige der Zutaten schädlich, vor allem, wenn man sie in einem Fast-Food-Restaurant isst.

Um den Körper nicht mit schlechten Substanzen zu belasten, besteht die Lösung nicht darin, den Hamburger vom Speiseplan zu streichen, sondern auf gesunde Burger-Rezepte zu setzen, die wir im Folgenden vorstellen werden.

Die besten gesunden Hamburger-Rezepte

1. Lachs-Garnelen-Burger

Diese Option eignet sich am besten, wenn du mal etwas anderes essen und gleichzeitig deine Freunde mit deinen Kochkünsten überraschen möchtest. Außerdem hat er einen hohen Gehalt an Omega 3 und Vitamin D.

Zutaten

  • 180 Gramm rohe Garnelen, geschält und zerkleinert
  • 4 Lachsfilets ohne Haut, in kleine Stücke geschnitten
  • 1 Zitrone
  • 3 in Würfel geschnittene Zwiebeln
  • 10 Gramm Koriander
  • 60 Gramm Mayonnaise
  • 1 Paprika in kleine Würfel geschnitten
  • Salz und Pfeffer
  • 2 kleine geriebene Kopfsalate
  • 1 Gurke in Streifen geschnitten
  • Olivenöl
  • 4 getoastete Hamburger-Brötchen
Lachs-Garnelen-Burger

Zubereitung

  • Gib die Hälfte der Garnelen und des Lachses, die Zwiebel und den Koriander in eine Küchenmaschine, bis du eine gleichmäßige Masse erhältst.
  • Die Masse mit dem restlichen Lachs, den Garnelen und der geriebenen Zitronenschale mischen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen. Teile die Mischung in vier Portionen und bringe sie in eine runde Form.
  • Die Mayonnaise, die Paprika, etwas Zitronensaft und Salz nach Belieben in eine Schüssel geben. Danach rühren, bis alles gut vermengt ist.
  • Den Salat, die Salatgurke und das Olivenöl in eine eigene Schüssel geben und ziehen lassen.
  • Den Fisch in einer Pfanne mit etwas Olivenöl 3 bis 4 Minuten auf beiden Seiten braten.
  • Sobald der Fisch fertig ist, gibst du ihn zusammen mit dem Salat und der Mayonnaise in die Hamburgerbrötchen.

2. Japanischer Reis-Burger

Die Reis-Burger sind äußerst lecker und gesund. Außerdem sind sie einfach und schnell zuzubereiten, ideal für einen Sonntagabend.

Zutaten

  • 200 Gramm gekochter Reis
  • 1 Esslöffel Kartoffelstärke
  • Sesamöl
  • Sojasauce
  • 100 Gramm dünne Scheiben Schweinefleisch
  • 20 Gramm in Streifen geschnittene Karotten
  • 40 Gramm geschnittene Zwiebel
  • Olivenöl
  • 2 Esslöffel Teriyaki-Sauce
  • 1/2 Esslöffel Sake
  • 1 kleiner lila Kopfsalat
  • 2 Blätter Wachspapier
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Mische die Kartoffelstärke mit heißem Reis; so lässt sie sich besser integrieren.
  • Lege eine Portion Reis auf ein Blatt Wachspapier und dann das andere Stück darauf. Drücke es auf eine Dicke von etwa einem Zentimeter zusammen und bilde mit einer Form einen Kreis. Dann mit dem restlichen Reis den Vorgang wiederholen.
  • Etwas Olivenöl in eine Bratpfanne geben und die Reisbrötchen anbraten. Beim Wenden ein wenig Sojaöl hinzufügen und wenn sie goldbraun sind, vom Herd nehmen.
  • Das Schweinefleisch mit Salz, Pfeffer und Sake würzen.
  • In derselben Pfanne, in der du die Reisbrötchen zubereitet hast, fügst du etwas mehr Öl hinzu und garst die Karotten und Zwiebeln. Wenn sie weich sind, gibst du das Fleisch und die Teriyaki-Sauce hinzu und lässt das Ganze auf kleiner Stufe kochen.
  • Jetzt legst du ein Reisbrötchen auf einen Teller und darauf etwas Fleisch, Gemüse, lila Kopfsalat und Sesamöl. Dann mit einem weiteren Reisbrötchen zudecken und genießen!
Gesunde Hamburger-Rezepte: Reis-Burger

3. Karibischer Hähnchen-Hamburger

Der karibische Hähnchen-Hamburger hat Ballaststoffe, Proteine und ist fettarm. Gleichzeitig ist er ziemlich saftig und hat eine einzigartige Geschmackskombination.

Zutaten

  • 2 Tassen Ananas, in kleine Würfel geschnitten
  • 1 kleine Mango, in Würfel geschnitten
  • 1 rote Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Esslöffel geschnittener Koriander
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 500 Gramm Hähnchenhackfleisch
  • 4 Scheiben Mozzarella-Käse
  • 1/4 Tasse Semmelbrösel
  • 4 Blatt Kopfsalat
  • 1 grüner Apfel, geschält und gerieben
  • 4 Hamburger-Brötchen

Zubereitung

  • Ananas, Mango, Zwiebel, Zitronensaft, Öl und Koriander mischen und zum Ziehen beiseite stellen.
  • Vermenge das Hähnchen, den Apfel und die Semmelbrösel in einer separaten Schüssel, bis eine feste Masse entsteht.
  • Danach in vier Portionen teilen, eine runde Form bilden und für 20 Minuten in das Gefrierfach legen.
  • Anschließend eine Pfanne erhitzen und das Hähnchenfleisch goldbraun darin braten; umdrehen und eine Scheibe Käse zum Schmelzen drauflegen.
  • Wenn das Hähnchen fertig ist, mit Brot, Salat und etwas Fruchtsoße anrichten.

Man braucht seinen Organismus nicht zu schädigen, um ein gutes Essen zu genießen. Denn es gibt andere Möglichkeiten, die reich an Vitaminen, Eiweiß und Ballaststoffen sind. Probiere deshalb diese gesunden Hamburger-Rezepte aus, du wirst begeistert sein!

  • Schmid, R., & McGee, H. (2006). On Food and Cooking: The Science and Lore of the Kitchen. Taxon38(3), 446.
  • Martin, M., & Schlosser, E. (2007). Fast Food Nation: The Dark Side of the All-American Meal. Journal of Public Health Policy24(1), 61. https://doi.org/10.2307/3343178
  • Viviana, R. (2011). Comida Chatarra y Salud. Cuenta Conmigo.