BBP – Die 5 besten Übungen für Bauch, Beine und Po

BBP-Übungen haben viele Vorteile, da sie nicht nur diese drei Hauptbereiche trainieren, sondern auch Wirbelsäulenprobleme korrigieren und die Körperhaltung verbessern.
BBP – Die 5 besten Übungen für Bauch, Beine und Po

Letzte Aktualisierung: 27. Oktober 2020

BBP steht für Bauch, Beine und Po und die Übungen sind perfekt für Fitnessbegeisterte und all diejenigen, die ihre Bauchmuskeln und ihren Unterkörper straffen möchten. Wie der Name bereits sagt, wirken diese Übungen auf Bauch, Beine und Po. Darüber hinaus sind sie eine großartige und effektive Möglichkeit, die oben genannten Muskelgruppen zu straffen und zu stärken.

Außerdem zielen die Übungen bei BBP auch auf deine Gesäßmuskeln, deine Wadenmuskeln, die Adduktoren und den Quadrizeps ab, während sie gleichzeitig deine Durchblutung sowie deine Widerstandsfähigkeit verbessern.

So beginnst du dein BBP-Training

Diese Art von Training kannst überall und jederzeit ausüben. Du kannst die Übungen im Fitnessstudio, im Park mit Freunden oder einfach zu Hause durchführen. Außerdem solltest du geeignete Sportbekleidung tragen, die bequem ist.

Bevor du mit dem Training beginnst, ist es äußerst wichtig, dass du dich mindestens fünf Minuten lang aufwärmst. Gehe im Park joggen, dehne dich oder steige auf das Laufband, um deine Muskeln auf die Übungen vorzubereiten.

Die 5 besten BBP-Übungen

Step-Training für Beine und Po

Step-Übungen kräftigen deine Beine und Gesäßmuskeln und verleihen ihnen außerdem noch eine schönere Form. Darüber hinaus tragen sie auch dazu bei, dass dein Herz-Kreislauf-System effektiver arbeitet. Es handelt sich um einfache Übungen, aber du kannst einige Variationen ausprobieren, sobald du etwas mehr Erfahrung gesammelt hast.

BBP - Step

Step-Übungen werden mithilfe einer Bank durchgeführt, wenn du kein Stepboard zur Hand hast. Alternativ kannst du aber auch eine Treppe verwenden. Bei diesen Übungen hebst du zunächst den rechten Fuß und dann den linken Fuß an, bevor du den rechten Fuß wieder senkst, gefolgt vom linken. Achte darauf, dass du die Höhe des Stepboards zunächst reduzierst und dann allmählich wieder erhöhst.

Bauch- und Beinübung

Diese Übung konzentriert sich auf zwei sehr wichtige Zonen: deine Bauchmuskeln und deine Beine. Lege dich für mit den Armen neben deinem Körper auf den Boden und achte darauf, dass du deinen Rücken am Boden hältst.

Bicyle-Crunches BBP

Um die Übung auszuführen, winkelst du deine Knie an und führst dann ein Bein an deine Brust. Senke das Bein wieder ab und wiederhole die Übung mit dem anderen Bein. Dabei solltest du spüren, wie deine Bauchmuskeln arbeiten. Außerdem ist es wichtig, dass das Bein, das nicht angehoben wird, in der Ausgangsposition bleibt.

Wenn du deine Beine bei dieser BBP-Übung wieder auf den Boden senkst, trainierst du deine Unter- und Oberbauchmuskeln. Um diesen Bewegungsablauf etwas zu variieren, kannst du zusätzlich deine Ellenbogen einsetzen. Dazu führst du deinen linken Ellenbogen zum rechten Knie und umgekehrt.

Wadentraining

Um straffe Beine und schlanke Waden zu bekommen, solltest du Wadenübungen durchführen.

Eine einfache Möglichkeit besteht darin, die Hände auf einen Tisch zu legen und ein Bein anzuheben, wobei dieses angewinkelt bleibt. Anschließend stellst du dich mit deinem anderen Bein auf  die Zehenspitzen. Senke deine Beine anschließend wieder ab und wiederhole die Übung dann mit dem anderen Bein. Achte darauf, dass du pro Bein die gleiche Anzahl an Wiederholungen ausführst.

Wadenübungen bei BBP

Es ist wichtig, dass du deine Körperhaltung bei dieser Übung im Auge behältst. Beuge deinen Oberkörper nicht nach vorne, um eine Belastung des Rückens zu vermeiden. Arbeite stattdessen mit dem unteren Rücken. Du kannst bei der Übung im Laufe der Zeit auch zusätzliche Gewichte verwenden.

Tiefe Kniebeugen: ein BBP-Klassiker

Um diese Art von Kniebeugen durchzuführen, stellst du dich mit schulterbreit auseinander stehenden Füßen hin. Die Füße sollten nach vorne zeigen und dein Oberkörper und dein Kopf sollten sich in einer neutralen Position befinden.

Anschließend bewegst du deine Hüften nach hinten, so als wolltest du dich auf einen Stuhl setzen. Achte darauf, dass deine Knie nicht über deine Zehen gehen. Danach begibst du dich wieder in die Ausgangsposition, indem du deine Hüften wieder nach vorne bewegst.

Tiefe Kniebeugen sind ideal, um deine Gesäßmuskulatur gleichzeitig zu aktivieren und zu straffen. Darüber hinaus gibt es viele Variationen, aus denen du je nach deinem jeweiligen Fitnessniveau wählen kannst. Kniebeugen sind für BBP-Workouts ideal.

Oberschenkelübung, bei der du dein eigenes Körpergewicht benutzt

Diese Oberschenkelübung ist sehr einfach und zielt auf einen Teil des Körpers ab, den viele Frauen als problematisch empfinden. Und das Beste daran ist, dass du keine zusätzlichen Gewichte benötigst. Alles, was du brauchst, ist dein eigenes Köpergewicht.

Stelle dich zunächst mit gespreizten Beinen auf, wobei deine Füße fest auf dem Boden stehen. Anschließend verlagerst du dein gesamtes Gewicht auf ein Bein. Wiederhole die Übung dann mit dem anderen Bein. Achte darauf, dass du während dieser Übung den Rücken gerade hältst.

Es könnte dich interessieren ...
Power Ball Übungen für unglaublichen Bizeps
Fit peopleLies auch diesen Artikel bei Fit people
Power Ball Übungen für unglaublichen Bizeps

Der immer bekannter werdende Power Ball findet sich heute in den meisten Fitnessstudios als ideale Ergänzung zu den Routinen wieder.