Übungen, die in deinem Brust-Workout nicht fehlen dürfen

Eines der Hauptziele von Männern und Frauen, die regelmäßig Sport treiben, besteht darin, ihre Brust zu stärken. In unserem heutigen Artikel werden wir die einige Übungen zeigen, die keinesfalls in deinem Brust-Workout fehlen dürfen!
Übungen, die in deinem Brust-Workout nicht fehlen dürfen

Letzte Aktualisierung: 02 Februar, 2021

Ein Brust-Workout ist für Männer praktisch ein Muss. Die Brust ist einer der Bereiche, auf den Männer beim Training besonderes Augenmerk legen, da dies einer der sichtbarsten Körperbereiche ist. Darüber hinaus sind die Brustmuskeln eine der größten und stärksten Muskelgruppen in deinem Körper.

Allerdings benötigst du viel Ausdauer und Mühe, um diesen Bereich zu trainieren. Daher gibt es auch zahlreiche Übungen, mit denen du dieses Ziel erreichen kannst. Dennoch gibt es bestimmte Übungen, die effektiver sind, wenn du Muskelmasse aufbauen und das Volumen deiner Brust vergrößern willst.

Darüber hinaus solltest du beachten, dass es verschiedene Bereiche gibt, die du trainieren musst: dazu gehören unter anderem die mittlere, obere und untere Brustmuskulatur. Aus diesem Grunde wollen wir dir heute einige Übungen vorstellen, die keinesfalls in deinem Brust-Workout fehlen dürfen.

Die besten Übungen für dein Brust-Workout

Bankdrücken: Diese Übung darf in deinem Brust-Workout keinesfalls fehlen

Bankdrücken ist einer der Klassiker und gleichzeitig die vollständigste Übung im Brusttraining. Es gibt verschiedene Modalitäten, je nachdem, welchen Bereich du bearbeiten möchtest. Mit dieser Übung kannst du deine Brustmuskulatur durch Gewichtheben definieren und kräftigen.

Beim horizontalen Bankdrücken liegst du mit dem Rücken auf einer Hantelbank und dein Gesicht schaut nach oben. Hierbei geht es darum, ein freies Gewicht zu heben. Du beginnst von der Brust und hebst deine Arme einige Male an.

Das verwendete Gewicht und die Anzahl der Wiederholungen variieren je nach deiner physischen Kondition, deinem Trainingsniveau und deinen individuellen Bedürfnissen. Diese Übung hilft dir, den mittleren Brustbereich zu trainieren.

Das Schrägbankdrucken ist im Grunde genommen die gleiche Übung. Allerdings besteht der Unterschied darin, dass die Hantelbank leicht erhöht wird. Wenn du dich in dieser Position befindest, trainierst du deine oberen Brustmuskeln.

Darüber hinaus gibt es noch eine dritte Variante, die du in dein Brust-Workout integrieren solltest. Hierbei wird die Hantelback leicht nach unten abgesenkt und du arbeitest an deinen unteren Brustmuskeln.

Brust-Workout - Mann mit Hantelstange

Dumbbell Fly

Der Dumbbell Fly ist eine weitere sehr bekannte Übung für das Brust-Workout. Du benötigst dafür ebenfalls eine Bank, auf die du dich wiederum mit dem Rücken legst. Darüber hinaus hast du in jeder Hand eine Hantel (Dumbbell). In der Ausgangsposition sind deine Arme nach vorne ausgestreckt und deine Ellenbogen sind leicht angewinkelt.

Wenn du dich in dieser Position befindest, öffnest du deine Arme zu den Seiten, bis sie durchgestreckt sind und sich auf Brusthöhe befinden. Anschließend kehrst du wieder in die Ausgangsposition zurück, wobei du gleichzeitig deine Brustmuskeln anspannst. Dieser Bewegungsablauf trainiert den mittleren Brustbereich.

Allerdings musst du darauf achten, dass du deine Arme nicht zu weit öffnest. Andernfalls würdest du nicht deine Brust trainieren, sondern deine Schultern. Dies erhöht dein Verletzungsrisiko und du wirst nicht die von dir gewünschten Ergebnisse erzielen.

Liegestütze: Die perfekte Ergänzung für dein Brusttraining

Auch Liegestütze dürfen in deinem Brust-Workout nicht fehlen. Es handelt sich um eine einfache Übung, für die du keine weitere Ausrüstung benötigst.  Dennoch ist sie sehr effektiv. Zur Durchführung legst du dich (mit dem Gesicht nach unten) auf den Boden, deine Hände befinden sich auf Brusthöhe.

Mit Hilfe deiner Füße als zweitem Stützpunkt versuchst du nun, dein gesamtes Körpergewicht mit deinen Armen anzuheben, bis diese vollkommen durchgestreckt sind. Der Vorteil dieser Übung besteht darin, dass du im Gegensatz zum Training mit Gewichten deine Brustmuskeln kräftigen kannst, ohne dabei deinen Rücken zu belasten.

Du kannst Liegestütze in verschiedenen Varianten durchführen, je nachdem, welchen Bereich der Brust du bearbeiten willst. Darüber hinaus tragen Liegestütze auch zur Kräftigung deines Trizeps sowie deiner Bauch- und Gesäßmuskulatur bei.

Schwimmen ist ein großartiges Brust-Workout

Schwimmen ist ein großartiges aerobes Training, das dir dabei hilft, Kalorien zu verbrennen und deinen Stoffwechsel anzuregen. Außerdem ist es sehr gut für Menschen geeignet, die Fett verlieren oder vermeiden wollen, es überhaupt erst anzusammeln. Überdies trainierst du beim Schwimmen intensiv deine Brustmuskulatur.

Brust-Workout - Schwimmen

Um deine Brust zu kräftigen und zu definieren, solltest du hauptsächlich in der Kraultechnik schwimmen. Wir empfehlen dir, kurze und schnelle Einheiten zu absolvieren, wenn du Volumen aufbauen willst. Wenn du allerdings Fett verbrennen willst, ist es besser, langsamere und sanftere Sätze durchzuführen.

Darüber hinaus kannst du beim Schwimmen die Schmerzen und Beschwerden vermeiden, die beim Gewichtheben auftreten können. Tatsächlich ist dies eine der ganzheitlichsten Sportarten und Aktivitäten überhaupt.

Wie du bereits bemerkt hast, gibt es wirklich zahlreiche Möglichkeiten, wie du deine Brust trainieren kannst. Die Auswahl des geeignetsten Trainings sowie der jeweils richtigen Intensität liegt bei jedem Athleten selbst und denjenigen, die ihn bei der Auswahl seiner Aktivitäten beraten.

Aber in jedem Fall ist es unbedingt empfehlenswert, dass du dich vor dem Training aufwärmst und nach Abschluss deine Muskeln dehnst.

Es könnte dich interessieren ...
Proteinreiche Diät: Abnehmen und Muskelmasse gewinnen
Fit peopleLesen Sie es in Fit people
Proteinreiche Diät: Abnehmen und Muskelmasse gewinnen

Alle Wissenswerte über eine proteinreiche Diät. Wann solltest du eine solche Ernährung beginnen und wie könnte sie dir schaden?